Zecken an Schildkröten

2 Antworten

Ich glaube nicht, dass die Zecken schaden, denn ich habe in der Türkei schon viele Maurische Landschildkröten gefunden. Und alle hatten mehr oder weniger Zecken.... Das scheint ganz natürlich zu sein.

Ich wuerde die Zecken immer entfernen, koennen sicher auch bei Schildkroeten Krankheiten uebertragen. Rausdrehen mit einer Zeckenzange und die Schildkroete hat einen Plagegeist weniger.

Hund kratzt sich, Braune schuppen?

Hund kratzt sich und hat braune Pünktchen auf der Kopfhaut, es sieht nicht nach Tierchen aus soweit ich sehen kann was kann es sein ?

...zur Frage

Welches kleine rote Tier hat hier gebissen?

Hi, einer meiner Hunde wurde zwei mal von einem kleinen roten Tier gebissen, welches immer noch in seiner Haut hängt. Eine Zecke ist es nicht und in Natura ist es noch etwas roter.

Kann mir jmd weiterhelfen?

Danke!

...zur Frage

Von Zecke gebissen, wann wird das gefährlich?

Hallo! Ich bin 14, männlich und war gestern mit einem Freund bergwandern. Bin da viel durchs Gewächs gegangen und hab mir anscheinend min. 2 Zecken mitgenommen. Die eine habe ich kurz nach dem Wandern beim Krabbeln entdeckt und die andere gerade eben. Sie war schon ziemlich fest auf meinem Bein, direkt über einer Ader, sodass ich ziemlich kratzen musste, bis ich sie hatte. Sie war auch so klein, dass ich sie erst mit einer Lupe als Zecke identifizieren konnte (flacher Körper, winzige Beinchen). Als wir gestern gesucht hatten, konnten wir keine an meinem Körper finden, und jetzt sowas... Hab jetzt halt Angst, dass ich irgendwelche Gesundheitlichen Schäden davontragen könnte oder dort noch welche sind.

Wann wird ein Zeckenbiss gefährlich / wo beißen die am meisten / was soll ich noch tun?

Danke

...zur Frage

was passiert wenn der kopf einer zecke drin bleibt?

hallo... ich habe grade versucht bei dem hund meiner schwester (die grade für 10 tage in urlaub ist ;sie wohnt schon wo anders und meine eltern sind schon sauer auf sie dass wir au den hund aufpassen müssen) versucht eine zecke am kopf rauszuziehn wobei leider der kopf stecken geblieben ist da er nicht grade still gehalten hat... und ich hab jetzt voll angst dass jetzt was passiert.. und zum tierarzt kann ixch auch nich ,da meine eltern das nie im leben bezahlen würden, egal wie sehr ich auf sie einrede...und selbst wenn ich sagen würde dass meine schwester das bezahlen würde... ich glaube die würde mir den hals rumdrehn....ist das schlimm dass der noch drinsteckt und wirklich ernst, oder kann ich das einfach so lassen und der fällt irgendwann selber raus? ich hab nämlich jetzt voll angst dass ich von allen ärger kriege und naja... vll kann ich auch selber irgendwas machen? danke schonmal im vorraus...BITTE IST WIRKLICH DRINGEND habe nur so eine dämliche zeckenkarte mit der ich nich viel machen kann..war vll dumm von mir zu versuchen sie rauszuziehen... danke

...zur Frage

meine katze wurde von einer zecke gebissen!

eine katze wurde gestern von einer zecke gebissen! sie hat sich gestern extrem verrückt benommen! ständig wollte sie was fressen und getrunken hat sie nichts! auch heute ist sie exrem aufgekratzt  und springt im dreieck!

müssen wir zum tierartz?! oder was kann man machen! unsre nachbarn haben gesagt zecken würden bei tieren von alleine abfallen. stimmt das?!

...zur Frage

HILFE! Ausschlag am Nacken, oder doch viel schlimmeres?

Guten Tag! Ich will diese Frage schon mindestens 1 Jahr stellen doch aus idiotischen Gründen habe ich es nicht gemacht Ich habe seit mehr als einem Jahr starke Probleme mit meiner Kopfhaut, explizit mit dem Nackenbereich. Ich werde versuchen es so genau wie möglich zu beschreiben. Ich weiß nicht wie es angefangen hat, ich vermute aber dass es mit meinem Friseur und dessen unhygienischen Materialien in Verbindung steht oder mit falschen Haarwaschmitteln. Es fängt an mit mäßigen bis starken Juckreizen im Nacken, die Haut wird rot und es bilden sich pickelartige Dinger. Über die Tage drückt es immer mehr bzw fühlt es sich so an als wenn sich die haut etwas mehr anspannt und diese pickelartigen Dinger werden etwas größer. Manchmal hat es so stark gejuckt, dass am Ende des ständigen Jucken etwas flüssiges, ich denke mal sowas wie Eiter, austrat. Als Neben-Info, Ich dusche jeden Tag, manchmal nach dem Sport sogar zweimal und Wasche bei jeder Dusche auch meine Haare. Bis zu dem Zeitpunkt hatte ich Head&Shoulders benutzt. Ich habe versucht mal die Produkte zu wechseln doch bei keinem wurde es wirklich besser. Dann bin ich nach langem Warten zur Hautärztin gegangen, und es ging alles sehr schnell. Sie hat es sich nur kurz angeschaut, ist mit ihrer Hand drüber gegangen und hat mir eine Flüssigkeit verschrieben, die ich Täglich auftragen sollte. Das Mittel hieß Solutio Cordes und war gegen fettende Kopfhaut und Kopfhauterkrankungen. Sie sagte es sei nur ein Bakterienüberschuss im Nacken, das ist bei vielen so. Ich fragte sie auch wovon das kommt, ob es von meiner täglichen Haarwäsche kommt oder viel Stress? Sie antwortete, dass ich alles richtig mache aber ich war damit nicht beruhigt... Die Flüssigkeit half mir überraschend gut, die Stelle beruhigte sich und die Haut wurde wieder wie davor. Doch dann schockierten mich schwarze Punkte im Nacken, meine Hautärztin sagt es seien nur Blutkrusten oder sowas aber ich hab nicht das Gefühl bekommen dass sie es sich richtig angeschaut hat, ich hab wirklich Angst, dass es etwas schlimmeres ist. Nun ist mein Medikament leer und es fängt schon wieder an, die gleichen Symptome und die gleichen kleinen schwarzen Punkte. Um es nicht weiter auszubreiten, nun meine Fragen?. Was in aller Welt ist das? Was kann ich dagegen tun? Liegt es an meiner täglichen Haarwäsche? Wie oft wäscht ihr euch die Haare? Könnte es die Haarwurzeln beschädigen? Soll ich auf natürliche Mittel zurückgreifen? Hautarzt wechseln?

Ich danke jedem vom tiefsten Herzen der sich alles durchgelesen hat und nun versucht mir zu helfen! <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?