Zahnzusatzversicherung Wartezeit

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt Versicherungen ohne Wartezeit - aber alles was jetzt schon angeraten oder geplant ist ist ausgeschlossen. Diese Versicherungen zahlen meist nur noch einmal den Zuschuss der gesetzlichen Kasse und haben in den ersten 4 Jahren sehr niedrige Summenbegrenzungen. Alle anderen Versicherungen haben 8 Monate Wartezeit. Aber auch hier ist alles was schon angeraten ist, nicht versichert!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel gilt für Zahnersatz eine Wartezeit von 8 Monaten, für den Bereich "Zahnbehandlung / Zahnerhalt" gibt es bei einigen Tarifen, sofern sie hierfür leisten, auch kürzere Wartezeiten oder sogar gar keine (z.B. CSS). ABER: Es gibt grundsätzlich keine Leistungen für Schäden, die bereits vor Vertragsabschluss eingetreten sind. Man kann ja auch ein Haus, das bereits brennt, nicht mehr gegen Feuerschäden versichern oder ein Auto das Totalschaden hat vollkasko. Versicherungen leisten also grundsätzlich für die Schäden, die neu und nach Vertragsabschluss eintreten. Das ist wichtig!!!! Bei Zahnzusatzverischerungen ist ein eingetretener Versicherugsfall dann gegeben, wenn der Zahnarzt eine medizinisch notwendige Behandlung als notwendig erkannt hat und somit dem Patienten auch anrät. Das ist dann auch entsprechend in der Patientenakte vermerkt. Im Leistungsfall schreiben dann die Versicherer den Zahnarzt an und fragen, was in der Patientenakte steht und dieser muss das dann auch korrekt beantworten. Wenn Du eine Zahnzusatzversicherung abschließen möchtest, solltes Du mal auf die hanswaizmann.de bzw. auch auf die waizmanntabelle.de schauen. Diese Seiten decken fast alle relevanten Informationen zu diesem Thema ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch bei verschiedenen Versicherungen einmal nach. Als ich eine Zusatzversicherung für meine Tochter abgeschlossen hatte, betrug die Wartezeit 9 Monate, wobei die Zuzahlung der Versicherung in den ersten 5 Jahren gestaffelt ist,dh. erst nach 5 Jahren erhält man den Höchstbetrag.Zumindest bei unserer Versicherung ist das so. Ich denke,das ist bei den Gesellschaften unterschiedlcih.Von daher lass dir verschiedene Angebote machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist von Versicherung zu Versicherung verschieden, kann man pauschal nicht beantworten, informier dich doch einfach mal bei den Versicherungen selbst z.B.: www.ergodirekt.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?