Zeckenbiss Finger geschwollen,Schmerzen, entzündet?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Hamfreed,

es kann sich um die sogenannte Wanderröte durch Borrelien, dass sind Bakterien, die von den Zecken übertragen werden, handeln.

Daher würde ich dir zu einer schnellstmöglichen Versorgung  raten. Ruf mal bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst Tel. 116 117 an, ob dir geraten wird, zur einer Notaufnahme zu fahren, oder ob der Hausarztbesuch für Montag ausreichend ist.

Gute Besserung und liebe Grüße

Finger sind ein ungewöhnlicher Ort für eine Zecke.

Die Rötung wird als Wanderröte bezeichnet und kann, nicht muß, ein Hinweis für eine Borrelieninfektion sein.

Geh damit zum Arzt.

Vielleicht ist ja noch der Kopf der Zecke in deinem Finger. Geh zum Arzt so schnell es geht. Wenn etwas schlimmer wird und nicht heilt sollte man generell zum Arzt, weil eine Ferndiagnose nur in eine Richtung lenken kann aber ein Arzt am Ende aufklärt und dir hilft.

Sofort zum Arzt. Klingt nach Borreliose 

Hallo, nein das ist nicht normal. Das hört sich nach einer Borreliose an. Geh unbedingt zum Arzt damit!

Gute Besserung!

Okey, danke :)

0

Wenn dem so ist, gehe zum Arzt.

Zecken übertragen gern krankheiten und jede menge Keime. Besser wäre wenn sich das ein Arzt ansieht.

Ersteinmal hab ich eine Frage: wie konnte sich die Zecke an deinem Finger festbeißen, das hättest du doch sehen müssen...

Ansonsten Infos zum Zeckenbiss

  • eine leichte Rötung der Haut im Bereich der Einstichstelle nach einem Zeckenbiss ist im Sinne einer Sofortreaktion harmlos zu werten.
  • Falls nach einem Zeckenbiss im weiteren Verlauf eine zunehmende Rötung der Haut oder gar Entzündungen an der Einstichstelle auftreten, ist es erforderlich zum Arzt zu gehen - auch dann, wenn Wochen später eine wandernde Rötung der Haut (Erythema migrans) an anderen Körperregionen sichtbar wird.
  • Zeichen einer zeckenübertragenen Infektion treten in der Regel frühestens 7 Tage nach einem Stich auf.
  • Eine beginnende Borreliose verläuft nicht immer mit einer Rötung im Bereich der Stichstelle. Nur in etwa der Hälfte der Fälle tritt diese charakteristische Rötung der Haut auf, die falls sie auftritt nach etwa 7 Tagen zu beobachten ist und sich langsam mit etwa 3-5 mm/Tag ausbreitetIn seltenen Fällen beginnt die Infektion mit grippeartigen Symptomenund Muskelschmerzen nach ein bis zwei Wochen. Sie sollten auch dann zum Arzt gehen!
  • Bluttests machen frühestens nach drei Wochen Sinn. Die Trefferquote der Antikörpertests ist bei bereits bestehender Borreliose ohnehin gering und liegt meist unter 50%.Auf keinen Fall darf die Therapie einer wandernden Rötung der Hautvom serologischen Status abhängig gemacht werden!

Habe die irgendwie über Nacht bekommen. 

1
@Hamfreed

Scheint trotzdem ein ungewöhnlicher Ort zu sein... Normalerweise suchen sich Zecken Stellen am Körper, wo es warm ist. Sprich: Kniekehle, Achsel, hinterm Ohr, Bauchnabel, auf der Kopfhaut oder bei Frauen unter der Brust.

1

Viele "kann", muß nicht.

Einen positiven Borrelientiter haben viele Menschen ohne an Borreliose erkrankt zu sein.

Bei Verdacht auf Borreliose wird ein Bluttest gleich zu Anfang gemacht und 3 - 4 Wochen später wiederholt. Ein Titeranstieg stützt einen Infektionsverdacht schon sehr.
Gibt es auch klinische Symptome, wird in der Regel auch auf Verdacht behandelt, bevor das Ergebnis der 2. Probe vorliegt.

1

Was möchtest Du wissen?