Zahnspange zum zweiten mal. geht das? bitte schnelle antworten!

8 Antworten

Klar geht das! Ich hatte 3 feste Zahnspangen. Wir sind 3mal umgezogen u in jedem Ort wohlte der KFO sein Geld mit mir machen. Du musst die lockere Zahnspange täglich viele Stunden tragen (oder halt nachts), sonst verschieben sich die Zähne wieder und die Spange drückt und fühlt sich "klein" an. Andere Möglichkeit wäre nach dem Rausmachen der Festen gewesen, ein so genannter "Retainer". Das ist ein Draht, der in den Unterkiefer und/oder Oberkiefer geklebt wird und einfach paar Jahre drinne bleibt. Kostet allerdings privat um die 180Euro pro Kiefer. Aja und wegen dem Bezahlen der Krankenkasse... das ist von Fall zu Fall unterschiedlich.

Eigentlich wär ja der Witz der losen Zahnspangen, dass sie die Zähne in der richtigen Position halten, und wenn man sie oft genug trägt, sollte sich auch nichts verschieben. Die Drähte (Retainer), die hinter die Zähne geklebt werden, halten aber auch nicht unbedingt so viel aus und sind im Vergleich zu regelmässig getragenen losen Spangen nicht wirklich besser.

Die Krankenkassen zahlen Behandlungen nur, wenn sie "medizinisch notwendig" sind, also wenn du gewisse Kriterien erfüllst. Bei einer Zweitbehandlung wegen verschobener Zähne ist das aber fast immer nicht erfüllt, weil's nur um ästhetische Details geht.

Ich empfehle dir, mal zu einem KFO zu gehen, entweder mit der losen Spange zum alten oder dann halt zu einem neuen (weil der alte sich aufregen wird, dass du wegen der losen nicht schon früher gekommen bist bzw. sie nicht getragen hast). Der kann dich beraten und auch abklären, ob die Krankenkassen was zahlen würden.

Du solltest dich an deinen Kieferorthopäden wenden, anscheinend ist deine Behandlung noch nicht abgeschlossen.

Tut es weh wenn die feste Zahnspange entfernt wird?

Eine gute Freundin von mir bekommt übermorgen ihre feste Zahnspange raus. Sie hatte die etwas mehr als 2 Jahre drinnen. Sie hat immer nie richtig geputzt und jetzt hat sie Angst dann dort Löcher zu haben. Ich wollte sie ein bisschen „beruhigen“ und hier mal fragen ob jemand weiß ob das mit Löchern und Karies geht und ob das weh tut? Und ob das auch so weh tut wenn die Zahnspange entfernt wird?

...zur Frage

Zahnspange nach längerem Zeitraum wieder tragen?

Ich bin ein nicht so zuverlässiger Patient... ich habe im Sommer abermals aufbekommen gehabt meine lose Zahnspange zu tragen, hab sie jedoch (wie das gehen soll frage ich mich jedes Mal aufs Neue... ist mir wirklich peinlich...) vergessen zu tragen. Ich sollte sie nur für den unteren Kiefer tragen, da dort noch die Weißheitszähne kamen. Jetzt habe ich in 2 Wochen meinen Termin und habe seit Monaten (3) meine Zahnspange nicht mehr getragen. Jetzt wollte ich sie wenigstens noch die letzten Wochen tragen.

Ist das eine schlechte Idee sie jetzt noch zu tragen?

Die Zähne haben sich... ein bisschen verschoben und ich habe Angst, dass durch den leichten Druck vorne an den Schneidezähnen nun irgendwelche Zähne schief werden oder noch schlimmeres passieren kann!

Ich bin wirklich für jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Habe meine Zahnspange raus bekommen und soll jetzt eine lockere Zahnspange tragen, jede Nacht, wenn ich ab und zu Spange draußen lasse verschieben sich Zähne ?

...zur Frage

Auch ohne Zahnspangenbehandlung eine Kieferop möglcih? Rat!

heute war ich beim Kieferorthopäden in der Uni. Ich hatte damals vor ein paar Jahren eine kieferorthopädische Behandlung die auch abgeschlossen wurde. Leider waren meine Zähne gerade aber mit dem Endergebnis war ich trotzdem nicht zufrieden. Da ich schon von einigen gefragt wurde, warum ich keine Zahnspange trage. Auch ist mir desöfteren auf Bildern aufgefallen, dass mein Kiefer irgendwie komisch aussieht. Zumal die Zähne schön gerade sind. Aber mein Kiefer wirkt unheimlich dominat. Also ließ ich mich heute beraten. Der Arzt meinte meine Zähne passen ziemlich gut. Man kann auch sehr schön sehen , machte mit so einem Teil einen Test, dass ich gut drauf beißen kann. Er fand nicht das meine Zähne nicht zueinander passen. Ganz im Gegenteil er lobte mich , dass ich ziemlich gute Zähne hätte und alles ziemlich prima ausschaue. Aber trotzdem bekomme ich von zahlreichen Leute gesagt, mein Kiefer würde nach außen schauen, was überhaupt nicht gut ausschaut und man dadurch viel Gummy Smile zu sehen bekommt. Mein Empfinden ist das Gleiche. Dann meinte ich meine Zähne sind ja auch gerade , aber was mich immens stört ist einfach dieser Kiefer. Da meinte er, dann schaut es schon etwas anders an. Er meinte zu mir das der Kiefer nicht deckungsgleich ist und dadurch auch der Lippenschluss inkompetent sei. Wenn es eine Möglichkeit gebe, dann sollte ich bei der Kieferchirugie mich vorstellen. Vielleicht könnte man was chirugisch daran ändern. Er bat mich nichts an meinen Zähnen zu ändern. Außerdem empfahl er mir die Zahnlücke, die zwischen den Frontzähnen sichtbar ist, mit irgendwelchen Veeners oder Keramik zu schließen. Was ich selbst nicht möchte. Er meinte , Leute aus dem asiatischen Raum hätten halt solche Gebisse , die etwas nach vorne ragen. Für mich auch oft sichtbar bei anderen, aber meine Gecshwister haben dies auch nicht. Deren Zähne und Kiefer befinden sich im Mund. Also schrieb er mir einen Brief , mit dem ich zum Kieferchirugen ging und einen Termin machte. Nun hab ich im September einen Termin. Ich hoffe, die können wirklich etwas daran ändern, wäre echt toll. Jetzt meine Frage, der Arzt der es mir dazu geraten hat, meinte ich sollte nichts an meinen Zähnen ändern sondern das Gebiss sollte nur verschoben werden, damit der Kiefer zueinander auch passt. Ich hab im Netz zahlreiche Erfahungsberichte gelesen, und da hatten die meisten eine Zahnspange und danach eine Op , wo der Kiefer nach vorne oder hinten verlagert wurde. Denen wurden teils die Kosten von der Krankenkasse übernehmen und einen kleinen Anteil mussten sie dann selbst bezahlen. Wenn der Kieferchiruge mir das gleiche raten würde und mir eine Op vorschlägt und ich es mir antun würde, wer trägt denn die Kosten? Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Würde die Krankenkasse die Kosten auch übernehmen. Ohne Zahnspange kann ich es mir so gar nicht vorstellen wie es nach der Op ausschauen soll. Bezahlt die Krankenkasse nur wenn auch die Zahnspange als Vorbehandlung zum Einsatz kommt?

...zur Frage

Zahnspangen Bracket löst sich?

War gerade am essen, als ich plötzlich ein knacken in meinem Mund hörte. Ein Bracket meiner Zahnspange hat sich gelöst und hängt jetzt lose am Draht. Hab jetzt Angst des es sich durch die ständige Bewegung komplett also vom Draht löst und ich es verschlucke. Kann sich das Bracket überhaupt vom Draht lösen oder brauche ich da keine Angst zu haben ? Es ist übrigens das Bracket vorne oben am Schneidezahn. Kann ich das Bracket irgendwie selbst entfernen oder muss man den kompletten draht abnehmen ? Da erst am Montag wieder ein KFO in meiner nähe geöffnet hat wäre ich über schnelle Antworten dankbar :).

...zur Frage

Schiefer Unterkiefer was soll ich machen?

Ich hatte 1 Jahr eine feste Zahnspange & seit Anfang 2014 eine lockere Zahnspange die ich jede Nacht tragen muss da meine Zähne sich verschieben. Aber was soll ich machen wegen meinem schiefen Unterkiefer? Mein untergebiss geht eher so nach rechts was auf Bildern blöd aussieht. & ich hatte auch eine Zeit lang die Gummis an meiner Zahnspange aber meine Kieferorthopäden hilft mir bei dem Problem nicht wirklich weiter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?