Zeckenbis am fuss

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo. Es kommt so schnell keine Krankheit über dich. Die Stelle da ist eine Reizung und wäre auch wenn die Zecke sich irgendwann wieder abgeseilt hätte auftreteten. Dein Körper versucht jetzt ähnlich wie bei einer anderen Verletzung diese Stelle entsprechend zu versorgen. Deine Angst wegen Borreliose ist zwar verständlich aber das käme erstens auf dein Wohngebiet an da die Zecken die es übertragen könnten nicht überall heimisch sind und zweitens ist es auch nicht so dass man sofort davon erkrankt. Also es manchmal erst Jahre später zu einer Erkrankung kommen kann da die Borrelioseviren sich schleichend im Körper verbereiten und unterschiedlich Schaden anrichten können (weswegen man das später auch Anfangs nicht sofort einordnen kann da die Symptome ähnlich wie bei einer Grippe sein können).

Ich hab dir mal einen Link rausgesucht wo man da noch etwas genauer nachlesen kann was alles passieren könnte da kannst du selber mal schauen ob du irgendwas dieser beschriebenen Symptome bei dir bemerkst.

http://www.borreliose-infektionskrankheiten.de/diagnose-und-verlauf.html

Es ist aber in JEDEM FALL gut wenn du das von deinem Arzt begutachten lässt, denn er muss ja wenn er dich dahingehend untersucht einen keleine Breicht schreiben (in deine Krankenakte) und wenn du irgendwann tatsächlich mal ungewöhnliche Beschwerden hast kann man das eher auf den Zeckenbiss zurückführen. Ohne Arztbesuch würdest du später vielleicht erkranken und dann würden die Ärzte in der falschen Richtung suchen weil sie es mit einer Grippe oder ähnlichem vergleichen. Das ist nämlich die Hauptursache für die Betroffenen, das sie irgendwann mal gebissen wurden aber erst Jahre später dadurch krank wurden und nach der langen Zeit wird man sich kaum noch an einen Zeckenbiss erinnern. Also geh damit zum Arzt. Er wird dich auch nicht auslachen - bzw. wenn er das täte würde ich den Arzt wechseln. Er wird duch die KK-Beiträge ja auch dafür bezahlt. er kann dich insoweit vielelicht auch beruhigen und deine Wunde begutachten (kann nämlich seuiin das der Kopf noch in der Wunde ist). das hatte ich auch mal, also nach einem Zeckenbiss zum Arzt (der war noch nervöser als ich) und sollte die Zecke entfernen und der brach den Unterlein ab das hätte ich auch gekonnt) aber er konnte mich deswegen beruhigen da das wohl doch nicht so schlimm ist wie ich gehört hatte. Das Gute ist aber das es in meiner Krankenakte vermerkt ist (nür für den Fall...).

Ich würde am Dienstag zum Arzt gehen, man kann die Borrelien gut mit Antibiotika in den Griff bekommen, wenn man das rechtzeitig macht. Bei Dir ist das ja gegeben. Es wird eine Probe ins Labor geschickt und dann weißt Du schnell ob eine Infektion vorliegt.

Hi, das hört sich schon nach einer Borreliose an (Ich bin kein Arzt). Geh am besten einfach zum nächstmöglichen Termin zum Arzt. Mach dir übrigens nicht so große Sorgen. Borreliose zieht sich über Monate hinweg bevor es gefährlich wird. Die Bakterien greifen die Gelenke an und es kommt zu Gelenkschmerzen usw.

Wenn es eine Borreliose ist bekommst du zwei Wochen lang Antibiotika verschrieben. Darauf würde ich mich schon mal Mental einstellen. Dazu müsste es ein feiner Ring um die Bisswunde sein der immer größer wird. Das ist quasi die Front an der sich die Bakterien ausbreiten.

Hi, entweder du wartest bis Dienstag und gehst dann zu einem Arzt oder du gehst heute ins Krankenhaus, falls du dir wirklich zu viele Sorgen machst.

WIE GROß IST DENN DIE RÖTUNG?

Was möchtest Du wissen?