Zahnschmerzen, Kopfschmerzen trotz Schiene - evtl Weisheitszähne?

1 Antwort

Wieso willst du warten, wenn du Zahn-, Kopfschmerzen hast. Ich würd gleich zum Arzt gehen und viell. die Schmerzstelle röntgen lassen. Dann weißt du Bescheid, und es kann was GEZIELT unternommen werden. - Noch eine kleine Anmerkung: Auch wenn die Zähne weiß herauskommen, sind es keine WEIßheitszähne, sondern WEISheitszähne. Gute Besserung!

Weisheitszähne wachsen lassen harmloser?

Ich hab im Unterkiefer 2 Weisheitszähne und die sind schon seit Jahren durchgebrochen und sehen aus wie die anderen Zähne. Ein vorderer zahn ist leicht krumm aber weiß nicht ob es an den Weisheitszähnen liegt.

Wie lang können Weisheitszähne wachsen? Und sind die Weisheitszähne leichter für den Kieferorthopäden rauszuziehen wenn die schon draußen sind? Weil dann müsste man die doch nur ziehen und nicht rausschneiden oder nur wenig

...zur Frage

Zahfleisch am Weisheitszahn tut Weh

Hi

Kurz vorab: Meine WEisheitszähne sind noch nicht gekommen und wurden auch noch nicht entfernt.

Seit gestern tut das Zahnfliesch an den Weisheitszähnen am Unterkiefer weh. Die Schmerzen sind nicht sonderlich stark (Ich würde es mit den Schmerzen einer Afte vergleichen), dennoch habe ich "Angst", dass die Zähne evtl deswegen gezogen werden müssen? Ich würde dies gern unter allen Umständen vermeiden. WEiß vieleicht jmd, ob die Schmerzen ganz normal sind, wenn die Zähne kommen?

...zur Frage

Problem mit Weisheitszähne

Hallo Zusammen,

Ich hatte vor ner Woche Probleme mit meinen Weisheitszähnen Schmerzen und so weiter..... mir wurde gesagt sie müssten operativ entfernt werden, also ging ich gestern zum Chirurgen und ging alle Untersuchungen durch. Dann sagte der Zahnchirurg ich hatte für die WZ platz aber sie müssen trotzdem weg wegen so Zahnfleisch Päckchen

  1. Frage was ist damit gemeint (Zahnfleisch Päckchen)?
  2. Würden sich meine Zähne verformen wenn ich die WZ entferne?
...zur Frage

Seltsames Druckgefühl nach Weisheitszahn-OP?

Mir wurden vor 5 Tagen alle 4 Weisheitszähne unter örtlicher Betäubung gezogen. Gestern kamen schon die Fäden raus, weil ich damit durchgedreht bin (scheuern, konnte nicht richtig den Mund bewegen). Der Chirurg meinte, es sehe alles sehr gut aus. Seitdem ist es auch fast komplett abgeschwollen und ich bekomme meine Zähne wieder aufeinander.

Jetzt habe ich jedoch gemerkt, dass, wenn ich meine Zähne aufeinanderbeiße (auch nur leicht) besonders die hinteren Zähne "neben" den Weisheitszähnen sich "fremd" und vielleicht etwas verrutscht anfühlen. Ein bisschen merke ich dieses seltsame Gefühl, aber auch in den Zähnen weiter vorne. Und teilweise habe ich auch "Druckgefühl", ohne dass ich die Zähne belasten würde.

Ich habe keine nennenswerten Schmerzen, natürlich spüre ich die Wunden, aber das ist eher "unangenehm" als schmerzhaft.

Ich weiß, dass meine Weisheitszähne alle direkt an den Zähnen davor Anlagen, diese aber wohl noch nicht beschädigt hatten. Die OP lief auch problemlos in insgesamt 13-15 Minuten ab.

Ist das Gefühl normal? Sollte ich wieder zum Chirurgen? Hat jemand eigene Erfahrungen damit gemacht? Eine Entzündung wird es wohl keinesfalls sein, da der Arzt das gestern noch gesagt hatte, aber ich habe etwas Sorgen, dass meine hinteren Zähne aus ihrem Zahnbett in die Löcher der Weisheitszähne verrutschen oÄ.

...zur Frage

Durch Zähneknirschen Zahnschmerzen?

Hallo liebe Community :)

Seit einigen Wochen habe ich starke Zahnschmerzen, vor allem morgens und auch immer mal wieder tagsüber. Ich habe aber nur rechts oben und rechts unten in der Backenzahnregion Zahnschmerzen. Die Schmerzen strahlen über mehrere Zähne aus, sogar bis hin zu den Weisheitszähnen.

Ich war auch gleich bei meiner Zahnärztin, aber sie konnte nichts feststellen, was die Zahnschmerzen verursachen könnte. Mittlerweile war ich schon mehrmals bei der ZÄ  und gestern haben wir festgestellt, dass ich eine stark verspannte Kiefermuskulatur habe (das würde auch die Kopfschmerzen ab und an erklären). Dabei hat sie festgestellt, dass ich nicht mit den Zähnen knirsche, sondern womöglich nur nachts fest zusammenpresse und davon würde ich beim Schlafen nichts merke . Sie war sich aber nicht sicher, ob das der Auslöser für die Zahnschmerzen ist. Jetzt bekomme ich nächste Woche eine Aufbissschiene und ich frage mich jetzt, ob von dem Aufeinanderpressen der Zähne solche Schmerzen entstehen können. 

Wer hat mit sowas Erfahrung gemacht und kann mir da einen Rat geben? Die Schmerzen machen mich langsam wahnsinnig und meine Zahnärztin ist mehr oder weniger ratlos, woher die Schmerzen sonst kommen sollen. Wie wahrscheinlich ist es denn, dass durch die Schiene die Schmerzen weggehen?

Bitte helft mir! 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?