Zeichentrickfilm drehen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das müssen natürlich beim Zeichentrick auch keine 24 Bilder sein. Mit 12 Bildern pro Sekunde bekommt man schon einen recht flüssigen Bewegungsablauf. Auch Profis arbeiten oft mit der alten Handwerksmethode, dass sie zwischen den Blättern auf Ihrem Zeichenbrett schnell hin und her blättern, um den Bewegungssprung zu kontrollieren - siehe auch hier:

Mit einem abstrakten Thema anzufangen ist sicher nicht verkehrt, weil man dann mehr Freiheiten hat. Es ist von Vorteil, wenn das Papier etwas transparent ist oder extra durchleuchtet wird, um die vorherige Zeichnung sehen zu können. Für die Blätter hat man ein Lochsystem wie im Video oben, oder einen Anlagewinkel. Um die Bilder dann in den Computer zu laden, kann man z.B. das freewareprogramm "Pencil" verwenden, dass auch noch Möglichkeiten zur Bearbeitung und kolorierung bietet.

Hallo,

einen Zeichentrick zu zeichen ist keine so einfach Aufgabe. Es ist mit viel Arbeit verbunden und geht nicht mal eben so nebenbei. Du musst pro Sekunden 24 Bilder zeichnen und dann digitalisieren. Habe es auch mal versucht und bin dann letztendlich an den Bewegungen gescheitert.

Gruß

Okay, danke. Ich probiere einfach mal rum, vielleicht gehts auch mehr in Richtung Stop-Motion, dann wärens keine 24 mehr. Mal schauen, was draus wird :)

0

dann mach doch was anderes aber keinen trickfilm ;)

Na ja, man fängt ja immer irgendwann neue Techniken an und mich interessiert gerade die. Selbst, wenn ich etwas anderes mache - ich bin ein Filmnerd und muss das jetzt wissen, nachdem ich das gesehen habe :D

0

Was möchtest Du wissen?