Zeichentrickfilme im Islam erlaubt?!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie sind erlaubt um zu lehren. Sie sind erlaubt, wenn sie nichts unanständiges, unsittliches unseren Kindern beibringen.

Filme über unseren Propheten Muahmmed SAV sind ok, Er selber wird nicht gezeigt. Wenn es ein Trickfilm ist, Sein Gesicht darf nicht gezeichnet werden. Sie dürfen ebenfalls nichts unanständiges, unsittliches haben.

Zeichentrickfilme bestehen aus Bildern!


" 'A'ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:

"Ich kaufte einmal einen Stoff mit Bildern. Als der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, kam, blieb er an der Tür stehen und trat nicht ein.

Ich sagte zu ihm:»Ich bin ja bereit, mich reumütig zu Allah zu bekennen, wenn du mir sagst, was ich für eine Sünde begangen habe!«

Er erwiderte: »Was ist das für ein Stoff?« Ich sagte: »Damit du dich entweder darauf setzt oder ihn als Kopfkissen verwendest.«

Er sagte:»Wahrlich, diejenigen, die diese Bilder gemacht haben, werden am Tage der Auferstehung bestraft.

Zu ihnen wird gesagt werden: "Macht das lebendig, was ihr geschaffen habt!" Auch die Engel betreten keine Wohnung, in der sich ein Bild befindet.«"

Bukhary Hadith Nr.5954 f., 5959 f., 5963, 6130

0

In der Türkei wurden die Muppetsshow und die Sesamstraße verboten - weil Miss Piggy eine "Domuz" ist! Und als Peter Millowitsch in der Türkei Theater spielte, musster er seinem Stück "Bauer braucht Sau" auch einen anderen Titel geben! Im Ernst: Die Schweine in den Zeichentrickfilmen sind ja keine wirklichen Schweine, sondern sollen uns Menschen einen Spiegel vorhalten - von wegen unserer Schwächen! Viel Spaß!

Die Simpsons gibt es im Islam zB auch. Hier wird es aber witzig: Der biertrinkende Homer wurde in einen buttermilchtrinkenden Homer verwandelt und Moe's Kaserne gibt es gar nicht mehr... Scheint also erlaubt zu sein, muss aber entsprechende Kriterien erfüllen. Schließlich dürfen gläubige Muslime ja kein Alkohol trinken ;)

hahaha jap hab mal davon gehört :DD

0

Was möchtest Du wissen?