Zahnzusatzversicherung - trotz aktueller Behandlung?

3 Antworten

Hallo MichaelDD1234,

vor Abschluss einer Zahnzusatzversicherung ist ein Antrag mit Gesundheitsangaben bei der Versicherung auszufüllen. In dem Antrag wird nach laufenden, angeratenen und beabsichtigten Behandlungen gefragt.

Bei dir handelt es sich ganz eindeutig um eine angeratene Behandlung. Der Zeitpunkt der Behandlung ist für die Versicherbarkeit nicht relevant.

Die Behandlung des Zahnes, der eine Krone benötigt, ist also in jedem Fall bei Antragsstellung anzugeben und wird mit großer Wahrscheinlichkeit dann vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Trotzdem empfehle ich dir für die Zukunft über eine Zahnzusatzversicherung nachzudenken. Denn gerade wenn du schon Zahnersatz hast, kann es ja auch immer mal zu notwendigen Reparaturen kommen. Auch hierfür käme die Zusatzversicherung dann je nach Versicherungsschutz auf.

Viele Grüße

Katharina vom Barmenia-Team

Die Versicherung, die ich habe, hat diese Wartezeit. Da ich sie allerdings schon lange hatte, bevor ich sie mal brauchte, war das echt kein Problem.

Mit dieser Versicherung habe ich aber gute Erfahrungen gemacht. Ich habe mir eine Krone und diverse Füllungen machen lassen. Man muss halt immer die Rechnungen einreichen und es dauert etwas, bis man sein Geld sieht, aber bisher war es kein Problem, dass der entsprechende Anteil zurückbezahlt wird.

Diese Versicherung ersetzt anteilig auch Sehhilfen und da bei uns die ganze Familie versichert ist, zwei Brillenträger sind und zwei teilweise mal eine Brille hatten, lohnt es sich schon. Auch da braucht man halt immer die Rechnung, muss das alles hinschicken, aber das Geld kommt immer!

Die Professionelle Zahnreinigung wird stark überbewertet, ihr tatsächliches Nutzen ist viel geringer als von den (dabei gut verdienenden) Zahnärzten beschrieben. 

warum , wenn man privat zahlt, noch die AOK Karte gefordert?

wie meine Überschrift schon sagt, ich mach jährlich 2x die professionelle Zahnreinigung. Da ich eine prviate Zahnzusatzversicherung hab, werden diese auch vollständig übernehmen, ich krieg die Rechnung vom Zahnarzt, und überweise, und fülle dann Antrag von der Versicherung aus, und kriege dann 2 Wochen später das Geld zurückerstattet. was mir die ganzen Jahre auffiel, aber wo ich mir bisher nicht weiter Gedanken gemacht hab, jeder Zahnarzt bei dem ich die Prof Zahnreinigung gemacht hab, hat trotzdem noch am Empfang bei den Assistentinnen die AOK Karte gefordert. warum eigentlich? nur wegen Adressen abgleichen?

...zur Frage

ALG II - Erstattung / Geldeingang von privater Zahnzusatzversicherung?

Hallo zusammen,

ich beziehe aktuell ALG II und zahle davon monatlich ~20€ für eine Zahnzusatzversicherung. Vor einigen Tagen war ich nun zwecks "Professioneller Zahnreinigung" beim Zahnarzt und habe dort auch mit EC Karte bezahlt. Die Rechnung habe ich dann bei meiner Zusatzversicherung eingereicht und den Rechnungsbetrag auch erstattet bekommen.

Wird dieser Geldeingang jetzt als Einkommen gewertet, oder ist es, wie ich vermute, eine zweckgebundene Einnahme?

Vielen Dank für Eure Hilfe

...zur Frage

Krone zu teuer, was kann ich tun?

Hallo,

ich war gestern bei meiner Zahnärztin. Es war eine standardmäßige Routinekontrolle, soweit war alles in Ordnung. Ich hatte vor einem Jahr eine Wurzelbehandlung, der Zahn wurde mit Kunststoff gefüllt. Meine Zahnärztin meinte vor einem Jahr, dass ich unbedingt eine Krone bräuchte. Als sie mir sagte, dass die Krone 900€ kostet, wurde mir klar, dass ich mir die Krone nicht leisten kann. Sie sagte auch, sollte ich zu lange warten, dann könnte mein Zahn brechen. Wie lange kann ich mit der Füllung leben bzw ist eine Krone wirklich notwendig? Wie habt ihr das gemacht. Bin Student und bekomme den monatlichen Höchstsatz, daher wäre so eine Investition unmöglich.

...zur Frage

Hallo trotz gutem Putzen habe ich schlechte Zähne und nun eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen da eine Teilkrone herausgefallen war?

Die Zahnzusatzversicherung will nicht zahlen da der Schaden schon vor Abschluss entstanden ist. Wenn ich nun selbst bezahle und die Krone fliegt wieder raus, dann brauche ich ein Implantat da der Zahn nur eine Wurzel hat, bei der auch schon eine WSR durchgeführt wurde und wenig Fläche für eine Krone liefert. Wird die Versicherung dann auch nicht zahlen? Ich habe ähnliche Berichte gefunden wo die Zusatzversicherung NEIN sagt, weil der Zahnarzt angeblich Garantie auf Teilkronen bieten muss. Im Internet steht aber NEIn das gibt es nicht. Mein Zahnarzt sagt das er mir keine Garantie gibt, höchstens etwas Kulanz wenn die Krone nach wenigen Wochen herausfällt. Garantie gibt er mir nur bei hochwertigen Produkten, d.h. Krone >2000€, eine normale CEREC Teilkrone ist aber deutlich billiger. Hat mir jemand einen Tipp?

...zur Frage

Zahnzusatzversicherung wann lohnt sich das?

mein Zahnarzt hat mir eine Zahnzusatzversicherung empfohlen, da ich in den nächsten Jahren mindestens eine oder zwei Kronen brauche. Meine Zähne sind sehr anfällg für Karies und deshalb habe ich auch viele Füllungen. Er meinte das man da evt auch mal eine Brücke ect braucht, Ich habe mich auch schon mal umgeschaut und es gibt so viele, dass man gar nicht so leicht durchblickt. Ich fande die von Ergo gut, die 100% Keramikfüllungen zahlt und 90% für Kronen und auch Zahnreinigung. Auch wichtig finde ich das man im Alter nicht so viel zahlen muss. Allerdings bin ich mir nicht wirklich sicher ob sich so etwas lohnt und auf was man noch achten muss bei so einer Versicherung. Kann mir jemand eine Versicherung empfelen? Was kostet so eine Krone?

...zur Frage

Krone / Zahnzusatzversicherung

Hallo,

ich habe folgendes Problem: ich war letzte Woche beim Zahnarzt zur professionellen Zahnreinigung, als dieser mir angeraten hat, einen meiner Backenzähne bekronen zu lassen. Kein Problem dachte ich mir, hast ja 'ne Zahnzusatzversicherung! Also hab ich dort angerufen um mich über den genauen Ablauf zu erkundigen, als die nette Dame am Telefon mir erklärt, dass ich mich zwar für alle möglichen Sperenzchen abgesichert habe, aber natürlich nicht für Kronen. Da war der Schock natürlich groß, denn knapp 600€ kann ich mir momentan absolut nicht leisten, auch nicht für so etwas wichtiges! Ich habe die nächsten 2 1/2 Jahre (wegen Ausbildung) keinen finanziellen Spielraum, und auch meine Eltern können mir da nicht helfen.

Jetzt habe ich bei der netten Dame am Telefon noch den Zusatzvertrag für Kronen abgeschlossen, welcher ab dem 1.2.13 greifen wird. Nun meine Frage (auch wenn ich glaube, die Antwort leider schon zu kennen): Wenn ich jetzt NACH dem 1.2.13 zu einem anderen Zahnarzt gehe um mich bekronen zu lassen, gilt das dann als "andere" Behandlung? Oder kann der andere Zahnarzt/die Versicherung sehen, dass mir der erste Zahnarzt schon zu einer Krone geraten hat ? Ich will die Versicherung echt nicht verarschen...aber ich hab keinen Plan wie ich das bezahlen soll!

Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?