Zeit für ein Hundeklo

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das wäre zwar eine Idee mit dem Garten aber es entsteht dann folgendes Problem.

Der Hund lernt: Aha hier ist die Toilette wenn DU dann mal im Urlaub bist oder generell woanders bist hast Du ein Problem weil der Hund dann seine Toilette vermißt. :-))

Wir haben hier eine Frau mit einem Golden Retriever. Die hat das genau so gemacht mit in den Garten machen lassen an eine Stelle. Der Hund ist jetzt 5 Jahre alt und macht nur noch in den Garten. Wenn sie den Hund zu Ihrer Freundin in Pflege gibt dann muss die Freundin 3 mal täglich den weiten Weg zum Heim von Hund machen und ihn in den Garten lassen weil der Hund nirgends anders macht.

Bring ihn nach dem Fressen, nach dem Spielen und nach dem Schlafen und jeweils alle 2 Stunden raus., Lobe Hundi wenn er gemacht hat.

Warte ruhig auch mal etwas länger bis er gemacht hat.

Du kannst das schon trainieren. Es dauert nur. Meine hündin geht mittlerweile (vorrausgesetzt sie muss ) ihr geschäft wenn ich sag geh gassi.

Meinem Rüden hab ich auch beigebracht das er nicht an huaswänder, bänken, autos ezc makiert. In fremden Gärten oder sogar auf den Weg pinkeln oder kac*en wurde sofort unter bunden.

Das kannst du denke ich mal auch mit dem Garten machen. Ich habs noch nich ausprobiert weil meine nicht in den garten machen dürfen.

Ich würde ein teil des Gartens absperren als kackecke . Dort bringste den Hund hin wenn er macht loben. Will er außerhalb der ecke machen sagte nee is nich und setzt ihn in seine ecke.

Dem Hund beizubringen an einer bestimmten Stelle sein Geschäft zu erledigen ist sicher die schwierigere Variante. Ich habe unseren Hund als er Welpe war immer (sanft) von den Stellen weggezogen, an denen ich nicht wollte, dass er sein Geschäft verrichtet und das mit einem scharfen "nein" (alternativ "pfui", was auch immer) unterstützt. Hat ein wenig gebraucht bis er mit dem Versuch aufgehört hat sich hin zu hocken, aber klappt inzwischen sehr gut...

hunde haben keine festen ablege plaetze.. trage den kleine alle 2-3 stunden raus uns setze ihn ins grass...lobelalle erfolge draussen und wische kommenrarlos alles in der wohnung auf...beginne bitte gleixh den kleine druassen gassi zu fuehre -12 minuten ausserhalb von huas und garten.

meine hunde benuten weder haus noch garten als klo!

Hi,

mit einem Hund sollte man Gassi gehen und zwar über das Gartentürchen hinaus. Hunde schnuppern sehr gerne und machen da ihr Geschäft, wo sie andere Hunde wittern können. Hundekot sollte eh immer entfernt werden, das verlangt schon der Anstand, haben immer ein Tütchen und Papier dabei, um zu vermeiden dass andere in den Hundekot treten.

LG

Hallo,

dass dein Hund nicht direkt vor die Tür kotet, kannst du ihm genauso beibringen wie das Stubenrein-Werden, denn das Prinzip ist das gleiche (ich gehe davon aus, dass du weißt, wie das geht). Garten ist so eine Sache. In der Regel gehört der Garten zum - wie soll ich es ausdrücken - Revier des Hundes, zu seinem Heim. Die meisten Hunde verschmutzen das nicht. Pipi machen noch eher, aber einen Haufen legen, das kommt für die meisten nicht in Frage. Du würdest ihn also zu etwas zwingen, was seiner Natur widerspricht. Es gibt Ausnahmen. Unsere Kleine hat diesbezüglich leider keine Hemmungen, wenn's pressiert (Heimkind, hat damals sogar ihren Zwinger verschmutzen müssen, weil sie über den gesamten Aufenthalt hinweg Durchfall hatte), und das wird man aus ihr nicht mehr rausbekommen. Wir müssen also regelmäßig den Garten absuchen, ob mal wieder irgendwas rumliegt. Wenn Kinder im Haus sind, sollte man streng darauf achten, dass im Garten keine Haufen liegen.

Übrigens, du solltest dir zukünftig etwas mehr Mühe geben mit der Formulierung der Überschrift. Die ist arg irreführend.

Gruß, Kerstin

im garten würde ich ihn nicht machen lassen , das kann ,wenn er größer wird auf dauer zum problem werden- warum sollte der kot bei euch vor der tür liegen--??? im normalfall geht man ein stück mit dem hund und dann löst er sich und nicht direkt vor der haustür , dann solltet ihr mal ein wenig früher mit ihm raus gehen , wenns immer so dringend ist. mit 4 monaten muß er immer noch all 1-2 stunden ganztags raus .sucht euch -wenn irgend möglich- eine stelle in der nähe eurer wohung / haus und laßt ihn dann dort machen . aber er wird sich eh auch woanders lösen , hunde machen ja mehrmals am tag .also später beim gassie gehn , wenn ihr schon so richti große spaziergänge machen könnt , dann erledigt sich das von alleine. mein hündin reagiert auf das wort -- "machen" dann s verbindet sie mit "koten". man kann eiem hund so ein wort beibringen ,indem man es immer sagt , wenn er gerade dabei ist zu koten ,welches man nimmt ist egal .

Hallo, bei so einem Signalwort finde ich problematisch, dass der Hund dann evtl. nur noch dann macht. Und das darf nicht sein, denn wenn er ohne das Signal zu lange einhält, kann das zu gesundheitlichen Problemen führen, insbesondere im Alter, wenn er evtl. inkontinent wird.

0
@bignose

ich habe nur meine eigenen erfahrungen weitergegeben -- mein hündin macht auch ,wenn wir ansonsten gassie gehen ,nur morgens ,hinterm haus ,zum ersten mal lösen fordere ich sie auf -- "machen" und dann macht sie ,aber auch nur , wenn sie halt machen muß .ich will ja nur erreichen dass sie sich hinterm haus morgens schon mal löst .

0

Das mitm Garten würd ich weg lassen.

wenn er gleich beim rausgehn macht, trag ihn einfach die erste Zeit zu der Stelle hin wo er bei eurer Gassi Runde machen soll.

Geh mit ihm gassi und lauf eben da wo er koden soll oder pissen^^ man kann keinen hund beibriegen ''Du bist und kackst jetzt dort''^^

Was möchtest Du wissen?