Zeigt ihr beim Autofahren eure Fahrtrichtung an?

Das Ergebnis basiert auf 30 Abstimmungen

ja immer 67%
Ich vergesse es manchmal 13%
nein garnicht, weil... 10%
mahl so mahl so 10%

22 Antworten

ja immer

Grundsätzlich, selbst wenn ich aus der Garageneinfahrt komme. Ich könnt so manchesmal dem einen oder anderen in den Hintern treten wenn er nicht blinkt. Man könnte z.B. schon mal in einen Kreisel einfahren wenn der, der sich im Kreisel befindet und ihn verlassen will blinkt, der Verkehrsfluss wäre da schon mal besser.

Auch wenn manche vor einem fahren und plötzlich ohne Grund? langsamer werden und dann ohne Blinker abbiegen oder in eine Einfahrt fahren.

Ich habe schon mal einen darauf angesprochen ob er sich nicht einen normalen ****** leisten kann und nicht das Sparmodel bei dem es keine Blinker gibt. O O, da hat er aber losgelegt und letztentlich sei es seine Sache ob er blinkt oder nicht. Man hat der sich aufgeregt.

Leider wird das nicht Blinken immer mehr, es macht do nun wirklich keine Arbeit und der Wagen verbraucht dadurch auch nicht mehr Sprit oder Batterie.

ja immer

Wirklich fast immer. Auch in der Nacht, wenn ich eigentlich weiß, dass den niemand wahrnehmen wird. Ich mache das vor allem trotzdem aus Sicherheit. Denn wenn Menschen nie Fehler machen würden, würde es auch fast nie zu Verkehrsunfällen kommen. 91% der Unfälle sind auf menschliches Versagen zurückzuführen. Es wäre realitätsfern von mir zu glauben, dass ich niemals jemanden übersehen könnte. Gerade in der Nacht passiert das zügig, wenn z.B. wieder ein Radfahrer komplett ohne Licht unterwegs ist. Besonders auf der Autobahn lasse ich den Blinker nie weg, weil dort vielleicht auch trotz Schulterblick ein kleines Fahrzeug im toten Winkel sein kann, oder, was häufig vorkommt: Auf einer Autobahn mit mehr als 2 Spuren wollen zwei Fahrzeuge auf die gleiche Spur, die mit einer Spur Abstand nebeneinander fahren. Wenn einer der beiden nicht blinkt, gibt es schnell eine Komplikation. Das hatte ich schon mehrfach und meistens bekommen die Leute das auch gar nicht mit und fahren munter weiter.

Ausnahmen bei mir sind vielleicht Parkplätze oder wenn ich Motorrad fahre, ich ein schnelles Manöver vollziehe und gerade einen Schulter- oder Spiegelblick mache und kuppeln muss, dann habe ich dafür auch manchmal keine Zeit.

An normalen Kreuzungen und beim Spurwechsel ja, bei Kreisverkehren kann es schon mal sein, dass ich das blinken "vergesse", wenn ich Nachts allein unterwegs bin und die Straßen komplett leer sind.

Wenn ich bei mir im Wohngebiet ein- und ausparke, blinke ich eigentlich nie. Das macht aber grundsätzlich fast niemand, insbesondere beim Ausparken.

ja immer

Nee, eigentlich nicht.... Geht schließlich niemanden was an, wo ich hin will.

Ironie aus:

Selbstverständlich zeigt man seine Fahrtrichtung an um sich selbst und andere vor Unfällen zu schützen, oder zumindest das Risiko nicht unnötig zu vergrößern, auch wenn jeder es wahrscheinlich schon mal vergessen hat,sollte es doch die Regel sein..

ja immer

..beim Abbiegen schon. Aber mir scheint, dass bei manchen Fahrzeugen das Blinken extra kostet und dass deswegen extrem gespart wird. Oder sind manche Fahrer motorisch überfordert ? Lenken, gleichzeitig noch Gas geben, am Handy rumspielen, das strengt an, da kann man das Blinken schon auch mal vergessen.....

Oder vielleicht aus Datenschutzgründen ? Darf keiner wissen, wohin ich will .....???

oder die halten sich einfach für was besseres

0
@David812

Die halten sich nicht für was Besseres. Spurwechsel ohne zu Blinken ist bewusstes strafloses Rüpeln im Straßenverkehr.

0
@CamelWolf

ja also halten die sich doch für was besseres

0

Was möchtest Du wissen?