zahnspange übernimmt krankenkasse?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie alt bist du denn? Falls du unter 18 bist hast du gute Chancen. Geh zu deinem Kieferorthopäden der macht Röntgenbilder, Abdrücke.... und schreibt ein Gutachten an die Krankenkasse, wenn du Glück hast, wird es bewilligt. Bist du aber Ü 18, musst du die kompletten Kosten für eine kieferorthopädische Behandlung selbst tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt unter 18 vom Grad der Behandlungswürdigkeit ab. Ist es medizinisch sinnvoll und notwendig, dann übernimmt es die Krankenkasse. Handelt es sich nur um kosmetische Veränderungen, einfach weil es nicht mehr so gut aussieht, dann müsstest du es selbst bezahlen.

Über 18 sind die Grenzen deutlich enger und ganz vereinfacht wird so eine Behandlung nur übernommen, wenn der Schweregrad derart hoch ist, dass eine kieferchirurgische Operation zur Korrektur des Fehlbisses zu Beginn der Behandlung als unumgänglich erscheint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt auf die umstaende an -du must den heil- und kostenplan bei deiner krankenkasse einreichen -der kieferorthopaede soll ein statement abgeben, warum eine 2. behanlung notwendig ist..dann entscheidet deine krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, bei Erwachsenen wird so eine Behandlung schon seit Jahren nicht mehr übernommen, weil die Ergebnisse meist unzureichend waren. Das musst du selbst finanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du unter 18 bist übernimmt die KrankenKasse das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?