Zahnspange im Ausland günstiger?

6 Antworten

Gibt es durchaus, insbesondere in modernen Zahnkliniken in Osteuropa. Ob das dann unterm Strich preisgünstiger wird, müßtest Du mal bei diesen Kliniken erfragen.

Es kommen für die routinemäßigen Nachschauen immer noch wieder Reisekosten hinzu.

Für jemanden, der in Grenznähe wohnt, sicherlich durchaus zu bewältigen, aber wenn Du z.B. in Nordrhein-Westfalen oder Baden-Württemberg lebst, wird das unterm Strich aller Voraussicht nach nicht billiger, abgesehen davon, daß möglichweise auch noch Urlaubstage geopfert werden müssen.

Die Schienen (Invisalign etc.) sind nicht wegen deinem Kieferorthopäden so teuer, sondern wegen der Herstellung. Die Abdrücke/Scans werden in ein spezielles Labor in den USA geschickt, damit die Schienen berechnet und hergestellt werden können. Das wirst du auch im Ausland nicht wirklich viel günstiger kriegen.

Natürlich sind 5'000 Euro erstmal sehr viel Geld, aber umgerechnet auf die vielen Jahre mit geraden Zähnen ist das tragbar. Ich hätte lieber einen KFO "um die Ecke" und würde dafür etwas mehr zahlen. Wirklich viel günstiger wirst du deine Zahnspange im Ausland nicht bekommen.

Bestimmt sind Zahnspangen im Ausland sicher gleichwertig und günstiger. Aber was ist, wenn Du zur Nachbehandlung bzw. zur Korrektur mußt ?? Das wird hier wohl kein ansässiger KO durchführen. 

Im Endeffekt bist dann bei den gleichen Kosten....

Kieferortophädien verlängert mit Absicht Tragezeit der Spange?!

Ich habe folgendes Problem: Vor ca. 2 Jahren habe ich eine Zahnspange bekommen, weil ich schiefe Zähne habe. Diese sind jetzt perfekt gerade und auch der Biss passt (bestätigt der Zahnarzt) Meine KFO aber schiebt bzw. drückt (bis es knackt) bei der Kontrolle jedesmal die untere Zahnreihe nach hinten und sagt dann "Nein, die Spange muss noch länger drinnen bleiben!". Anfangs hat es geheißen, sie würde höchstens 1 Jahr lang drinnen bleiben. Sie macht das jetzt schon eine ganze Weile so und die Spange tut mir mittlerweile einfach nur noch weh, weil ich eh schon so empfindliche Zähne & Zahnfleisch habe.

Was kann ich also tun, damit ich die Spange endlich rausbekomme UND meine Eltern trotzdem das Geld zurückbekommen?

...zur Frage

Zahnspange!Welche Art?

Ich bekomme in ca. einem halben Jahr eine feste Zahnspange. Aktuell trage ich eine lose, einen sogenannten Twin Block. Bei der Besprechung schlug mir mein KFO verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung vor, die ich selbst zusammenstellen kann.

Zur Info, ich habe einen relativ starken Überbiss, viele große Lücken, einen zu schmalen Kiefer und eine Presszunge (meine Zunge drückt die Schneidezähne nach vorne) (Ich weiß, dass das ziemlich viele Fehlstellungen auf einmal sind aber ich habe sie nunmal)

Mein KFO machte mir also folgende Möglichkeiten:

Feste Zahnspange: - Metallbrackets (Kassenleistung) - Metallbrackets (selbstligierend) (Zuzahlung) - Keramikbrackets (Zuzahlung)

Behandlung Überbiss: - Headgear (OK, 16 Std. täglich, Kopf-und Nackenzug) (Kassenleistung) - Herbstscharnier (Zuzahlung) Headgear soll zusätzlich die Behandlungszeit deutlich verkürzen.

Lückenschluss: - verschiedene Gummiketten bzw. Federn (Kassenleistung) - Mikroschrauben (Zuzahlung)

Behandlung schmaler Kiefer: - Headgear (dann 24 Std. täglich und länger) (Kassenleistung) - Pendulum (Zuzahlung) später definitiv Gaumenplatte und Gaumenbügel

Behandlung Presszunge: - Logopädie (nervt mich ziemlich) (Kassenleistung) - Zungengitter (Zuzahlung)

...zur Frage

Wie lange Positioner tragen?

Hey liebe Leute,

ich muss eine KFO-Behandlung noch abschließen und war jetzt seit 2 Jahren nicht mehr wirklich beim Zahnarzt, weil ich Angst vor Zahnärzten habe.

Bei mir ist eine kleine Lücke entstanden, da ich seit etwa einem Jahr meinen Positioner nicht mehr getragen habe.

Meine Kieferorthopädin hat letztens angerufen und wollte einen Termin zum Abschluss der Behandlung machen.

Was meint ihr, wie lange ich den Positioner tragen muss, damit die kleine Lücke weggeht?

Liebe Grüße und danke für ernstgemeinte Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?