Zangenvorschub(Führungessäule)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenig Info.

Abmessungen?

Was soll die Führungssäule führen?

Ist sie nur für die Position verantwortlich?

Es gibt je nach anforderung verschieden Befestigungsarten.

Einseitig, Zweiseitig, Klemmbuchsen, Passbohrungen mit Stirnseitiger Verschraubung.


http://www.blechnet.com/schnelligkeit-und-qualitaet-normalien-in-24-stunden-geliefert-a-529758/


Danke, 

Sie sollte 2 Funktionen durchführen:

1) Die bewegliche Zange linear bewegen (wahrschinlich mit einer Gleitbuchse)

2) Sie sollte die Feste Zange fsthalten.

0
@Johandi

http://www.igus.de/wpck/2345/drylin_r_wac

Du kannst drei solcher Klemmböcke nehmen, zwei zur befestigung der Welle.

Den dritten nimmst du als Klemmung für die feste Zange.

Dann nimmst du einen Linearlager im Gehäuse, da baust du die bewegliche Zange dran.

z.B.:sowas

http://www.cnc-extra.de/epages/17245738.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/17245738/Categories/Linearlager_in_Gehaeuseeinheit

Ohne genauere Infos, kann ich nicht sagen was am besten geeignet ist.

Prinzipiell kann man das so machen.

Aber es gibt auch andere Lösungen, einfach mal die Seiten druchschauen.

Wenn fragen sind, melden.

1
@Grautvornix

Danke :)

Muss ich die Führung (mit den Linearlager) beidseitig lagern (also auf einer Säule)

Und benötige ich für die bewegliche Zange eine Gleitbuchse .?

0
@Johandi

Kannst du nicht mal eine Skizze machen?

Musst du das dann auch bauen, oder nur konstruieren?

Hast du eine Beschreibung, was die Anlage machen soll?

0

Wir müssen als Abschlussarbeit zu dritt zusammenarbeiten, dabei ist unsere Arbeit aufgeteilt in 3 unterschiedliche und voneinander unabhängigen teilen.

Ich habe bereits einen anderen Entwurf entworfen dieser wurde aber als nicht gut bewertet und mir wurde ein Zangenvorschub entfohlen.

Dabei gibt es keine wirklichen Vorgaben über zb Vorschubgeschwindigkeit...... es sollte nur möglichst klein ausgeführt werden.

Ich hab mir da etwa so etwas vorgestellt:

http://www.gerlach-eps.eu/37.html

0
@Johandi

Das heißt du musst einfach nur einen Zangenvorschub konstruieren, der "irgendwas", transportiert?

Bleibt die Frage ob das auch gebaut werden muss

Möglichst klein, dann würde ich einen Draht von einer Rolle abwickeln.

Dazu musst du erst mal beschreiben was die Vorrichtung machen so soll.

Stellst du dir die Aufgabe vor.

Eine Drahtrolle  wird auf eine Welle mit Anschlag gesteckt, und mit einem Schraubgriff gesichert. Sie muss natürlich drehbar sein.

Sagen wir du hast Links die Aufnahme für die Rolle.

Dann ist die bewegliche Zange rechts von der Position der Rolle, sie nimmt den Draht auf, und transportiert ihn mit der Vorschubbewegung zu der festen Zange, die rechts von der beweglichen Zange ist.

Dazu brauchst du drei Bewegungen.

Linke Zange: Klemmelement auf/zu.

Linke Zange: vor/ zurück.

Rechte Zange: Klemmelement auf/zu.

Die Vorrichtung würde dann so arbeiten.

Einschaltbedingungen:

Bewegliche Zange steht links, die Klemmung ist auf.

Feste Zange die Klemmung muss auf sein.

1. Der Draht wird in die linke Zange eingelegt und geklemmt.

Das geschieht Manuell.

Dann kann eine Automatik gestartet werden.

Mit Start, fährt die bewegliche Zange, mit dem geklemmten Draht nach rechts (der muss so eingespannt werden, das er so weit aus der Zange ragt, das er in die Klemmung, der festen Zange reicht.

Feste Zange klemmt den Draht.

Bewegl. Zange öffnet.

Bewegl. Zange fäht nach links.

So könnte das leicht gebaut werden.

Das sind wenig Teile die gefertigt werden müssen, das meiste sind Kaufteile.

Soll das Automatisch laufen brauchst du eine Steuerung, und Sensoren, um die Positionen abzufragen.

Bis wann musst du das fertig haben?

0

Was möchtest Du wissen?