Zeitabständen Retardtabletten Ausnahmen erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich nehme auch 2x täglich Tilidin und ich würde nicht nach 2 oder 3 Stunden wieder eine Tilidin nehmen. Ich nehme sie alle 12 Stunden + - 1/2 Stunde. Retard Tabletten geben ihren Wirkstoff nach und nach ab, sodass ein konstanter Spiegel im Blut gegeben ist. Ich weiß ja nicht warum Du Tilidin einnehmen musst, aber je nach Schmerzart wäre vielleicht eine andere Schmerztablette sinnvoll. Das Du Deinen Arzt fragen sollst sage ich an dieser Stelle nicht, das haben ja schon Andere getan. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Dosierung an.

Prinzipiell bis zu einer gewissen Dosis ja.. ABER es kommt auf die individuelle Ausgangslage an. Bei älteren, vorbelasteten Patienten, Einnahme anderer Medikamente oder sehr starker Reaktion auf das Präparat (was nicht nur starke Schmerzlinderung meint!), kann sich das anders verhalten.

Hier sollte immer der behandelnde Arzt entscheiden unter Einbezug aller Faktoren.

Im Normalfall ist jedoch die Kombination mehrerer Schmerzmittel und Wirkungsweisen (zb Tilidin und Metamizol) sinnvoller als eine Dosiserhöhung auf Bedarf, vor allem auch wg der Toleranz. Sonst braucht der Patient bald dauerhaft die höhere Dosis und das Medikament fällt iwann wg Toleranz ganz raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seanna
21.06.2016, 16:35

Über welche Dosierung reden wir denn hier? Einnahme anderer Medikamente oder Vorbelastung? Andere Krankheiten?

0
Kommentar von bertfell
21.06.2016, 16:38

Danke. Endlich mal eine Antwort. Es geht halt um meine Oma sehr stark krank und hat auch den Rücken kaputt sie hat schmerzen und seit gestern sind sie stärker geworden gestern haben wir ihr auch noch eine Tablett zusätzlich gegeben..Ich weiß das ist keine Dauerlösung aber wir bekommen erst nächste Woche eine Termin es ist proppe voll beim Arzt wir haben angerufen er meinte man kann bei Bedarf erhöhen sollte es aber vermeiden nur in Notfällen, dann Lieber metamizol aber das Problem wir haben es mit novalgin probiert es wurde nicht besser es wird nur besser mit einer zusätzlichen tilidin Gabe...Heute hat sie vor 3 Stunden eine 100mg genommen jetzt will sie noch eine 50mg haben...Wie gesagt wenn wir nächste Woche den Termin haben dann sprechen wir über eine Dosis Erhöhung

0
Kommentar von Seanna
21.06.2016, 17:18

Wenn der Arzt das ok gibt, kann man das bis zu einem nächsten Termin auf Bedarf durchaus machen. 150mg ist keine unübliche Dosis, um 3h versetzt sogar ne gute Lösung als Kombi. Und dann beim Termin eine bessere Lösung als einfache Erhöhung zb mit Metamizol oder anderen Medikamenten finden. Ist ja auch von der Ursache abhängig. Evtl kämen ja auch Medikamente gg neuropathische Schmerzen in Frage oder NSAR. Ggf hier einen Schmerzmediziner fragen statt dem Hausarzt! Dosiserhöhung allein ist aus genannten Gründen keine gute Lösung.. Macht nur noch mehr Probleme langfristig. Hier bitte Schmerzmediziner mit einbeziehen!

0
Kommentar von Seanna
21.06.2016, 17:23

Wenn sie sog Protonenpumpenhemmer (PPI) nimmt "Magenschutz" - Esomeprazol, Omeprazol, Pantoprazol bitte drauf achten dass durch die geringe Magensäure evtl weniger resorbiert oder weniger schnell resorbiert wird. Aber bei 100mg + 50mg nach 3h sehe ich nach ok des Arztes kurzfristig keine Probleme. Wenn es nicht wie gewünscht hilft, lasst euch vom Arzt morgen ein Rezept für die Tropfen geben und gebt die zusätzlich. Aber vorsichtig damit! Die sind nicht retardiert und wirken daher stärker und gehen auf den Kreislauf! Sturzgefahr!

0

Echt hört mir auf mit eurem Arzt!! Den hab ich gestern schon angerufen weils gestern auch schon der Fall war mit dem zeit Abstand der arzt sagt immer das wir das selber wissen müssen es aber nicht so schlimm wäre..Und ich will mal euren Rat hören und nicht den vom Arzt weil der eh immer dasselbe sagt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klärst du besser im Vorfeld mit deinem Arzt - immerhin unterliegt Tilidin dem BTM = Betäubungsmittelgesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bertfell
21.06.2016, 16:26

Nein nicht wegen mir habe einen in der Familie der das nehmen muss...Habe nicht immer Lust den Arzt anzurufen ihr mit euren Arzt immer bei solchen Fragen..Ärzte sind auch keine Götter...Ich dachte vielleicht hier hätte jemand etwas Ahnung aber was soll man erwarten 

0
Kommentar von Seanna
21.06.2016, 16:29

Tun wir nicht. Nur die unretardierten Tropfen unterliegen dem BTM, nicht jedoch die Retard-Tabletten.

0

Was möchtest Du wissen?