ZahnSpange - Selbst bezahlen?!?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei einem medizinischen Grund für eine Zahnspange zahlt die gesetzliche Versicherung 80% der Behandlungskosten, 20% muss man zunächst selber zahlen. Die bekommt man wieder wenn man die Behandlung erfolgreich beendet hat (wobei bis dahin einiges an Geld zusammen kommen kann).

Ist die Zahnspangen nur aus ästhetischen und nicht aus medizinischen Gründen zahlt die gesetzliche Krankenversicherung nichts. Bei privaten Krankenversicherungen kommt es auf den Tarif an.

also ich bin privat verschert und meine wurde bezahlt,.. bei mir wars auch dringend nötig. kommt drauf an, ob deine krankenkasse es auch für notwendig hält. einfach mal einen antrag stellen (;

Meine Zahnspange habe ich erst mit 18 bekommen, die hat meine Krankenkasse komplett bezahlt.

Weil der Kieferorthopäde denen glaubhaft gemacht hat, dass es notwendig ist (ich hatte einen Überbiss von 10mm)

Rede mal mit deinem Kieferorthopäden, vielleicht kann er da was machen. Bei mir wurde das alles über ihn abgewickelt.

Eigentlich zahlt das ja die Krankenkasse, aber nicht immer. Informiere dich mal darüber.

mhh schwierige Frage,

bei manchen Fällen bezahlt die Krankenkasse die Spange und bei "besonderen" Fällen auch wieder nicht. Wenn dein Kieferortopäde dir sagt, dass die Krankenkasse nichts bezahlt wird das warscheinlich auch der Fall sein. Er kennt sich ja schließlich aus mit seiner Arbeit.

Sorry, ich hoffe ich konnte dir zumindest ein wenig helfen

mfg Subito2012

Was möchtest Du wissen?