Zeilenabstand Open Office anders als Word?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist Quatsch was der Prof sagt. Die Schriftgröße wird in Punkte angegeben. Ein Beispiel die Schriftgröße beträgt 40Pkt Ein einfacher Abstand beträgt also 40Pkt. 1,5 facher Abstand beträgt also 60Pkt. Die Berechnung ist bei allen Textverarbeitungsprogramme gleich.

Bei OpenOffice markierst du mit Strg + A alles. Mit Strg + 5 stellst du auf 1,5 fachen Abstand. Ich könnte mir vorstellen, dass zwei unterschiedliche Schriftarten zu Hause und Schule verwendet werden. Daher sollte immer Arial oder Times verwendet werden.

Pralinchen93 25.01.2013, 14:39

Ich habe zwar schon mitbekommen, dass bei manch anderem das ganze kleiner aussieht, aber ändern kann ich es ja auch nicht, wenn mein programm das ganze so macht.

Times habe ich verwendet und außerdem sollten wir es ja eh gleich ausgedruckt abgeben

0
BerchGerch 12.03.2013, 13:40

Ein Beispiel die Schriftgröße beträgt 40Pkt Ein einfacher Abstand beträgt also 40Pkt. 1,5 facher Abstand beträgt also 60Pkt. Die Berechnung ist bei allen Textverarbeitungsprogramme gleich.

Die Berechnung ist nicht ganz richtig. Ich würde auch immer mit dem normalen Schriftgrößewert (ohne Durchschuss) als Wert für den einfachen Zeilenabstand rechnen und das reicht meist auch. Allerdings darf man korrekterweise die 20% Durchschuss nicht vernachlässigen, die beim Zeilenabstand noch draufgeschlagen werden.

Bei einer Schriftgröße von 10 pt ist der einfache Zeilenabstand also mit Durchschuss 12 pt., bei einer Schriftgröße von 12 pt ist der einfache Zeienabstand mit Durchschuss 14,4 pt usw.

Gruß, BerchGerch

0
dkilli 12.03.2013, 13:58
@BerchGerch

Das stimmt, was du schreibst. Ich hatte mich später auch schlau gemacht.

Aber noch eine Frage. Wie machst du das mit dem zitieren bei Gute Frage?

0
BerchGerch 12.03.2013, 19:30
@dkilli

Hi,

  • Kopiere den zu zitierenden Text – oder schreibe ihn ab – und markiere ihn anschließend.
  • Danach klickst du in der Symbolreihe über dem Kommentarfeld, in das du deinen Text eingegeben hast, auf das kleine Männchen mit der Sprechblase (das vierte Symbol von links; rechts neben dem kursiven I).
  • In der Vorschau wird der Text dann eingerückt und mit einem kleinen Pfeil (>) markiert. Der graue Kasten ist in der Vorschau noch nicht zu sehen. Du kannst das Zitat in Form des grauen Kastens also erst sehen, wenn du den Kommentar abgesendet hast.

Gruß, BerchGerch

0

Der Abstand ist in mm angegeben. Er ist bei MS Office genau so wie bei OOffice. Wenn Du beides auf deinem Rechner hast, Druck auf beiden Programnen aus und vergleiche!

Ich würde Deinem Prof ne CD mit der Originaldatei (OpenOffice Format) geben und ihn selber nachschauen lassen! Dann sieht er es selber!

Pralinchen93 25.01.2013, 14:41

ich habe nur open office auf dem laptop. :/

hatte ich auch vor dass ich ihm das ganze nächste woche mal zeige. sonst glaubt der mir das beim nächsten mal wieder nicht

0
dkilli 25.01.2013, 16:11
@Pralinchen93

Auch Profs müssen nicht alles wissen. Viel Glück. Ich schreib dazu immer folgendes.

Es ist immer wieder eine Sauerei, dass die Schulen Microsoft Office (Superklein Weich Office) verwenden, statt Freeware. Es gibt z.B. LibreOffice, OpenOffice, Abiword und andere. Welche Schüler, Eltern haben schon 100€ dafür übrig. Denk mal an die Eltern, die Hartz4 Empfänger sind.

Daher solltest du dich an den Klassensprecher, Schülervetretung, Kultusministerium wenden. Auch deine Elern. Auch sollten deine Eltern, selbst wenn die nicht davon nicht betroffen sind, wie sie an eine Bescheinigung kommen, damit das Arbeitsamt, Sozialamt es bezahlt. Werden die nicht.

Es wird bestimmt das Argument kommen, MS ist Standard. Nur wenn du einen Beruf ergreifen solltest, wo MS Office verlangt wird, so muss du nicht damit rechnen, dass die alle MS Word 2010 verwenden. Wichtiger ist, dass du dich schnell in jedes Programm einarbeiten kannst.

Wenn z.B. jeder Schüler, Eltern statt verbilligtes MS Office für ein MS Produkt 30€ der Schule spenden würde,so könnte sich die Schule einen neuen Rechner für ca. 700€ mit kosenlosen Programme kaufen. Da brauchte nur Linux (Edu Linux) drauf sein.

Zig Millionen könnte in Deutschland eingespart werden und sinnvoller eingesetzt werden. Viele Städte verwenden schon Linux. Auch andere Länder haben, wollen auf Linx umstellen und entwickeln Programme dafür. Da die von Steuergelder bezahlt wurden, so sollen die allen Einwohner kostenlos zur Verfügung stehen.

0

Es ist durchaus möglich, dass es Dir das Layout "zerhaut", wenn Du ein Dokument in verschiedenen Programmen öffnest. Das geht schon damit los, dass in dem Dokument eine Schrift verwendet wird, die nicht auf jedem anderen Rechner auch vorhanden ist.

Deshalb gibt man fertige Dokumente auch als PDF weiter. Da hat man in der Regel die Gewähr, dass es auf jedem Rechner gleich dargestellt wird.

Pralinchen93 25.01.2013, 14:40

Wir sollten die arbeit schon ausgedruckt abgeben. damit nichts verschoben wird und er seine bemerkungen auch gleich drauf schreiben kann. deswegen....

nur kann ich mir ja auch nichts runterladen von word womit ich es nochmal schreiben kann

0

Was möchtest Du wissen?