Zahnspange, Herbst-Scharniere

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Herbstscharnier besteht (wie's der Name eigentlich schon sagt) aus zwei Teilen, die wie ein Teleskop ineinander gesteckt werden. Beim "Nachziehen" wird meistens einfach ein "Metall-Halbring" (ein Metall-U sozusagen) auf die untere Stange gesteckt. Damit bringst du den Mund ein bisschen weniger gut zu und mit der Zeit kommt der UK nach vorn.

Wie meinst du "ob das sehr viel ist"? Sind einfach zwei Stangen. Von aussen sieht man sie praktisch gar nicht, sie sind eigentlich auch nicht so wahnsinnig gross, aber sie fühlen sich am Anfang riesig an. Eine gewisse Grösse müssen die natürlich schon haben, damit sie überhaupt funktionieren können. Man gewöhnt sich aber (wie an eigentlich alles) sehr schnell daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte die auch. Am Anfang konnte ich meine Zähne nicht mehr zusammenbeißen und konnte deshalb nur Joghurt und Suppe essen. Vorteil ist: Du bekommst eine gute Figur ;) Das ging bei mir aber nur ein paar Tage lang, danach hat sich das irgendwie eingerenkt und ich konnte wieder kauen. Die Herbstschaniere sind natürlich wirklich fest und man kann sie nicht rausnehmen, deshalb kann das schon mal wehtun, ich bin aber sehr froh, dass ich welche hatte. Denn anfangs hatte ich nur die Gummies drin und die haben bei mir fast gar nix gebracht. Nach den herbstschanieren habe ich endlich schöne Zähne gekriegt^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuisaM1998
17.03.2012, 18:43

wie ist das? müssen wie immerwieder enger' oder so gestellt werden? oder kommen die rein und bleiben dann so? ;D

bei mir muss dass, weil mein unterkiefer zu weit hinten ist, ich deshalb knacke und kopfschmerzen bekomme

0

Was möchtest Du wissen?