Zeit Beschränkung für Online Spiele sinnvoll?

9 Antworten

Momentan finden in China bzgl. des Schulsystems viele Reformen statt und vielleicht ist man noch an der einen oder anderen Stelle am rumprobieren.

In den ersten beiden Klassen wurden Prüfungen abgeschafft und auch in den höheren Klassen gibt es nur eine Abschlussprüfung. Nachhilfeunterricht am Wochenende soll verboten werden (wodurch allerdings auch Jobangebote verloren gehen), damit die Kinder mehr Freizeitmöglichkeiten haben können, wo aber eben nicht das Zocken dazugehören soll!

Ich finde gut, dass Wege gesucht werden, um vor allem den Handykonsum etwas zu reduzieren! Täte ich mir hier in Deutschland auch wünschen, um vor allem Unfälle auf der Straße zu reduzieren! 😒 In wie weit diese Regelung dann wirklich gut ist, wird sich vielleicht in naher Zukunft zeigen. Allerdings müssten auch die Eltern mit gutem Beispiel voran gehen und nicht selber vor dem Kind dann zocken! 😂

Und mit welchen Methoden dann genau das Handyverhalten der Nutzer überprüft wird, ist auch nicht ganz eindeutig. Man kann es eventuell ja weitergeben, falls es nicht mit Gesichtserkennung funktioniert... 🙄

Was Deutschland betrifft:

Man sollte das nicht verallgemeinern! Aber es stimmt meiner Meinung nach, dass die meisten Kinder und Jugendliche ohne Kontrolle zu viel zocken würden! Schwierige Zeiten heutzutage!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bachelor in Sinologie und war schon paar Mal in China.

Sowas ist mMn etwas was nicht pauschal entschieden werden kann.

Stell dir vor du hast Peter und Paul.

Peter spielt 2 mal die Woche Fußball, macht seine Hausaufgaben immer rechtzeitig, hat gute Noten, trifft sich öfter mit Freunden zum z.B. Inliner Fahren und zockt ab und an über ein Wochenende 20 Stunden irgend ein Spiel und ansonsten hier und da mal 2-4 Stunden.

Auf der anderen Seite hast du Paul, der sobald ein neues Spiel raus kommt alles liegen lässt, Hobbys und Freunde vernachlässigt und die Hausaufgaben nicht macht.

Peter kann offensichtlich seinen Konsum selbst sehr gut Managen wohingegen Paul anscheinend regeln braucht. Peter jetzt eine "max 3 Stunden am Tag" Regel aufzuerlegen bringt nichts außer unnötigen Klinsch, es kann aber PAul helfen nicht alles zu vernachlässigen.

Um sowas per Gesetz durchzusetzen, muss man es kontrollieren. Und diese Kontrolle klappt rein technisch nur, wenn man Menschen intensivst überwacht. So eine intensive, staatliche Kontrolle der Bürger wäre aber etwas, was mit unserem Freiheitsbegriff absolut nicht übereinzubringen wäre. China mag da anders ticken...

Zudem liegt die primäre Verantwortung für eine gesunde Entwicklung und das Heranwachsen zu einem eigenständigen, verantwortungsvollen, gesunden Erwachsenen von Kindern nicht bei Schule, Staat oder sonstigen öffentlichen Organen, sondern nach wie vor bei den Eltern des Kindes.

Somit ist es eine von vielen Aufgaben der Eltern, ihren Kindern einen vernünftigen, gesunden Umgang mit Online-Spielen zu vermitteln. Und ja, auch mal gegen den Widerstand des Kindes, sprich, Eltern müssen auch Konflikte eingehen und aushalten! Finde es echt befremdlich, wie oft dieses klassische Konzept einfach verdrängt und übergangen wird und stattdessen nach Übernahme des Staates bei diesen Aufgaben gerufen wird...

Hey,

meiner Meinung nach absoluter Schwachsinn.

Für mich ist, und war damals das Spielen am Pc sehr wichtig, gerade zum abschalten vom Alltag.

Gerade in China wird viel mehr von Jugendlichen erwartet, die meisten stehen unter enormen Leistungsdruck. Und jetzt ihre Freizeitaktivität wegnehmen und kurzen? Nein, sowas darf einfach nicht sein. Gerade jemand der Computer Spiele spielt weiß, das 3h am Wochenende einfach sehr wenig Zeit sind.

Wenn eine Sucht vorliegt, muss diese Professionell behandelt werden. Aber jedem jetzt zu unterstellen, er sei Süchtig und deswegen das ganze beschränken? Nope.

Wie gesagt, für mich waren diese Spiele immer etwas, womit ich aus dem Alltag abtauchen kann und mich entspannen kann, um neue Kraft zu tanken.

Luca

Woher ich das weiß:Hobby – Gamer, Cutter, Editor, Designer

Ist totaler quatsch. Sowas ist ja kein verantwortungsvoller umgang und man lernt ihn so auch nicht - evtl. sogar gegenteilig.

Wie sinnhaft online Spiele sind, und bei wem wieviel Sinn macht ist sowieso höchst individuel, die ewige gleichmacherei macht daher so oder so keinen Sinn (nicht nur bei dem Thema).

China will hier das die Leute funktionieren und leistung für den Staat bringen, es geht dabei nicht darum das das anderweitig irgendeinen mehrwert hätte. Das wáre ohnehin ausschließlich bei suchtfällen der Fall.

Grüße

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit über 20 Jahren Hobby.

Was möchtest Du wissen?