zeckenimpfung für hunde

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

mein freund war letztes jahr (fast das ganze jahr) über in schweden und hatte sich da schlau gemacht, weil er sich evtl ne katze zulegen wollte (davor noch)
meines wissens nach müssen tiere geimpft sein und das in einem (EU-) Impfpass eingetragen stehen... aber ich glaub das beste wäre den tierarzt zu fragen...

die Zeckenschutzmittel aus Apotheke & Co. sind gar nicht so ungefährlich für die Tiere. Schau mal, da gibts was aus der Kräuterküche:

http://www.giraffenland.de/product_info.php?products_id=2448

Die Impfungen sind dann eher was für die von Zecken übertragbaren Krankheiten. Und Kokosöl soll auch gut gegen Zeckenbefall sein und hat keine gesundheitl. Folgen

Gegen Zecken werden Hunde doch nicht geimpft. Dafür gibt es Produkte (z.B. exspot), die werden in den Nackenbereich und an die Schwanzwurzel des Hundes getropft und verteilen sich dann von dort über die Haut. Ist eine ölige Lösung und wirkt vier Wochen ziemlich zuverlässig gegen Flöhe und Zecken, bei viel badenden Hunden etwas kürzer.

Also, unsere Tierärztin in Bayern hat bei unserer Katze gesagt, da lohne sich nicht, für Katzen sind Zecken ungefährlich. Die Spritzen wären für die Katze schlimmer, als hier und da mal eine Zecke. Ich denke, daß das für Hunde auch gilt!

Gegen Zecken gibt es für Hunde z.B. FRONTLINE, das auf das Nackenfell gegeben wird. Wirkt etwa 4 Wochen. Kann man aber auch wiederholen. Eine Impfung gibt es nicht.

Das macht durchaus Sinn.

Hier findest du alles Wissenswerte: http://www.schwedenkontakt.de/informationen_zur_hundeeinfuhr.htm

klasse, danke

0

Was möchtest Du wissen?