Zehn Gebote

20 Antworten

Jeder Verstoß gegen irgendein Gebot ist "des Todes" (Hes.18,4).

Die Reihenfolge hat auch ihren Sinn:

Zuerst kommt Gott und die Ehre vor Ihm (2,Mose 20,3-10),

danach die Liebe zu den Eltern und den Mitmenschen (2.Mose 20,12-17).

Jeshua konzentrierte diese Anleitungen Gottes für ein erfolgreiches Leben in "2 Große Gebote" (Mt.22,40).

Er gab uns die Chance, Ihm direkt nachzufolgen (Röm.6,23).

Jede Sünde ist übrigens eine "Entfernung von Gott" (1.Mose 3,9).

Die Nummerierung der 10 Gebote ist ein Dilemma für die "Weltkirche" (Offb.17,1-6), welche das 2. Gebot (3.Mose 23,3) wegließ und dafür dann das Zehnte(2.Mose 20,17) durch "2" teilte, um nicht fragwürdig dazustehen (2.Kor.4,4).

Ich glaube, dass alle Gebote gleich wichtig sind. Jedoch: Das 1.Gebot, nur Gott anzubeten, und seinen nächsten zu lieben, ist das wichtigste. Jedoch: Es gibt Unterteilungen: Gebote 1-3 beziehen sich auf das Verhalten gegenüber Gott, die Gebote 4-10 auf das Verhalten anderen Menschen gegenüber. Also, ja, die Reihenfolge spielt eine Rolle. Das 1. Gebot wird hervorgehoben, und die 10 Gebote werden in zwei Kategorien unterteilt, wobei die 2. letzten Endes die Grundlage der westlichen Ethik und Moralvorstellungen bildet.

nunja, wenn man an gott glaubt, wäre es doch das ziel, gegen keines zu verstoßen.. :D also ich würde mal sagen man kann sich da an die aktuellen "moralvorstellungen" halten, soll heißen neid ist manchmal unvermeidbar, töten aber absolut nicht akzeptabel.. um es jetz mal in eine reihenfolge zu bringen, dei gott betreffenden gebote 1-4 ausgenommen, würde ich sagen: 6 5 7 8 9 10.. das sieht schon ziemlich chronologisch aus, find ich.

Wenn du keine Jude/ Jüdin bist sind nur die 7 noachitische Gebote wichtig. Nur als Jude muss man das Joch aller 613 Gebote (Zawa) befolgen. Für Juden wären Psalm 145, das Glaubensbekenntnis Schema (Achtzehnbittgebet) und das Schlussgebet Alenu am wichtigsten.

Im Sinne einer archaischen Gesellschaft, in der diese Gebote zustande kamen, ist die Reihenfolge sowohl logisch als auch maßgeblich.

Der Gott der Bibel ist das absolute Alphamänchen, was bereits die ersten Gebote deutlich zeigen. Die darauf folgenden Gebote zeigen, dass man sich Tage frei nehmen muss, um diesem ultimativen Alphamänchen zu huldigen. (So ist es sogar so, dass selbst wenn jemand zu Sabbat lediglich Holz sammelte, was gegen das Gebot verstößt, so müsste er laut 4. Buch Mose 15, 32-36 gesteinigt werden.) Die übrigen Gebote sind natürlich z.T. Grundlagen, auf denen ja alle Gruppierungen auch schon vorher funktioniert haben. Eine Gruppe von Menschen, die keine Regeln besitzt und sich gegenseitig umbringt, ist keine Gruppe mehr. Ein paar Regeln, die es verbieten sich gegenseitig zu bestehlen und umzubringen waren ja unvermeintlich, um eine stabile religiöse Gemeinschaft zu gewährleisten. Wobei natürlich Leute, die sich nicht an diese Gebote halten, durchaus umgebracht werden dürfen, was veranschaulicht, dass diese "sozialen" Regeln nur innerhalb der religiösen Gesellschaft wirklich gelten.

Eine feste Nummerierung gibt es bei den Geboten allerdings nicht. Das liegt daran, dass es eigentlich mehr als zehn beschriebene Gebote sind, die auf unterschiedlichste Weisen auf zehn Gebote zusammengefasst wurden: http://de.wikipedia.org/wiki/Zehn_Gebote#Einteilungen

Was möchtest Du wissen?