Zeit heilt keine Wunden, man gewöhnt sich nur an den Schmerz!

Bilduntertitel eingeben... - (Trauer, Verlust, Ewigkeit)

9 Antworten

Sie sind ja noch immer da - in deinem Herzen. Und du kannst dich sehr wohl noch von ihnen verabschieden. Sie alle hatten für dieses Leben genug getan und sind jetzt wo anders. Es ist nicht gut, sie festzuhalten, doch behalte sie in guter Erinnerung und sei dankbar für jeden Augenblick, den du mit ihnen gehabt hast.Vertraue ganz fest darauf, daß alles, was dir zustößt zu deinem besten ist und, ob du es später einmal oder gleich oder gar nicht verstehst deiner persönlichen Entwicklung dient. An vielen deiner Antworten ist mir aufgefallen, daß du ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und eine bemerkenswerte menschliche Reife hast; das ist möglicherweise aufgrund deiner schmerzlichen Erfahrungen so. Alles Gute! Gottesanbeterin

Ich danke Dir liebe Gottesanbeterin und ich danke Dir auch für Dein Kompliment in meinem Profil! Ich bin ein sehr tiefsinniger Mensch, das stimmt und viele halten mich deshalb manchmal für "spinnert". Ich spreche die Dinge beim Namen an, ob gut oder böse. Ich nehme kein Blatt vor den Mund, bemühe mich natürlich um eine gewisse Höflichkeit. Gut, manches Mal gelingt es mir nicht. Aber ich bin harmoniesüchtig. ich liebe die Menschen, ich glaube an eine höhere Macht und ich ich hoffe, das ich alle mal wieder sehen darf, die ich verloren habe

0

Am besten geht das sicher mit einer Therapie. Darüber reden, reden und nochmals reden. Die Erinnerungen wach halten. Briefe schreiben.

Hab schönen Dank für Deine Antwort. Ich habe schon angefangen, naja, ein Buch zu schreiben. Aber manchmal geht es mir nicht von der Hand!

0
@LivArwen

Finde, das ist schon mal ein toller Anfang. Alles Gute für Dich!

0

Erstmal muß ich sagen das mir das leid tut was dir da wiederfahren ist. Ich weiß nicht ob man was gegen den Schmerz tun kann... ich hab auch schon zwei geliebte menschen verloren. einmal meinen Pflegevater und dann meine Mutter. Meine Ma ist jetzt 8 Jahre tot und es tut noch immer weh, manchmal weiß ich auch nicht weiter, aber man lebt doch... immer weiter atmen auch wenn man nicht mehr will... für dich kommen auch bessere zeiten...

Vielen lieben Dank für Deine warmherzigen Worte. Ich versuche es am tage wegzustecken. Aber am Abend kommt oft die Trauer und diese Gedanken, wo ich dann nicht mehr weiter weiß

0

Superschnelle Geweberegeneration

Hallo, ich hätte da eine Frage, die wirklich ernst gemeint ist. Wie ja bekannt ist, ist es zwischen den Menschen unterschiedlich, wie gut sie sich Dinge merken können. Jedoch gibt es ja auch Menschen, die sich von dem Durchschnitt komplett abheben, so soll es ja sehr wenige Menschen auf der Welt geben, die ein Gedächtnis besitzen, was sich alles merkt, was sie je gesehen haben. Zum Beispiel lesen sie ein 500 Seiten Buch und können es selbst Jahre später noch auswendig runtersagen. Wie Menschen, die ein Musikstück hören und es dann einfach so perfekt spielen können. Und wie wir ja wissen ist es ja je nach Mensch unterschiedlich, ob eine Wunde schneller oder langsamer heilt, es ist ja auch altersbedingt. Nun interessiert mich, ob es möglicherweise Menschen geben könnte deren Wunden ( eine Schnittwunde am Arm) in Minuten oder gar Sekunden komplett verheilt. Klingt natürlich alles nach Fiktion, aber es interessiert mich nun mal.

...zur Frage

Hilft Spucke wirklich beim Heilen von Wunden?

Als ich noch klein war hat man mir immer, wenn ich mich leicht verletzt hatte, gesagt: "Tu Spucke drauf, dann heilt´s besser". Habe ich mir angewöhnt und mache ich auch heute noch so. Die meisten menschen nehmen, wenn sie sich zB in den Finger geschnitten haben, diesen auch erst mal in den Mund.

Hilft das denn jetzt wirklich oder ist das nur so ein Spruch? Ist es überhaupt sinnvoll, das zu machen? Oder sollte man das auf jeden Fall machen?

...zur Frage

Hilfe ich leide sehr an dem Verlust meines Vaters (Tod,Depressionen,Verzweiflung). Mein ganzes Leben ist sch... Bin ratlos und will nichtmehr?

Hey Community, Das wird ein etwas längerer Text werden, würde mir sehr viel bedeuten wenn ihr es euch durchlesen würdet und mir vielleicht helfen könnt. Undzwar ist mein Vater nach einer schweren Krankheit die er gut durchgestanden hat nach vielen Jahren verstorben. Es ist nun etwas über 1 Jahr her und ich bin null drüber hinweg gekommen. Ganz im Gegenteil, es wird immer schlimmer. Von Tag zu Tag.

Während seiner Krankheit die sich über mehrere Jahre gestreckt hatte, habe ich alles gut ausgehalten. Die ganzen Krankenhausaufenthalte und alles was dazu gehört. Doch nachdem er verstorben war, war meine ganze Lebenslust weg. Ich kann nichtmehr glücklich sein, ohne dabei an ihn zu denken und traurig zu werden. Ich kann nichtmehr richtig essen,... Einfach nichts funktioniert mehr richtig. Mir geht es nurnoch schlecht. Und wenn alles wieder hochkommt und ich einmal anfange zu weinen, kann ich garnicht mehr aufhören und habe das Gefühl dabei zu ersticken. Ich habe einfach niemanden an den ich mich wenden kann. Das Verhältnis zu meiner Mutter ist sehr schlecht und Freunde habe ich nichtmehr viele, denen ich vertrauen kann. Sie könnten mir auch nicht viel weiterhelfen.

Ich bin für eine Zeit in die Selbstverletzung reingerutscht und habe Angst dass es nochmal passieren könnte. Außerdem hab ich mich nach langer Zeit überwunden und versucht mit anderen Leuten über meine Probleme zu reden. Sei es mit Leuten die es mir angeboten hatten oder anonym übers Internet, manchmal auch in Einzelberatung auf speziellen Websites/Hotlines. Eine Zeit lang bin ich regelmäßig zu einer Beratungsstelle (Psychologie) gegangen, doch es hat mir nicht das Gefühl gegeben, dass es irgendetwas bringt.

Ich bin am Verzweifeln und weiß einfach nichtmehr weiter. Mir geht es schon über 1 Jahr wirklich jeden Tag so schlecht. Das ist nichtmehr auszuhalten. Ich komme überhaupt nicht mit dem Verlust klar, es kränkt mich so sehr und macht mich richtig fertig.

Manchmal frage ich mich ob ich mir wieder irgendwie richtig professionelle Hilfe suchen sollte. Aber ich hab Angst dass ich in die Psychiatrie kommen könnte. Besonders wegen Familie und Freunde. Und wegen der Allgemeinsituation. Ich würde mich nicht trauen mit meiner Mutter darüber zu sprechen. Gerade da unser Verhältnis sehr schlecht ist. Ich weiß wirklich nichtmehr weiter. Hat irgendwer Tipps? Ich fühle mich alleine und machtlos und ich weiß dass ich Hilfe brauche :(

Und falls es wichtig sein sollte, ich bin w/15 Danke schonmal. Ich hoffe sehr auf Tipps und Hilfe 🙏 LG

...zur Frage

Warum kann ich nicht vermissen?

Ich vermisse irgendwie nie jemanden. Wenn ich jemanden verliere, wie zum Beispiel vor ein paar Monaten meinen Freund (2 einhalbjährige Beziehung), den ich null vermisse. Die Trennung ist mir völlig egal auch wenn ich ihm geliebt habe. Auch geliebte Menschen vermisse ich einfach nicht obwohl ich sollte. Verstorbene Tiere oder so etwas vermisse ich nicht auch wenn sie mir viel bedeuteten. Es fühlt sich dann so an als ob ich das nicht wirklich "realisiere". Was stimmt nicht mit mir? :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?