Zeckenbiss gefährlich, sorgen?

3 Antworten

In bestimmten Gegenen Deutschlands können die Zecken eine "Frühsommer-Hirnhautentzündung" auslösen, die lebensgefährlich werden kann. Ca 30 % aller Zecken sind mit dem Borrelien-Bakterium infiziert, dass du dann auch bekommen kannst. Mit Antibiotika kann man diese Bakterien "abzutöten". Unbehandelt kann eine "Borreliose" (auch später noch, nach 20 Jahren) zu Organ-erkrankungen führen.

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung

Hört sich so an, als ob die Zecke deutlich weniger als 24 h fest saß. Das bedeutet, dass in der Zeit mit hoher Wahrscheinlichkeit noch keine Erreger übertragen wurden. Dass es noch ein bisschen juckt ist normal. Das ist der Heilungsprozess. Es sollte sich nur nicht entzünden. Daher besser nicht kratzen. Lieber eine Mückensalbe o.ä. auftragen.

Wenn ich darauf greife fühlt es sich leicht hart an ist das auch normal? :/ ich weiß nicht der arzt hat mich geimpft und nichts vieles gesagt.

0

Hey

keine Sorge:) Dass du zum Arzt gegangen bist, war eine sehr gute Entscheidung, jetzt kannst du nur noch schauen, wie es sich entwickelt. Geh nochmal zum Arzt, wenn sich so ein roter Ring auf der Stelle bildet, dann sind evt. noch ein paar weitere Behandlungsschritte nötig.

Ich hatte schon auch oft mit Zecken zu tun :-)

Was möchtest Du wissen?