Zahnspange, Erwachsene..

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sicher gibt es immer Einzelfälle, aber in den mir bekannten wird immer operativ reguliert. Da der Kiefer nicht mehr wächst und sich somit die Zähne auch nicht mehr passiv verschieben lassen ist eine rausnehmbare Zahnspange eher unwahrscheinlich. Feste Spangen hingegen habe ich schon gesehen. Allerdings was man so liest soll das schmerzhaft sein.

auf grund von Zähne knirsche verschieben sich nict die Zähne sondern nutzen sich ab, das ist ein Irrglaube.

Aber ja, es gibt durchsichtige Schienen, die wie ein Zahnspange funktionieren, das kann ein Kieferorthöpäde machen, es kann aber sein das du dafür ca 5000€ hinlegen musst, wenn nicht sogar mehr, ab dem 25 Lebensjahr übernimmt die Krankenkasse die Koste nicht mehr

hummelmann 12.07.2011, 13:17

dann weist du mehr als mein zahnarzt...

0
Dini1 12.07.2011, 13:38
@hummelmann

also ich hab in mehrern Praxen gearbeitet und mach grad eine Umschulung zur Sozialversicherungskauffrau, also... Es tut mir leid wenn ich dir mein wissen jetzt mitgeteilt habe...

0

Das ist alles eine sehr individuelle Sache das kann die dein Kieferorthopäde am besten sagen :) Der findet auf jeden Fall einen weg :D

Gehe zu einem Kieferorthopäden. Welche Art du an Klammer brauchst, wird er entscheiden. Möglich ist es sicherlich, daß die Zähne/Kiefer gerichtet werden. Mußt du allerdings selber zahlen.

den Überbiss dürftest du mit ner abnehmbaren Spange nicht wegkriegen. Die Schneidezähne korrigieren sollte aber gehen.

Was möchtest Du wissen?