Zeichnen von Tränenspuren

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Womit zeichnest du denn? Wenn du auf Papier mit Bleistift, Grafit oder ähnlichem zeichnest, dann würde ich mit Schattierungen arbeiten. Die runterlaufende Träne würde ich mit einem Radiergummi etwas ausbleichen und evtl. Wimpern, Sommersprossen oder ähnliches, was darunter liegt ganz leicht verwischen. Außerdem würde ich unten, wo sich das Wasser sammelt etwas dunkler Schattieren. Ich hoffe, das hat dir etwas geholfen :)

Du meinst, als wären Tränen die Wange runter gelaufen?

Ohne zu wissen welchen Stil (Comic mäßg, realistisch etc.) und welches Medium (Buntstift, Kohle etc.) du benutzt, wird das schwierig werden es zu beantworten.

Was immer hilft, ist Fotos zu studieren und sich Zeichnungen von Tränen anderer Künstler anzuschauen.

Falls du realistisch zeichnen willst, dann beachte, dass die Tränen keine Umrisse haben (hat nichts, aber bei Tränen, Wasser usw. noch eher zu beachten), sondern du die Form nur durch die Lichtreflexe und Schatten erkennen kannst. Die Spuren die die Tränen hinterlassen sind wie Nasse Haut. Da reflektiert sich das Licht anders usw.. Aber das wirst du schon feststellen, wenn du dir ein paar Fotos anschaust.

Was möchtest Du wissen?