Zeichnung(en) als Geschmacksmuster schützen lassen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Eintragung einer Grafik als Geschmacksmuster (heute heißt das Design) beim DPMA.de lohnt sich meist nur, wenn das Design eine zu geringe Schöpfungshöhe (s. Wikipedia) aufweist, um geschützt zu sein als UrhG § 2 Geschützte Werke, notfalls zumindest als "Kleine Münze" (s. Wikipedia).

Wenn man aber diesen Weg wählt, erspart man sich immerhin den Rechtsweg, der im Streitfall klären muss, ob die eigene Grafik geschützt ist als Werk.

Denn ein eingetragenes Design ist auch dann geschützt (wenn auch nicht so lange und nicht kostenfrei), wenn es von einem Gericht als nicht so schöpferisch wertvoll eingestuft wird ;-).

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yuna17
06.11.2015, 13:32

Hallo Gerd, und vielen Dank für deine Antwort.

Nunja, meine >Werke<  haben einen sehr eigenen Charakter und sind tatsächlich sehr individuell.

Wenn es sich um 2-3 Zeichnungen handeln würde, dann wäre es ja keine Frage. Ich habe bereits mehr als 150 Werke, die charakterisisch sehr ähnlich sind, aber dennoch jedes anders. Eigentl. perfekt zum "Klauen und produzieren".

:D

0

Das Urheberrecht ist als Schutz ausreichend. Wenn jemand Diebstahl deines geistigen Eigentums begehen will, dann hindert ihn auch ein Gebrauchsmuster nicht. So oder so müsstest du dagegen vorgehen. Das Gebrauchsmuster erleichtert dir nur die Beweisführung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?