Zeichenausstattung

4 Antworten

Keine Ahnung, ob dir das viel bringt, denn man stellt am besten selbst fest, welche Zeichenutensilien einem selbst am meisten liegen. Kann sich auch immer wieder ändern.

Bei mir liegen Polychromos, Albrecht-Dürer-Aquarellstifte, Bleistifte in allen Varianten (ultrahart bis ultraweich), Knet-Radiergummis und solche in Stiftform, brush-pens, Kreiden aller Art (Pastellkreiden, am Stück oder als Stifte) und Papiere aller Art. Sehr toll sind auch die ultrafeinen Faserstifte, zum Beispiel der edding 1800.

Am besten probierst du alles aus, das dir zusagt, stöbere dazu mal in einem Laden für Künstlerbedarf. Man stockt den Fundus ja nach und nach auf. Als Geburtstagsgeschenk könntest du aber schon einen Kasten Polychromos ins Auge fassen - ist recht teuer, aber eine super Basis. Probier auch mal Aquarellstifte aus. Und ein Grundlagenbuch zum Zeichnen ist Gold wert. lg

Danke für die Hilfe , werde mich mal umsehen & die polychromos zum Geburtstag wünschen :)

0

Hey erstmal, ^^

Also ich persönlich habe mich auf Bleistiftzeichnungen spezialisiert und deshalb ist meine Ausstattung auch dementsprechend:

2 verschiedene Druckbleistifte mit verschiedener Breite und Härte + Ersatz Mienen (zum Skizzieren oder Kritzeln) , 5H - 6B Bleistifte (das Wichtigste in meiner Sammlung), Radiergummis, Knetradiergummi, Radierstift, Verwisch-/Papierstifte oder auch Estompen genannt, in 8 Größen, feines Schleifpapier (damit "spitzt" man die Verschwischstifte), Von Faber Castell noch etwas härteres Schleifpapier, womit man die Spitze der Bleistifte verändern kann - mir fällt grad nicht ein wies heißt, natürlich ein Spitzer, Geodreieck (für Hilfslinien evtl.), Taschentuch (um größere Flächen noch gleichmäßiger verwischen zu können) und vielleicht noch ein- oder zwei Sachen mehr ^^

Das bewahre ich alles in einer umfunktionierten Schminktasche auf, die ich problemlos mit mir rumschleppen kann ^^ da hab ich dann alles mit einem Griff.

Zusätzlich habe ich mir noch ein Set Holzfarbstifte angeschafft, für farbige Zeichnungen, wobei ich mir bald ein paar Copic- oder Twin Maker zulegen möchte ^^ 

Nicht zu vergessen sind natürlich auch die verschiedenen Blöcke, zwei Stück mit groberer Körnung einmal in A3 und einmal in A4, eine mit weniger in A4 und eine mit ebenfalls weniger in einem etwas längere Format, was kein Norm hat... Bald kommen dann wahrscheinlich noch ein paar Spezialpapiere für die Maker dazu ^^ 

Ich zeichne jetzt etwa seit 2 Jahren und vermisse nichts mehr in meiner Ausstattung. Letztens musste ich ein paar Sachen erneuern, aber die hatten dann einfach schon ausgedient oder ich habe etwas verloren ...

Hoffentlich konnte ich helfen und wünsche dir noch viel Spaß beim Zeichnen, deine eigene Ausstattung hast du bestimmt bald komplett ^^

Silberline

Ja ich zeichne zur Zeit auch eher schwarz weiß , bzw. Mit Bleistift und überwiegend Gesichter von Prominenten. Danke für die Hilfe :-)

0

Hallo, bei den Bleistiften habe ich ein Set, in dem sind Stifte von hart bis weich. Genutzt werden von mir davon nur der mit H6 und B3. Zeichenkohle macht sich auch gut, ebenso Feinliner. Ich habe auch festgestellt, dass ganz günstiges Papier zum probeiren taugt. Wenn ich ein Bild zeichnen will nehme ich doch lieber stärkeres Papier. Viel Spaß weiterhin!

Danke , werde das mal ausprobieren :)

0

Was möchtest Du wissen?