Zeichnen im Islam ( an alle muslime )

7 Antworten

Guten Tag Ayylin,

die Antwort von askto ist wahrscheinlich sinnvoll. Hier in diesem Forum werden leider häufig dumme Antworten gegeben, und es folgt oft ein sinnloses Hickhack. Ich nehme einmal an, dass es sich bei den Zitaten, die du angegeben hast, um das Verbot geht, sich Bilder von Gott zu machen. Ein solches "Bilderverbot" steht im Übrigen auch in der Bibel (Moses). Inwiefern es sich auch auf das Zeichnen, Malen und Abbilden (z.B. mit der Kamera im Handy ...) im üblichen Sinn beziehen soll, will und kann ich nicht beurteilen. Ich denke, dass es um das Anfertigen von "Götzenbildern" (zum Anbeten) ging, das verboten wurde. Nach meiner bescheidenen Ansicht muss man solche Aussagen in ihrem historischen Zusammenhang sehen - und vieles, was in früheren Zeiten verbindliche Tradition war, kann man nicht ohne Weiteres in gleichem Wortlaut übernehmen. Dies ist übrigens nicht nur im Islam so, sondern ebenso in Dingen, die sich auf die Bibel beziehen. Zum Thema "Hölle" möchte ich mich hier schon gar nicht äußern, denn dies ist ein Begriff, mit dem wohl sehr viele einfach überhaupt nichts mehr anfangen können.

Hallo, ich glaube ihr habt Recht ich frage da nach und danke für die Antwort, aber ich bin mir sicher dass es sich um Lebewesen handeln ich glaube die Lebewesen sich den Lebewesen ähneln die der Schöpfer erschaffen hat , aber ich hab auch die Überschrift falsch gewählt.

0
@Ayylin

Mit 'ich glaube ihr habt recht 'meinte ich das ich woanders nachfragen soll , und mit 'aber ich bin mir sicher dass es sich um .. meinte ich die eigentliche Antwort von Hugo :)

0

Großartige, neutrale Antwort. DH

0

Scheikh Muhammad ibn Sālih al-Uthaymīn sagte: „Was Spielzeug anbelangt, bei dem das Abbild nicht deutlich ist, selbst wenn es Extremitäten besitzt, Kopf und Schultern, doch keine Augen oder Nase, dann ist nichts Falsches daran, denn es ist kein Wetteifer mit der Schöpfung Allahs.“ (Majmū Fatāwa al-Scheikh ibn `Uthaymīn 2/Frage Nr. 330).

Der Scheikh sagte auch: „Jeder, der etwas tut, was einen Wettstreit mit der Schöpfung Allahs darstellt, ist von dem folgenden Hadīth betroffen: Der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) verfluchte diejenigen, die Bilder herstellen … und er sagte: Diejenigen, die am Tag der Auferstehung am härtesten bestraft werden, sind die, die Bilder herstellen. Doch wie ich sagte, wenn das Bild nicht deutlich ist, d. h., es hat keine Augen oder eine Nase oder einen Mund oder Finger, dann ist es kein vollständiges Bild und es ist kein Wetteifer mit der Schöpfung Allahs, erhaben ist Er und gepriesen.“ (MajmūFatāwa al-Scheikh ibnUthaymīn 2/Frage Nr. 331).

Naxh islamischen Glauben fällt Dir die Verantwortung für alle Lebewesen zu, die Du gezeichnet und gemalt hast.

Folglich solltet Du Dich als streng gläubiger Muslim auf das Zeichnen von Gegenständen beschränken.

Nach meiner Ansicht stellen auch Pflanzen eine Form des Lebens da. Dementsprechend auch die nicht malen.

Du könntest das Malverbot vielleicht mit abstrakter Malerei umgehen. Ansonsten fällt mir dabei aber auch nichts ein.

Hat Mohammed hier Shirk begangen (Beigesellung anderer Götter)?

Lesen wir den Vers (Koran Sure 22:52) nocheinmal gemeinsam:

"Doch Allah abrogiert alles, was Satan niederschreiben lässt.Dann wird Allah seine Offenbarung bestätigen..........."In diesem Vers gibt Allah unmissverständlich das Versprechen, dass er alle Satanischen Verse abschaffen wird, und dieses Versprechen gilt für jeden Propheten und jedes seiner Bücher.

Und nicht nur das:Er wird nicht bloß die satanischen Versen aus dem Buch tilgen, sondern gleichzeitig SEINE Offenbarungen bestätigen.

Einmal mehr steht dies im direkten Widerspruch zu den Behauptungen der Muslime, Allahs Bücher sein verfälscht worden.Würde das stimmen,stünde es im Widerspruch mit diesen Koranvers.

Das sagt Ibn Kathir einer der vier größten Ausleger des Korans!

Tafsir Ibn Kathir,1999 er Auflage,Königreich von Saudi-Arabien,Band 5, Seite 442:

Überliefert von Ibn Kathir:Als der Prophet das Kapitel Al-Najem (Der Stern Sure 53)rezitierte,ließ Satan aus seinem Mund die Worte kommen:"Habt ihr al-Lat und al-Uzza gesehen ,und Manat die Dritte?Es ist ein muss sie zu preisen,und um ihre Fürsprache soll gebeten werden.Und die Heiden sprachen: Noch nie hat Mohammed unsere Götter so gepriesen wie heute.Und er (Mohammed) verbeugte sich und sie die Heiden verbeugten sich mit ihm vor den Götzen den Drei Töchtern Allahs.

Anhand dieser Auslegung von Ibn Kathir hat er Mohammed Shirk begangen und jeder Muslim weiß was die Strafe ist.

...zur Frage

Warum darf man im Islam eigentlich keine Potraits von Menschen zeichnen?

bittee eine schnelle antwort!!!

...zur Frage

Gehört es zur Götterbeigesellung? Muslimeeeeeee

Gehört es zu Shirk als zu Götterbeigesellung wenn man Mohammad s.a.w. anbetet?? Aber ihn unbewustt angebetet hat, sodass man dachte, dass man es auch kann?? Und ihn als Prophet angebetet ha und nicht als Gott..... Ich hab eine Freundin die ausversehen auch für Mohammad s.a.w. Al Fatiha gebetet hat un nicht wusste, dass es zu shirk gehört... gehört es denn zu Shirk?? Wird Allah diese Sünde verzeihen wenn man es bereut und damit aufhört?????

...zur Frage

Einen anderen Gott zeichnen haram?

Assalamu Alaikum, Guten Tag, und zwar ist es ja im Islam verboten Allah zu zeichnen, aber darf ich andere Götter zeichnen, die es laut islamischen Quellen nie existiert haben? D.H. darf ich, z.B. Griechische Götte zeichnen, sofern ich nicht daran glaube?

...zur Frage

Yasin - Kor'an rezitieren (Frage zum Islam)

Hallo Leute,

ich hätte da eine kleine Frage, ... es sollte möglichst eine ordentliche Antwort drauf kommen, wird auch mit der hilfreichsten Antwort gekennzeichnet.

Also, ... es geht um das rezitieren des Kor'ans für "Tote", ... um genauer zu sein um den Yasin. Auf jeder Beerdingung bei der ich dabei war, ... wurden immer nur 14 Verse rezitiert, dabei hat Yasin 83 Verse....

Dies hab ich dazu gefunden, aber nicht wirklich wieviele Verse man genau lesen muss:

1. Der Prophet Salla l-Lâhu ^Alayhi Wa Sallam sagte: "Lest die Yâsîn auf eure Toten" übeliefert von Abû Dâwûd und An-Nasâ'iyy in ^Amali l-Yawm Wa l-Laylah und auch von den Gelehrten Ibnu Mâdjah und Ahmad Ibn Hanbal und Al-Hâkim und Ibnu Hibbân.

2. Der Prophet Salla l-Lâhu ^Alayhi Wa Sallam sagte: "Yâsîn ist das Herz des Qur'ân und die Person die, die Akzeptanz von Allâh und das Jenseits beabsichtigt, rezitiert sie nicht, ausser das sie dadurch die Vergebung erhält, so rezitiert sie (die Yâsîn) auf eure Toten." Überliefert von Imâm Ahmad Ibn Hanbal in seinem Musnad.

3. Über ^Abdullâh Ibn ^Umar wird überliefert dass er sagte: "Ich hörte den Gesandten von Allâh sagen >Wenn einer von euch stirbt, so eilt mit ihm zu seinem Grab und lest an seiner Kopfseite die Al-Fâtihah und an seiner Fusseite das Ende der Al-Baqarah an seinem Grab<" Überliefert von At-Tabarâniyy in seinem Buch Al-Mu^djim Al-Kabîr und der Top-Hadîthgelehrte Ibn Hadjar sagte darüber in seiner Erläuterung von Al-Bukhâriyy im 3. Band auf Seite 184: "At-Tabarâniyyu überlieferte dieses mit einer Hassan (starken) Überlieferungskette"

4. Der Imâm An-Nawawiyy sagte: "Es ist bei den Gelehrten beliebt den Qur'ân am Grab zu rezitieren"

Nach diesen Beweisen wird deutlich das nur ein dummer Mensch es wagt zu behaupten das der Prophet zu einer verbotenen Tat aufgeforert hat.

Meine Frage ist, wieviele Verse muss man für einen toten rezitieren?! Alle? Eine bestimmte Anzahl?! Weiss es nicht genau...

...zur Frage

Islam Kreatur zeichnen erlaubt?

Vorweggenommen: Bitte gibt mir eine Antwort bei der ihr euch zu 100% sicher seid und gibt keine unnötigen Kommentare ab.

Hallo,

Ich habe von vielen Kreaturen gehört die es im Islam gibt außer die Engel, der Mensch, die Jinns, sondern auch viele andere. Ich frage mich, ob es erlaubt es eine Kreatur zu zeichnen so wie man es sich vorstellt oder ist es Verboten. Es wäre kein Problem, wenn ich bei dieser Kreatur eine Nase auslasse oder etwas anderes, falls es sein muss.

Ich bedanke mich für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?