Zahnsteingerät für Zuhause?

 - (Zahnarzt, wish, Zahnstein)

7 Antworten

Ich glaube, dieses Gerät ist offiziell in Deutschland gar nicht erhältlich. Aber sicherlich kann man damit nicht den Zahnstein wirklich entfernen.

Zahnstein wird (beim Zahnarzt) nicht nur oberflächlich entfernt, sondern man muß auch unter das Zahnfleisch gehen und das alleine ist schon ein Grund, warum dieses Gerät sicherlich nicht effektiv genug ist. Desweiteren sind die Profigeräte Ultraschallgeräte uns "sprengen" förmlich den Zahnstein weg.

Allerdings ist es besser, Zahnstein durch eine hervorragenden Mundhygiene vorzubeugen.

Kauf es besser nicht. Evtl. machst du dir damit nur die Zähne kaputt. Soweit ich weiß, müssen elektrische Geräte ein CE Zeichen tragen, sonst werden sie vom Zoll einbehalten. Mach es lieber kostenlos bei deinem Zahnarzt.

Ich würde so was nur von einem Zahnarzt machen lassen.

Etwas verrutscht und du verletzt dein Zahnfleisch oder rutscht zu tief in die Zahntaschen und verletzt die Zahnwurzel.

Das wäre mir persönlich zu gefährlich

Und wenn man den Preis sieht, sollte auch dir sofort klar werden, dass das Teil nicht viel taugen kann

danke, also gefährlich ist es nicht da ich selber auf der Arbeit Zahnstein entferne. Ich bin mir bloß nicht sicher ob das gerät was taugt

0
@Miwcreature

Wenn du selber in dem Beruf arbeitest, solltest du doch wissen, wie teuer die Geräte sind.

Für 28€ ...was willst du da erwarten???

0

Zahnarzt bohrt mir eine Zahnlücke, was tun?

Ich war heute beim Zahnarzt zur Kontrolle und er hat mir Zahnstein entfernt. Zuhause ist mir dann diese Zahnlücke in der Mitte bei den unteren Zähnen aufgefallen (siehe Bild), die vorher ganz sicher nicht da war.

Was kann ich dagegen tun?
Soll ich mich beschweren gehen?
Ich meine das sieht so blöd aus :(

Kann man das irgendwie mit einer Füllung kaschieren, ohne dass es auffällt? Leider habe ich kein Bild meiner Zähne vor dem Zahnarztbesuch, aber man sieht alleine von der Strukturierung meiner Zähne, dass das irgendwie nicht passt.

...zur Frage

Zfa werden?

Hallo erstmal!

Es geht um meine Berufswahl. Ich finde den Beruf Zahnmedizinische Fachangestellte sehr interessant und ich denke auch dass er sehr vielseitig ist. Das Problem: wenn ich das jemandem sage bekomme ich Sachen zu hören wie: das ist doch eklig!, da Verdienst du nix!, das ist doof!, wie kannst du nur beim Zahnarzt arbeiten! Etc. Jetzt meine Frage: ist an diesen Sachen wirklich was dran oder warum haben die meisten Menschen solche Vorurteile gegenüber dem Beruf oder allgemein Zahnärzte? Ich freue mich über Antworten!

...zur Frage

Zahnstein entfernen Geld kosten ?

Ich habe Zahnstein an meine Zähne . Kostet es Geld wenn ich es beim Zahnarzt enfernen lasse ?

...zur Frage

Weisheitszähne ziehen lassen oder nicht - der Zahnarzt rät dazu, hält es aber gleichzeitig nicht für sehr dringlich?

Hi Leute, ich war gestern wegen einer Füllung beim ZA und währenddessen sind wir auch auf das Thema Weisheitszähne zu sprechen gekommen.

Ich bin jetzt 27 und alle meine 4 Weisheitszähne sind draußen. Einer (rechts unten) ist ziemlich schräg rausgewachsen, aber ich hatte noch nie Probleme mit diesen Zähnen...alles bestens. Mein Zahnarzt hat gesagt, dass es ganz gut wäre, wenn ich mal viel Zeit habe und sonst nichts anderes zu tun habe, wenn ich rechts oben als auch unten ziehen lassen würde, aber es ist nicht dringend... er hat auch gesagt, dass der Knochen mit dem Alter immer dichter wird und es dann immer schwieriger wird, die Zähne loszuwerden... daraufhin habe ich ihn gefragt, ob das denn überhaupt nötig sei, wenn ich bis jetzt noch nie Probleme mit ihnen hatte... daraufhin hat er gesagt, dass es außerdem ein Mythos sei, dass schiefgewachsene Weisheitszähne das Gebiss verschieben könnten und es dazu keine einzige Studie gibt (keine mit dem entsprechenden Ergebnis zumindest).

Daraufhin habe ich gefragt, ob es denn überhaupt nötig sei, meine Zähne ziehen zu lassen, wenn ich jetzt schon fast 30 bin und noch nie Probleme damit hatte... warum sollte ich dann plötzlich welche kriegen? Und mein Gebiss kann sich ja laut seinen Angaben auch nicht weiter verschieben (und wenn, dann wäre das ja wahrscheinlich beim Rauswachsen der Zähne passiert und nicht jetzt noch). Daraufhin hat er wieder entgegnet, dass die Kieferorthopäden bzw. anderen Zahnärzte ja irgendwas sagen müssen (Gründe vorschieben), um den Patienten ihre Zähne zu ziehen.

Eigentlich habe ich seine Einstellung ziemlich positiv aufgefasst... im Prinzip rät er mir also eher davon ab, sie ziehen zu lassen (was ich im Übrigen auch beim ihm machen lassen WÜRDE). Hat außerdem noch darüber gesprochen, was das für ein Milliardengeschäft für die Gesundheitsindustrie darstellt.

Das einzig für mich deutlich formulierte Argument fürs Ziehen, war, dass mein oberer rechter Schneidezahn irgendwann Verletzungen an er Backe verursachen könnte (er schaut ein bisschen Richtung Backe)... ansonsten hat mich mein ZA leider etwas verwirrt zurückgelassen mit seinen Pro- und Kontra-Argumenten..

Nochmal ganz konkret meine Fragen: 1. Wenn ich bis jetzt (fast 30) nie Probleme mit meinen Weisheitszähnen hatte, sollte ich sie trotzdem ziehen lassen (wenn ein Verletzungspotential da ist) oder nicht? 2. Wenn nicht... wäre es aber nicht besser jetzt als wenn ich 40 oder so bin? Weil laut ZA der Knochen sich ja verdichtet und es dann schwieriger wird... oder werde ich in Zukungt auch keine Probleme mit ihnen haben, wenn ich jetzt noch nie welche hatte?

...zur Frage

Nach Zahnstein Entfernung Katzen machen komische Geräusche?

Gestern wurde bei unseren beiden Katzen Zahnstein unter Vollnarkose entfernt. Seit dem gurren sie komisch wie so Schweinchen beim laufen, oder wie ein defekter Motor. Der Kater knirscht sogar mit den Zähnen und die Katze macht die ganze Zeit so Geräusche. Ist das normal und geht das wieder weg? Mache mir ernsthafte Sorgen, dachte das es gemacht werden muss damit es ihnen besser geht aber sie reagieren so merkwürdig.

...zur Frage

Zahnfleischtasche Zahnsteinentfernung?

Hi. Ich habe im Unterkiefer hinter den Schneidezähnen eine Zahnfleischtasche. Da kommen halt immer Essensreste rein und es hat sich auch schon 2 mal Zahnstein am zahnfleisch gebildet. Das fühlt sich dann immer so rau an und tut weh. Ich bin vor 2 Wochen mal zu einem anderen zahnarzt gegangen und die hat das erst festgestellt. Gestern abend war ich auch noch beim Zahnarzt und die hat wieder mit einem Watte Stäbchen den zahnstein weggemacht und es gesäubert. Jetzt tut das zahnfleisch immer noch weh und ist auch etwas gerötet. Ist das normal, dass es danach gereizt ist? Kann man da was gegen machen? Oder beruhigt sich das von selbst? Das Problem ist nur, dass jetzt Feiertage sind. Ich könnte eventuell morgen früh zu meinen eigentlichen Zahnarzt. Da sind dann aber nur Zahnarzthelferinnen und kein Arzt, weil die eigentlich Samstags nur Prophylaxetermine machen. Sollte ich trotzdem mal vorbeischauen? Man darf ja zu 2 verschiedenen Zahnärzten oder? Ich muss ja sagen, dass mir zahnstein entfernt wurde und die wissen ja, dass ich nicht bei denen war. Ist das schlimm?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?