Zahnwurzelbehandlung schmerzhaft?

3 Antworten

Es kommt auf den Zahnarzt an, auf sein Können. Meine Mutter hatte mal unglaublich schmerzhafte Erfahrungen. Stundenlang mit offenem Mund, Spritzen haben nicht gewirkt. Bei der anderen Zahnärztin dagegen lief alles super! Keine Schmerzen, nur ein wenig geschwollen.. es kommt drauf an:)

Oweia deine arme Mutter :-( Also bei mir wirken die Spritzen und er müsste Erfahrung genug haben, weil er ist schon 65! :-O und macht seine Sache gut hab ich das Gefühl, er bringt dich auch zum Lachen wenn er merkt, dass du nervös bist ;-)

0

..

0
@Nat1990

Sie hat es ja überlebt:) Ich denke, nachdem was du geschildert hast das er seinen Job gut machen wird:) Wird schon alles:))

0

Wenn der Zahn nicht schon eine Entzündung hat und das hat Deiner bis jetzt noch nicht, dann ist diese Behandlung nicht schmerzhaft. Unter örtlicher Betäubung wird der Zahn noch einmal  eröffnet und das erkrankte Zahnmark/Zahnnerv entfernt. Anschließend wird der Wurzelkanal mit feinen Instrumenten aufbereitet - das ist alles nicht schmerzhaft. Der Hohlraum im Zahn in dem zuvor der Zahnnerv war, wird vergrößert um für das Wurzelfüllmaterial Platz zu schaffen, dann wird dieser Hohlraum nach umfassender Reinigung und Desinfektion mit einem Wurzelfüllmaterial dicht verschlossen. Das alles kann 3 - 4 ZA- Sitzungen benötigen.

Danke für die tolle Antwort! Dann kann ich mir darunter mehr vorstellen. Aber meine Zahnschmerzen sind tatsächlich Gott sei Dank verschwunden :-)

0

Da bekommst Du eine Spritze, die den Kiefer betäubt, solltest also kaum etwas merken.

Sind schreckliche Zahnschmerzen nach einer Wurzelbehandlung normal?

Hey ihr,

ich hatte vor ca. 3 Jahren mal eine Wurzelbehandlung, da der betroffene Zahn (Backenzahn oben links) stark von Karies befallen war. Da war auch alles gut, es hat nie weh getan und ich hatte keine Probleme.

Jetzt hat der Zahn gestern angefangen beim Aufbeißen zu schmerzen und ich bin heute direkt zum Zahnarzt. Die Ärztin hat sich den Zahn angeschaut und geröntgt. Nichts zu sehen sagt sie, außer dass die Füllung nicht bis in die Wurzelspitze geht. Sie fragte mich ob sie den Zahn noch mal aufmachen und richtig füllen soll, unter dem Risiko dass der Zahn dabei kaputt geht und komplett entfernt werden muss. Das wollte ich nicht.

Sann wollte sie ausschließen das der Zahn daneben die Schmerzen ausstrahlt und hat die Füllung, die in diesem zweiten Zahn war entfernt. Sie sagt mir dann, dass die Füllung sehr nah am Nerv ist und der Schmerz evtl. davon kommt. Sie schlägt mir eine Wurzelbehandlung für den Zahn vor. Ich lehne das Ganze ab, denn evtl. ist der Zahn an meinen Schmerzen gar nicht Schuld. Sie füllt ihn also wieder und sagt mir dass es sein könnte das die Schmerzen übers Wochenende richtig anfangen. Ich gehe nach hause und die Betäubung klingt langsam ab. Ergebnis: Die Schmerzen sind 10 mal schlimmer und sind nun durchgehend da. Ich habe immer noch das Gefühl der Schmerz geht von dem Zahn aus der mir am Anfang weh getan hat.

Ich fahre also nochmal hin und die Zahnärztin führt die Wurzelbehandlung an Zahn 2 durch. Viel schneller als das bei der ersten Wurzelbehandlung war (bei einer anderen Ärztin). Sie verschreibt mir ibuprofen, gibt mir einen Termin im November (darf man da so lange warten?) für die zweite Behandlung und schickt mich nach hause. Ergebnis: Immer noch starke Schmerzen. Auch wenn die Betäubung noch wirkt. Ibuprofen 600 hat nicht geholfen (hab ich vor ca. einer Stunde eingenommen). Mich graust es davor wenn die Betäubung komplett weg ist.

Ist das normal? Nach der ersten Wurzelbehandlung hatte ich keinerlei Schmerzen. Verursacht evtl die Betäubung selbst die Schmerzen und es ist nachdem diese nachlässt vorbei? Ist doch der andere Zahn Schuld? Dann wäre es aber seltsam dass der Schmerz nach der Betäubung so stark zugenommen hat, auch wenn an diesem Zahn nichts gemacht wurde.

Was würdet ihr tun? Das halte ich nicht über das ganze Wochenende aus D:

...zur Frage

sehr starke schmerzen nach Wurzelbehandlung

Hallo ihr lieben, Habe am Dienstag Vormittag eine Wurzelbehandlung gehabt! Also sie ist noch nicht fertig! Jetzt habe ich seit 4 Tagen ununterbrochen starke schmerzen! Es fühlt sich so an als wäre der Zahn offen und ich könnte auf den nerv beissen! Es ist nur eine provisorische Füllung drüber zurzeit...habe in 3 Wochen den nexten Termin! Habe schon pack a Med und mexalem genommen! Aber es hilft nix:-( könnt ihr mir bitte einen Rat gegen was ich noch tun kann gegen die schmerzen?? Und könnte etwas gefährliches mit dem Zahn sein? Ich hab keine Ahnung was los sein könnte!! Lg

...zur Frage

Provisorische Füllung nach Wurzelbehandlung schmerzen normal?

Guten Tag, ich komme gerade von meiner Wurzelbehandlung Teil 4. Ich bekam diesmal eine provisorische füllung, alles gut und oke - doch nun tut mein rechter backenzahn weh - meine füllung ist etwas zu "dick" (oben rechts der zahn) und ich beiße dauernd darauf. Ich habe mittlerweile wirklich schmerzen am unterem Zahn und wollte fragen ob das normal ist dass die füllung so ist ? Und kann ich iwas dagegen machen außer zur meiner zahnärztin zu gehen ?

...zur Frage

Nach einer Wurzelbehandlung schmerzen, ist das normal?

Hey Leute ich hatte heute um 9 Uhr ein Termin zur Wurzelbehandlung die haben mir eine Betäubungsspritze gegeben alles schön ubd gut nach dem er fertig war hab ich noch ein Termin bekommen und die Füllung beim Zahn zumachen. Jetzt hat die Spritze nachgelassen und ich habe schmerzen bekommen. Ist das normal und darf ich den Zahn kühlen? Habe schon bei meinen Zahnarzt angerufen aber er war in einer Zahn op hatte jemand schonmal sowas ? Ich kann auch nichts auf der Seite essen oder mein Mund komplett aufmachen. Sind die schmerzen da weil sie an den Nerven und an Zahn rumgetan haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?