Zahnschmerzen und überempfindliche Zähne nach Zahnarztbesuch

2 Antworten

Ich hatte das auch ueber Monate nachdem 6 Zaehne behandelt wurden. Irgendwann wusste ich nicht mehr, welcher Zahn eigentlich weh tut, weil alles schmerzte! Ich habe ueber einige Wochen nur weiches und lauwarmes Essen zu mir genommen. Und nichts Saures oder Suesses. Das hat schon mal geholfen. Dann gibt's noch GEL KAM aus der Apotheke, das wirkt so aehnlich wie Elmex Gelee, nur besser. Und Dontisolon gegen die Schmerzen (nur auf Rezept!).

Wenn in der Unterkieferfront Zahnstein entfernt wurde, ist es möglich, dass die Zahnhälse anschließend vorübergehend eine gewisse Empfindlichkeit aufweisen. Nach mehrfacher Betäubung Ihres Zahnes im Oberkiefer kann, u.a. bedingt durch das mehrfache Einstechen mit der Kanüle, eine lokale Zahnfleischentzündung entstehen, zwar sehr schmerzhaft, aber dennoch harmlos (HSV-assoziierte Schleimhautläsion), Dauer 8-10 Tage. Dass Zähne mitunter nur schwer anästhesierbar sind, ist leider nicht auszuschließen und kommt in der täglichen Praxis vor, so schien Ihr Zahnarzt doch sehr bemüht. Eine endgültige Abklärung ist nur durch Ihren Zahnarzt möglich, dem Sie Ihre postoperativen Beschwerden schildern sollten.

Zahnarztbesuch, mit Alkohol nachhelfen?

Ich werde bald 5 Zähne ziehen müssen, können die Betäubungsmittel in den Spritzen des Zahnarzts mit ein bisschen hochprozentigem Alkohol ohne Probleme gemischt werden?

Vielleicht 1-2 dl, das sollte mir reichen um mir keine grossen Gedanken mehr um die Spritzen und das Zahnfleisch aufschneiden und Zähne rausreissen zu machen :D

...zur Frage

Wird ein bleibender Backenzahn mit Betäubung gezogen?

Hey. Für meine Zahndpange muss mir noch 1 Backenzahn gezogen werden. Die anderen kippen so über den drüber weil der immer weiter ins Zahnfleisch rutscht. Wird es mit einer Betäubung gemacht? Wie lang dauert es? Wie ist es mit den Schmerzen? Bin hetzt 16 Jahre alt. Und es ist ein bleibender Backenzahn

...zur Frage

Zahnfleisch wurde vom Zahnarzt stark Verletzt.. Was hilft gegen die Schmerzen?

Hallo,

Ich war vor 4 Tagne beim Zahnarzt. Er musste Bohren und Füllen. 

Es handelt sich um denn Letzten Backenzahn unten Links. Er hat eine Matrize verwenden müssen.  Als alles fertig war und ich auspühlen sollte, sah ich dann auch das Ich im Mund blutet. ( nicht übermässig viel) 

Als die Betäubung nachließ, merkte ich dann schon das, das Zahnfleisch um denn Ganzen Zahn herum höllisch weh tat. 

Kamistad hilft, aber nur sehr Kurz. Paracetamol, brauche ich 3*500mg das es überhaupt anfängt zu wirken. Heute habe ich es dann mit Ibu probiert aber davon brauche ich auch 800mg das es Hilft. Und Ich spüle mit Bepanthen denn Mund aus. 

Ohne Schmerzmittel ist es fast nicht aus zuhalten da die schmerzen Ohne Pause da sind. 

 

Ich habe beim Arzt angerufen, da hieß es nur, das könnte schonmal passieren und das verheilt in ein paar Tagen.. 

 

Kennt Ihr das ? kennt Ihr ein ´´wundermittel´´ ? 

 

Liebe grüße und ein Wunderschönes Wochenende 

 

...zur Frage

Vollnarkose beim Zahnarzt Verwirrung

Hallo. Es geht um meine Freundin, 16 und herzkrank. Bei ihr müssen glaube ich 7 Zähne beim Zahnarzt gefüllt werden, das Problem ist aber das örtliche Betäubung sehr schlecht bei ihr wirkt. Ihr wurde bereits ein Zahn (ansatzweise) aufgefüllt, allerdings ist sie wegen der starken Schmerzen und dem Stress zusammengebrochen beim Zahnarzt, welcher schon mehrfach Betäubung nachgespritzt hat, sodass der Notarzt kommen musste und sie ins Krankenhaus musste. Ihr Zahnarzt empfielt ihr nun eine Zahnklinik aufzusuchen wo man alle Zähne in einer Sitzung machen kann, er empfielt außerdem Vollnarkose. Sie war nun in so einer Zahnklinik, dort sagte man allerdings dass sie die Kosten der VN selber tragen müsse, da ihr Fall nicht im "Indikationskatalog für Vollnarkosen beim Zahnarzt" steht. Sie hatte bei ihrer Krankenkasse angerufen und diese sagten, dass wenn der Zahnarzt es bescheinigt dass eine VN notwendig ist, dass die Kosten dann auch übernommen werden. Was ist denn jetzt richtig? Und welche Möglichkeiten gibt es dass die VN durch die Krankenkasse übernommen wird? Muss dass der Zahnarzt/ Narkosearzt/ Hausarzt/Kardiologe bescheinigen?

P.S. bitte keine Antworten wie:" Füllung tut nicht weh, braucht keine Vollnarkose etc." Bei ihr wirken örtliche Betäubungsmittel nunmal kaum bis gar nicht und sie hat extreme Schmerzen bei der Behandlung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?