Zeig nicht mit dem nackten Finger auf andere Leute

6 Antworten

Das mit dem Finger kommt von damals, denn wenn man einen nicht kennt der z.b. einen Diebstahl begangen hat hat man gesagt "das war der da" und hat mit dem Finger drauf gezeigt, damit die anderen logischer weise auch erkennen wer der täter war!

das macht man doch auch mit leuten die etwas gutes gemacht haben warum wird das nicht geschätzt sondern viel zu oft am negativen appeliert ?

0

Diese Geste steht meistens in Verbindung mit einem Vorwurf oder einer Schuldzuweisung und wird daher als etwas aggressives erlebt.

Der ausgestreckte Zeigefinger gilt seit der Antike als Geste der Kraftübertragung. Der Zeiger überträgt dabei seine Kraft auf den Gezeigten. Das heutige Tabu, nicht mit Fingern auf Andere zu zeigen, hat seinen Ursprung in dieser Symbolik. Die Menschen hatten Angst, dass die Kraft des Zeigers auf den Gezeigten übergeht, der Zeiger also seine Kraft verliert. Als besonders gefährlich galt es, auf Kranke oder Leidtragende zu zeigen, da man annahm, dass diese Geste das Leid des Gezeigten anzieht. Kleinen Kindern wurde versucht, diese Gebärde abzugewöhnen, indem man ihnen sagte, sie erstächen damit einen Engel. Wer in der Türkei auf ein Grab zeigt, muss nach türkischem Glauben damit rechnen, dass der Finger austrocknet. http://de.wikipedia.org/wiki/Zeigefinger

Habe ich wegen veganer Ernährung eine Persönlichkeitsstörung bekommen?

Ich ernähre mich seit einigen Monaten vegan und habe bemerkt, dass ich mich von der Persönlichkeit her verändert habe. Beim Grillen letztens habe ich meine Freunde, die Fleisch essen wollten regelrecht belästigt mit meinen Belehrungen. Mir ist das eigentlich peinlich, aber ich kann mich irgendwie nicht zurück halten. Es ist schon ein Zwang geworden.

Auch habe ich irgendwie einen "Hass" entwickelt auf Menschen, die Tiere für sich ausnutzen wie Landwirte, Reiter, Haustierbesitzer und vor allem Angler und Jäger. Eigentlich bin ich mir gar nicht so sicher, ob die Tiere da wirklich ausgenutzt oder gequält werden (zumindest nicht selbst gesehen), aber ich gehe trotzdem davon aus. Es wird ja auch von vielen Tierschutzvereinen so gesagt, denen ich da natürlich vertraue und natürlich gibt es auch einige Videos, die das belegen. Diese sind zwar teilweise alt und aus dem Ausland, aber das wird hier nicht anders sein. Schließlich gibts da ja auch viele Mitglieder und die Vereine gibts schon lange.

Ich merke, dass ich durch meine Einstellung / Verhalten sozial immer mehr ins Abseits gerate und irgendwie viel mehr Hass in mir ist, als es früher der Fall war. Auch habe ich das Gefühl, dass ich geistig nicht mehr so fit bin und ich fühle mich oft müde, lustlos und habe Schwierigkeiten klar zu denken.

Liegt die Persönlichkeitsveränderung an meiner Ernährung? Ist es gar eine "Störung", die einer Behandlung bedarf? Sollte ich mich vielleicht wieder ausgewogener ernähren?

Nur ernst gemeinte Antworten bitte.

...zur Frage

Testamentänderung, Anfechtung Enterbung?

Meine Eltern haben ihr Testament geändert und meine Schwester enterbt. Dafür haben sie deren Kinder eingesetzt. Jetzt hat meine Schwester das Testament angefochten. Mit der Begründung das meine Mutter zu diesem Zeitpunkt Demenz war und nicht wußte was sie da unterschreibt.Mein Vater hatte gute Gründe dies zu tun. Zum Zeitpunkt der Änderung war meine Mutter noch so klar das sie wußte was sie macht. Das hat der Notar ja auch im Testamen tbestätigt.Ihr Pflichtteil kann Sie nicht einklagen weil wir alle zu Lebzeiten meiner Eltern unterschrieben haben das wir darauf verzichten. Was kommt da jetzt auf uns zu hat Sie eine Chance ihren Kindern diese Absicherung zu nehmen. Vom Gericht bekommen wir zur Zeit keine Auskunft es wäre ein Schriftverkehr und wir würden angeschrieben.

...zur Frage

Ab welchem Alter das erste Fahrrad? Mit Stützrädern - oder gleich ohne beibringen?

Hallo ihr Lieben... ^^

ich wollte mal fragen, ab wann man so im Durchscnitt seinem Kind ein Fahrrad schenkt. Mein Kleiner (gerade 3 geworden) will unbedingt ein Fahrrad - ich hab noch Geburtstagsgeld da und würd ihm auch gern eins mit Stützrädern holen. Allerdings meint mein Partner nun, dass er nie Stützräder hatte und gleich ohne Stützräder das fahrradfahren lernen musste - und hält gar nix von Fahrrädern mit Stützrädern.

Ich mein: Klar ist das meine Entscheidung! Aber jeder holt sich gern mal einen Rat. ;)

Also wie habt ihr das mit euren Kindern gemacht? Wie habt ihr das als Kind gelernt? Was findet ihr dazu gut oder nicht so gut?

...zur Frage

Partner sieht meine Fehler, achtet auf meine Aussagen und ist hinterher beleidigt. Was tun?

Hallo ihr da draußen.

Wie der Titel schon sagt, achtet mein Partner (29) auf meine (ich, 24) Fehler, auf meine Aussagen und ist hinterher sauer, bockig und böse wegen mir, wenn er merkt, dass die Aussagen sich gegen ihn richten oder wenn er merkt, dass es Tatsachen sind, die nicht FÜR ihn sprechen. Ich weiß ehrlich gesagt aber nicht, ob er das mit Absicht macht, oder nicht. Es verletzt und stört eben etwas - und das habe ich ihm auch mitgeteilt, woraufhin er sich geäußert hat, dass er ja selbst wüsste, dass er nicht besser sei. Das Problem dabei ist nur, dass er zu seinen Fehlern und zu seine unschönen Aussagen, NICHT, bzw., nur ungern stehen kann/will, ist MIR aber böse, wenn ICH einen Fehler mache oder etwas anspreche, was tatsache ist. Denn mein Partner ist Jemand, der Tatsachen nicht gerne hört. Besonders dann nicht, wenn es um ihn geht. In solchen Momenten versucht er auch gern mal abzublocken, um ja Nichts davon hören zu müssen. Schlage ich ihn dann vor, dass er wenigstens darüber nachdenken soll, stellt er mir die Frage, was es denn da nachzudenken gibt.

Mein Partner ist in der Tat ein Fall für sich, da er sehr stur ist und nur dann die Dinge, die gegen ihn sprechen, einsieht, wenn er selbst es für richtig hält, anstatt wirklich dazu zu stehen und einzusehen, dass er ebenfalls keinen Deut besser ist. Aber dennoch liebe ich ihn und gebe die Beziehung keineswegs auf, um euch vorab den Wind aus den Segeln zu nehmen ;P

Dennoch bin ich wegen seinem Verhalten, wegen diesem Verhalten, am zweifeln und tendiere mittlerweile zu einer "Pause", da dieses Verhalten seinerseits bisher oft zur Geltung gekommen ist. Ich habe bisher auch leider sagen können, was ich wollte, aber geholfen hat es nie wirklich, da er sich ungern an Gespräche beteiligt. Deshalb nun die Pause. Da mein Partner jedoch aufgrund seiner Arbeit erst heute Abend zuhause sein wird, können wir auch erst dann reden. Jedoch mache ich mir bereits jetzt Gedanken über den Vorschlag einer Pause.

Wie spricht man also mit einem Mann, der ungern Gespräche führt, über sein verletzendes Verhalten?

...zur Frage

Mit dem nackten Finger auf andere Leute zeigen?

Wieso kriegt man beigebracht nicht mit dem Finger auf andere oder Fremde Leute zu zeigen? Ich will nicht sagen dass das schön ist. Aber wie ist es dazu gekommen das man sagst dass sowas einfach unhöflich ist? Wie kommen die Leute darauf dass es etwas schlechtes bedeutet wenn man mit dem Finger zeigt?

...zur Frage

Warum den Struwwelpeter verbieten wollen?

eine freundin hat mir erzählt, dass ihr kleiner bruder an der grundschule sein buch "der struwwelpeter" vorstellen wollte, die lehrerin ihm das aber verboten hat und sagte, er soll sich ein anderes buch aussuchen. eine begründung kam anscheinend nicht.

wir rätseln jetzt natürlich über ihre motive. was könnte ihr an dem buch nicht gefallen? es ist ein schönes bilderbuch, mit gut einprägsamen versen, die geschichten sind nicht zu lang und für kinder gut verständlich und soll den kindern gutes und schlechtes handeln veranschaulichen und begreiflich machen. was gibt es daran auszusetzen? fällt euch etwa ein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?