zeichen geben während des abbiegens?

4 Antworten

Du musst vor allem in der Lage sein sicher Radfahren zu können um am öffentlichen Verkehr teilzunehmen. Das klingt bei dir eher nach Risikofahrten!

Und ja, du musst eigentlich in der Lage sein, den Lenker mit einer Hand loszulassen um eine deutliches Abbiegezeichen zu geben.

Es gibt auch gute Dreiräder für Erwachsene. Überleg mal auf so was umzusteigen.

ich werde als sportler mit 16 sicher nicht mit einem dreirad in die schule fahren, zumal ich mir das mountainbike vor kurzem um meine ersparnisse gekauft habe. ich kanm ein sicheres zeichen geben. aber nicht in der kurve sondern nur vor dem abbiegen

0
@suitman1230

Wenn du nicht richtig fahren kannst dann musst du deinen Anzugpopo eben mit dem Bus bewegen.

2

ich trage jeans und pullover! außerdem ist sport für meinen körper wichtig. radfahren ist zum abnehmen für mich der einzige weg.

0
@suitman1230

Dann lernst du es entweder besser oder besorgst dir Stützräder. Du bist eine Gefahr für dich und die Allgemeinheit.

0

Heilige Sch...

Du solltest überhaupt nicht Fahrrad fahren! Zumindest nicht im Straßenverkehr. 

§2 Abs. 2 StVO besagt übrigens, dass du "möglichst weit rechts" zu fahren hast. 

Aus Eigenschutz würde ich an deiner Stelle auf das Radfahren im öffentlichen Straßenverkehr verzichten.

ich bin 16 und fahre täglich 2 stunden rad. damit aufzuhören wäre mein ende (körperlich). sobald ich mit dem rad wegfahre bin ich ja im straßenverkehr

0

Dann hole dir einen Heimtrainer, aber es macht doch keinen Sinn wenn Du dich selbst im Strassenverkehr gefährdest. Du bist gesundheitlich nicht in der Lage im Straßenverkehr mit einem Fahrrad teilzunehmen, eventuell Stützräder am Fahrrad montieren, vielleicht klappt es dann ?

1

fahrradfahrer in 30er zone überholt und beim einscheren evtl etwas geschnitten?!

Hallo Leute,

Ich bin heute in einer 30er Zone gefahren und ein Fahrradfahrer vor mir gehabt. Der fuhr so 20 km/h. Bin auch erstmal ein ganzes Stück hinterher gefahren bis sich eine Schlage hinter mir gebildet hat (5 autos oder so) Da hab ich gedacht, musste wohl mal überholen. Habe auch überholt mir vorgeschriebener geschwindigkeit (30 km/h). Ich habe mich auch wieder rechts eingeordnet , ganz vorsihcitg, in der Hoffnung, dass Fahrrad hinter mir lässt mich wieder einscheren. Es kam nämlich eine rechts vor links Einmündung.

Nach dem Überholen habe ich natürlich in den Spiegel gekuckt dass ich vor dem wieder einscheren genug Abstand halte zum Fahrrad. War aber recht eng, weil wie gesagt ja rechts vor links kam. Und dann ist mir eingefallen, "dein vater hat ja den fahrrad träger dran gemacht!!!"

Ich hab nun Angst, dass ich den fahrradfahrer etwas geschnitten habe beim Wiedereinscheren, weil ich den Fahrradträger nicht mit einkalkuliert habe. Ich habe den Fahrradfahrer danach noch die ganze Zeit im Auge behalten. Er hat wohl irgendwie die Hand gehoben (hatte allerdings auch eine Zigarette in der Hand). Aber am ende der Straße, wo ich rechts abbiegen wollte, hat er mich zwar eingeholt, aber nichts weiter gesagt, und auch nicht geschimpft oder so.

Was kann mir passieren ? Ich habe angst, er geht zur polizei oder so und meldet mich.

PS: Bin in der Probezeit.

...zur Frage

Beim Fahrrad lässt sich Lenker nicht höherstellen, kann man sich einfach neuen kaufen und ranmotieren?

Ich will nicht ein neues Fahrrad kaufen müssen nur weil der Lenker sich nicht höherstellen lässt (weil die Stange zu kurz ist und wenn man die zu weit nach oben tut sitzt die nicht mehr fest.) Kann man sich einfach einen neuen Lenker (bzw die Lenkstange) kaufen und vorne an die Öffnung ranmotieren?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Ich würde gerne die Motorrad prüfung machen. Aber mein Vater meint: Motorrad fahren ist wie selbstmord machen. Was meint ihr? Hat er recht?

...zur Frage

Unfall wer hat Schuld und Auto trotz wirtschaftlichem Totalschaden reparieren lassen?

Guten Tag liebe Forum Freunde,

Zu meiner Person: •23 Jahre •Student Wirtschaftsingenieurswesen •lange für mein erstes Auto gespart

Vor 2 Tagen ist mir ein anderer Verkehrsteilnehmer hinten drauf gefahren. Dabei ist mein Auto (Audi a3 8p, Bj. 2005) so stark beschädigt wurden, dass der Gutachter einen wirtschaftlichen Totalschaden festgestellt hat. Einige Fakten zu dem Unfall: - ich bin mit meinem Auto die Straße (einspurig in beide Richtungen) lang gefahren und habe mich bereit gemacht links in eine Einfahrt zu fahren. Dabei habe ich links geblinkt und das Tempo angepasst ( gebremst auf ca. 30 km/h). - kurz vor dem abbiegen ist mir ein anderes Auto hinten drauf gefahren. - Das andere Auto hat kurz vorher versucht mich zu überholen und hat kurz davor, wegen eines entgegenfahrenden Autos, versucht noch in die Spur zu kommen und ist mir dabei hinten drauf gefahren. - Das Auto hat mich dabei so stark getroffen, dass sich mein Auto um fast 180grad gedreht hat. - Bei der Polizei vor Ort hat er falsche Personalien abgegeben und musste mit auf das Polizeipräsidium, um seine Daten feststellen zu können. Zudem hat er laut Polizei keine gültige Fahrerlaubnis. Gibt es irgendeine Möglichkeit, dass ich Mitschuld bekomme oder der alleinige Schulder bin. Die Polizei vor Ort war geteilter Meinung. Die eine Beamtin meinte dass ich der Schuldige wäre, während die andere Beamtin meinte dass er mir hinten drauf gefahren wäre und ich der geschädigte wäre. Zeuge gibt es leider nicht.

Zudem würde ich mein Auto gerne reparieren lassen. Da er mir hinten draufgegangene ist, sind Motor und der gesamte vordere Bereich noch intakt.

Ich würde mich über euere Ratschläge/Erfahrungen sehr freuen.

Liebe Grüße

Colin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?