Zeckenbiss Hilfe! jetzt noch zum artzt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch wenn hier einige der Meinung sind, ein Arztbesuch wäre übertrieben: Dann ist der Zeckenbiss zumindest bekannt. Die Inkubationszeit bei Borreliose beträgt 6-8 Wochen! Wenn du im Herbst dann grippeähnliche Symptome bekommst, denkt keiner mehr an den Zeckenbiss und du wirst vermutlich falsch behandelt! Tausenden von Borrelioseerkrankter haben genau diese Odysee hinter sich.

Also geh zum Arzt, lass es kontrollieren und dann ist es in den Akten! DAS IST WICHTIG!

GEGEN BORRELIOSE KANN MAN SICH NICHT IMPFEN LASSEN!!!!

ok danke ich werde erstmal anrufen und morgen ein termin machen

0

Aber gegen FSME^^ Und Borreliose ist davor auch nicht diagnostizierbar. Die Fälle, in denen Borreliose ohne Wanderröte auftritt ist verschwindend gering, also abwarten, den Stich beobachten, ob er sich komisch verfärbt, wenn ja, ab zum Artz, ihm die Situation darlegen und sich 2 Wochen lang Antibiotika schlucken.

0

Also, das mit dem Hügel ist normal, ist bei jedem so Anrufen beim arzt aufjeednfall, der sagt dir dann alles weiteres. normalerweise musst du 6 wochen später zu blutabnehmen damit man schauen kann, ob die zecke eijne krankheit übertragen hat.

Naja, gibt Leute, die wegen einen Zeckenbiss sofort zum Arzt rennen. Solange sich keine "Wanderröte" bildet (http://de.wikipedia.org/wiki/Borreliose) ists als harmlos anzusehen. (Sofern du geimpft bist.)

ne ich bin nicht geimpft

0
@sascha3000

Dann würde ich zum Arzt. Nur um auf Nummer sicher zu gehen. Würde mir aber keine allzugroßen Sorgen machen, vorallem wenn du sie innerhalb von 6 Stunden entfernt hast. Die Übertragungsgefahr wird erst nach diesen 6 Stunden nennenswert hoch. Also falls die Zecke überhaupt krank war.

0

Arzt erstmal anrufen, der wird dir sagen was du machen sollst.

Was möchtest Du wissen?