Zeichensetzung. Warum Komma, welche Regel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Komma trennt hier Haupt- und Nebensatz. In der Reihenfolge. Der Nebensatz ist ein Relativsatz.) Die Regel für das Komma ist K 121 Duden.

Da der Unterschied zwischen Haupt- und Nebensatz in der Zeichensetzung eine Rolle spielt, empfehle ich dir, in der Richtung etwas zu tun. Das muss sitzen. In der 2. Zeile deiner Ausführungen musst du hinter das "nicht" auch ein Komma setzen, und zwar nach derselben Regel.

LolleFee 15.01.2016, 20:54

Und auch in den letzten beiden Sätzen fehlt ein Komma dieser Art:

  • Meine Frage ist nun, (Komma) welche die Regel dazu ist und warum man dieses Komma setzen muss. 
  • Ich hoffe, (Komma) ich habe nicht allzu viele Rechtschreibfehler. (uneingeleiteter Nebensatz)

Da scheint tatsächlich eine Fehlerquelle zu liegen. Sinnvoll wäre es, wenn Du bei der Berichtigung nicht nur Korrektur und Regel aufführst, sondern Deine Fehler auch nach Fehlerarten kategorisierst, weil Du so herausfindest, welche Fehlerquellen es tatsächlich gibt und was nur ein Einzelfall und somit vielleicht nur Unaufmerksamkeit war. 

Um an dieser Fehlerquelle zu arbeiten, ist es wichtig, dass Du Dich mit der Bestimmung von Haupt- und Nebensätzen auseinandersetzt. Wenn das Wissen jederzeit abrufbar ist, ist auch die Automatisierung der Kommasetzung hier kein Problem mehr. 

0

Das Lächeln, das (...) hatte. Das "das" bezieht sich ja auf das Lächeln und da kommt nun mal ein Komma hin. 

Hab leider die genaue Regel nicht parat.

Das Komma wird gesetzt, weil eine nähere Erläuterung zum Lächeln als Relativsatz folgt. Ein Lächeln, das (welches) ... .

Weil es sich um einen Relativsatz handelt.

Das ist ein ganz normaler Nebensatz.

Sie hatte ein Lächeln, das mich bezauberte.

Was möchtest Du wissen?