Zahnspange Zähne und so?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du selbst kann da gar keine Argumente liefern, das muss der Kieferorthopäde gegenüber der Krankenkasse machen. Da gibt es ganz genaue Richtlinien, wann eine Zahnfehlstellung so schwerwiegend ist, dass die Kasse die Behandlung bezahlt. So wie du es schilderst hast du im Unterkiefer einen Zahnengstand, wahrscheinlich weil dein Unterkiefer zu klein ist. Wenn du dadurch einen starken Überbiss hast, kann es vielleicht mit der Spange klappen.

Normalerweise beginnt der Zahnwechsel etwa im Alter von 6 Jahren. Da fallen die oberen Schneidezähne aus. Es gibt aber auch Kinder, bei denen passiert das 1 Jahr früher oder später, das ist alles noch im normalen Bereich. 

Je nachdem, wann du deine ersten Zähne verloren hast, solltest du aber mit ca. 13 Jahren (+/-1) mit dem Zahnwechsel fertig sein. Dann hast du in jeder Kieferhälfte 7 Zähne. Danach können noch die Weisheitszähne kommen, falls sie angelegt sind und gerade im Kiefer liegen. Das kann in deinen Alter sein, aber auch erst mit über 20.

oke dankeschön

0

Dir sollte ein Arzt bestätigen, dass einen Zahnspange aus medizinischer Sicht nötig ist, ansonsten hast du keine Chance.

Was für Zähne sollen dir denn wachsen?

Unterkiefer die hinteren Backenzähne...

0
@Newgirl15

Sind die Weisheitszähne, kann sein das sie wandern. (Mal vom Zahnfleisch bedeckt mal nicht)

0

was heißt wandern? Nachher verschiebt sich mein ganzes gebiss oder wie;:(

0
@Newgirl15

Nein, aber sie können schief wachsen und müssen dementsprechend eventuell gezogen werden. Wandern bedeutet nur, das sie mal sichtbar und mal nicht sind.

0

oke danke Frage mal morgen nach

0

Was möchtest Du wissen?