Zecken lassen los?

10 Antworten

Zecken sondern während des Saugens möglicherweise die Erreger der Borreliose ab, besonders dann, wenn sie gequetscht werden. Wobei aber nicht alle Zecken diese Erreger in sich tragen. Man sollte genau beobachten, ob sich an der gebissenen Stelle "etwas tut" und dann sofort zum Arzt, der Anzeichen mit einer Blutuntersuchung feststellen kann. Ich kenne Leute mit dieser Erkrankung, die auch erst Jahre später ausbrechen kann und die einen regelrechten Leidensweg hinter sich haben.

Völlig richtig, DH

0

Wie meine Vorredner auch schon dargelegt haben, lassen Zecken irgendwann los.Hier eine kleine Beschreibung, was eigentlich beim Saugvorgang passiert: Eine weibliche Zecke hängt bis zu 10 Tagen (meinstens jedoch 2-4) an ihrem Wirt. Erst in den letzten 12-24 Stunden geht ein Endspurt im Blutsaugen los und die Zecke steigert ihr Körpergewicht um das 100-fache, bis sie dann abfällt. Eine weibliche Zecke saugt bis zu 5ml blut, allerdings gibt sie das im Blut enthaltene Wasser wieder zurück an den Wirt und nimmt nur die für sie wichtigen Inhaltsstoffe auf.(Daher kann man durchaus von "satt" werden sprechen) Von den 5ml gesaugten Blut gibt sie ungefähr 4,5 ml Wasser wieder ab. Sie tut dies indem sie das nicht zu gebrauchende Wasser wieder in die Wunde des Wirtes zurückspuckt. Hierbei sondert sie auch ihre betäubende Speichelsubstanz ab, die auch gleichzeitg wie ein Klebstoff wirkt und sie somit fest in der Haut verankert bleibt. Hierbei liegt auch die Gefahr sich mit den Bakterien zu infizieren. Weitere Informationen zum Thema Zecken und Zeckenentfernung finden sie auch auf :

http://durray.com/information/zeckenkarte.htm

Nein, sie lassen niemals los, sie bleiben bei Dir, und wenn Du Glück hast , werden sie Dein Freund, ein Leben lang. Wenn Du Dich dran gewöhnt hast juckt es auch nicht mehr. Bloss darfst Du sie nicht ärgern, denn dann sondern sie ein giftiges Sekret ab.

lol^^:-D

0

Saugen zecken wirklich blut?

Hey ;)ich habe gerade bei meiner katze eine zecke rausgemacht und hab sie dann zerplatzt. aber da ist garkein blut gewesen sondern braun-schwarzes zeug mit stückchen!!!???was ist das?

...zur Frage

Welche Zecke saugt Blut?

Hallo, ich wollte mal wissen ob männliche oder weibliche Zecken Blut vom Menschen sauen? hoffe das ihr mir helfen könnt.

mfg

...zur Frage

Zecken Impfung bei katzen

Wir haben heute beim saugen eine dicke fette zecke im Kratzbaum gefunden. Ich wollte fragen ob man sie gegen Zecken impfen muss oder ob es ein wirksam zeckenschutz gibt und ungiftig muss er sein wenn ja welche und wo kann ich ihn kaufen also auf welcher Seite im Internet danke im voraus

...zur Frage

Komische Raupen in der Küche?

Hilfe, in meiner Küche sind so komische Raupen an der Decke! Sicher 10 oderso, aber nur auf der Decke oben und auch nur in der Küche, sonst nirgens!
Woher könnten diese Raupen kommen und was genau sind das für Lebewesen?

...zur Frage

Welches Insekt hinterlässt zwei Stiche nebeneinander?

Hey, ich hab ein Problem. und zwar war ich eben draußen bei ner park-party in berlin-marzahn gemeinsam mit freunden. überall waren natürlich mücken und insekten aller art, auch zur zeit richtig viele junikäfer und so viechzeug.

auf einmal hatte meine freundin eine art stich am fuß, unterm knöchel. waren zwei rote stellen nebeneinander im abstand von einem halben zentimeter. sie sagte das tut weh und brennt. ein, zwei stunden später hatte ich genau dasselbe am anderen fuß. zwei stiche, rot, sogar ein bisschen blutig, rundherum leicht rosa. schmerz war ungefähr wie brennnessel.

jetzt, nach 3, 4 stunden, hat sich bei mir knapp daneben auch noch sowas rosa abgehoben, keine ahnung ob das jetzt anfängt zu wandern. schmerzen tuts jetzt nur noch manchmal, brennen, aber kein jucken. es wirkt jetzt auch so, als ob ein stich tiefer/doller ist, als der andere. bei meiner freundin wars auch so, man hat eben auch nur noch einen stich von den beiden gesehn, der andere war quasi weg.

ist nichts weltbewegendes, aber ich würd gern mal wissen, was es für ein tier war, was das gemacht hat?! also flöhe können wir ausschließen, flohbisse sehen anders aus. zeckenbisse auch, müchenstiche sehen auch nicht so aus. ist halt nur komisch das phänomen, dachte ja, bei meiner freundin war das nur zufall, dass die stiche/bisse nebeneinander waren, aber bei mir sah es dann haargenauso aus!

hier hab ich euch das mal hochgeladen, ich hoffe ihr ekelt euch nicht zu sehr...

http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/stich60jeo2bd8t.jpg

bitte bitte helft mir und klärt mich auf, was für ein tier solche stiche/bisse macht. ne spinne vielleicht? ein käfer? ein anderes insekt?!

vielen dank schon mal!!!

...zur Frage

Kleine Fliegen in der Wohnung, wie wird man sie los?

Hallo,

wir haben seit einigen Wochen massenhaft kleine Fliegen in der Wohnung. Die Größe ähnelt die der Obstfliegen. Es sind aber auch Winzlinge darunter und schon größere. Deshalb gehen wir davon aus, dass es vielleicht junge Fliegen sind. Es ist zu beobachten, dass sie gegen Abend aus ihren Schlupflöchern kommen, wo immer diese auch sind. Die Scheiben sind dann VOLL.

Wir haben kein faules Obst in der Wohnung, den Bioeimer leere ich täglich aus, den Mülleimer ebenso. Diese Fliegen befinden sich aber in der ganzen Wohnung, ebenso auch im Garten. Die Nachbarn beschweren sich ebenso. In der Nähe befinden sich Bauernhöfe.

Meine Frage: kann mir jemand sagen, um was für Fliegen es sich handelt? Wo nisten diese und wie kann man dagegen vor gehen?

Ich laufe nur noch mit der Fliegenklatsche rum, in jedem Blumentopf steckt ein Streichholz und in der Küche ein Glas mit Apfelessig. Seit kurzem gehen sie daran. In den meisten Räumen verfügen wir über Fliegengitter.

Soderle, das war ausführlich. Ich freue mich auf Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?