Zeitabstand zwischen Essen und Blähungen

3 Antworten

Das kann, je nach Speise, ganz schnell gehen... bei Zwiebeln brauche ich keine halbe Stunde.

Sauerkraut ist auch ein Schnellbläher, wohingegen Bohnen auf sich warten lassen.

Aber auch da gilt: jeder Verdauungstrakt hat seine eigene Art und Weise, damit umzugehen, mithin auch seine eigene Zeit!

bei manchen dauert es nur 10 minuten bei anderen 1 stunde.das ist bei jedem menschen anders

bei mir sehr kurz... sauerkraut und zustand...1 stunde

Fenchel-Kümmel-Anis Tee gegen Blähungen trinken. Wie oft und wann ist hilfreich?

Habe starke Blähungen seit ein paar Wochen. Lefax und Magen-Darm beruhigende Tees haben nicht geholfen. Auch langsam essen und gut kauen brachten nichts. Trinke auch nichts mehr mit Kohlensäure und habe testweise mal Milch ohne Lactose gekauft statt der normalen. War jetzt beim Arzt und der sagte ich solle Kümmeltee trinken. Habe nur Kümmeltee mit anis und Fenchel gefunden und den einfach gekauft. Wie oft und vor allem wann soll ich den trinken damit es hilft?

...zur Frage

Probleme nach der Magersucht?

Ich bin 14 Jahre alt und habe seid ca. Letztem Jahr November Magersucht. Bin gerade aber seid ca. 1- 1/2 Monate dabei wieder normal und ausgewogen zu essen. 3 Mahlzeiten, auch mal ungesund und mit ein paar Snacks zwischen durch. Aber seid diesem Monat habe ich festgestellt das ich oft Blähungen, komischen Stuhlgang und einen nach dem Essen etwas angeschwollenen Unterleib habe. Weiter habe ich keine Beschwerden. Kann es sein das mein Darm gereizt oder überreizt ist. Von der schnellen Zunahme/ Nahrungsaufnahme. Bitte schnelle Antworten. Danke im Voraus!

...zur Frage

Buchweizen / Kichererbsen unverzräglichkeit - Histaminintoleranz?

Hallo liebe Community

Ich habe gemerkt, das ich Lebensmittel wie Kichererbsen oder Buchweizen nicht so gut verdauen kann. Jedesmall wenn ich sie esse, bekomme ich so ca. 1 Stunde nach dem Verzehr Bauchgrummeln. Es drückt und zieht, bekomme Blähungen und ich merke wie das Essen den Darm passiert. Könnte es sein das ich eine Histaminintoleranz habe? Hat wer auch solche Probleme? Wenn ja, was macht Ihr dagegen? Ich möchte ungern auf diese Lebensmittel verzichten, weil Pasta vertrag ich auch nicht so gut...

Vielen Dank für Eure Antworten.

...zur Frage

Jodthyrox bei Unterfunktion der Schilddrüse: Wie groß sollte der Abstand zu den Mahlzeiten sein?

Im Beipackzettel des Medikaments steht, dass ich es vor dem Essen (einmal täglich eine Tablette vor dem Frühstück) einnehmen soll. Aber wie groß soll der zeitliche Abstand sein? Wie verhält es sich allgemein mit Medikamenten, die vor oder nach, aber nicht zu den Mahlzeiten eingenommen werden sollen?

...zur Frage

sehr viel Luft im Bauch - Blähungen

Seit zwei Jahren habe ich Magen-und Darmprobleme. Angefangen hat alles mit Magenschmerzen. Nach ca. 6 Wochen hatte ich plötzlich sehr viel Luft im Bauch ( meistens in der Nacht - um 4 Uhr war die Nacht zu Ende ). Mittlerweile ist es so, dass ich nach fast jedem Essen Bauchschmerzen und sehr starke Blähungen habe. Es ist unglaublich wieviel Luft in meinem Darm ist. Gott sei Dank riechen die Pupse nicht. Magenspieglung hat nichts ergeben. Bei der Darmspieglung wurden kleine Geschwüre entfernt.. Stuhl wurde untersucht - negativ. Lactose und Glutentest war ebenfalls negativ. Fructoseintoleranz wurde bestätigt. ich esse nichts mehr, wo Fructose enthalten ist. Trotzdem haben die Beschwerden sich nicht gebessert. Ich habe mein Idealgewicht, treibe Sport, habe keinen Stress. Der Arzt meint, dass ich austherapiert bin - Reizmagen-und Reizdarm. Glaube ich aber nicht.

Vielleicht hat noch jemand eine Idee.

...zur Frage

Sollte man die Lebensmittel meiden, die bei einem Blähungen hervorrufen?

Ich verzehre viel rohes Obst (2-4 Portionen am Tag) und auch rohes Gemüse (1-2 Port. am Tag), natürlich auch mal gekochtes, aber ich mag es halt lieber roh und denke es ist dann auch gesünder, weil vitaminreicher. Ich habe aber mittlerweile rausgefunden das meine Blähungen daher gekommen - will vor allem aber nicht auf das Obst verzichten, da ich es liebe wie andere Junk Food. Dennoch mache ich mir Sorgen, dass ich meinem Körper/Darm damit schade, weil ich doch jeden Tag davon sehr starke und übelrichende Blähungen bekomme (ich arbeite überwiegend von zu Hause aus und muss die außer mir, niemanden zumuten). Ist es nun gesünder weiterhin Obst und Gemüse zu essen, weil es an sich gesunde Lebensmittel sind oder ist es besser es einzuschränken, weil es dem Körper schadet, ersichtlich an Verdauungsproblemen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?