Zahnschmerzen, Fieber nach Wurzelbehandlung?

2 Antworten

Hat der ZA ein Medikament in den Zahn eingebracht? Vielleicht ist es das, was die Probleme macht. Ansonsten ist es normal, daß es nach einer Wurzelbehandlung ein bißchen wehtut, sollte dann aber immer besser werden und nicht schlimmer. Sollte es morgen nicht besser sein, geh nochmal zum ZA und laß den Zahn öffnen (wenn er denn provisorisch verschlossen ist). Das tut nicht weh. Ist wäre nicht gut, wenn Du wartest. Ansonsten - toll, daß Du das mit dem ZA hinkriegst und alles Gute für Dich!

Ja er hat ein Medikament dort rein gemacht, er hat mir auch jeden Schritt gut erklärt und ich soll morgen ja sowieso nochmal zur Nachkontrolle. Danke :-)

0

Hallo das ist ganz normal das du da Schmerzen hast und Fieber. Du hast ja schließlich eine Entzündung im Körper. Um schlimmeres zu verhindern hat dein Zahnarzt das beste gemacht was geht und hat dir vorsorglich ein Antibiotika verordnet. Da brauchst du dir echt keine Sorgen zu machen. Sollte das fieber bis Freitag nicht runter gehen meld dich einfach nochmal bei deinem Zahnarzt oder Hausarzt

Ich muss ja eh morgen nochmal zur Nachkontrolle. Danke :-)

0

Ich muss ja eh morgen nochmal zur Nachkontrolle. Danke :-)

0

Zahnschmerzen - Wurzelbehandlung weiter machen oder nicht?

Ich hab heftige Zahnschmerzen, weil ein Backenzahn entzündet ist. Mein Zahnarzt hat eine Wurzelbehandlung begonnen, ich bin aber leider noch nicht schmerzfrei. Die Therapie scheint mir langwierig und unangenehm zu werden. Sollte ich das trotzdem durchziehen, oder den Zahn lieber ziehen lassen, damit schnell Ruhe ist?

...zur Frage

Wurzelbehandlung mit krone ohne? Folgen von Karies??

Ich (w 17) war letzte Woche beim Zahnarzt um nach 2 Jahren Verzögerung mal wieder alles durch checken zu lassen

Verlief nicht all so gut. wobei ich recht gute Zähne habe hatte die Zahnärztin in den 4 oberen Backenzähnen Karies festgestellt und mir ein paar Termine aufgeschrieben für die Füllungen :) alles soweit normal

Als ich aber dann dort war hat sie immer weiter Gebohrt und alles mögliche gemacht ohne mit mir zu reden was sie denn vor hat .. auf einmal hatte sie meinen Zahn Nerv in der Hand und als sie fertig war meinte sie, sie hätte eine Wurzelbehandlung gemacht

Sie hat es nicht wirklich interessiert ob ich mir unter dem Begriff was vorstellen kann oder nicht, aufjedenfall war ich schockiert als mein Zahn ausgehölt war und wurde mit so einer Art Kaugummi Paste erst mal gefüllt auch alles normal wie ich mich erkundigt habe wie es jedoch jetzt weiter geht , hab ich keine Ahnung ?!

Beim Nächsten Termin hat sie das selbe beim 2. Backenzahn wiederholt wobei es ein paar Komplikationen gab

Ich bin mal gespannt was sie denn mit den anderen 2 Zähnen macht beim nächste Termin ..

Jetzt hat mir aber jemand erzählt das der Zahn dann schwarz wird nach einer Wurzelbehandlung ?? Da bekommt man ja wirklich Angst ! Schließlich bin ich von einem Ergebnis mit einer Füllung ausgegangen nicht mit ein paar schwarzen Zähnen ! Mir wurde darüber wirklich nichts gesagt was mich stutzig macht .. das man eventuell eine Krone braucht war mir dann auch erst klar nachdem ich google gefragt habe ..

Und dass das alles Schweine teuer sein soll wüsste ich natürlich auch nicht .. keine Ahnung wie was wo das bezahlt wird bin unter 18 und immer kostenlos bzw durch die Krankenkasse davon gekommen ..

Bin ganz schön verwirrt und hab Angst das es einfach nichts wird .. mein Alptraum wäre das der Zahn abbricht man einen Stift im Kiefer haben muss oder oder oder ..

Hat jemand einen Tipp was ich am besten machen kann? wie es voran geht ? Und was für folgen auf mich zukommen   ?

...zur Frage

Wurzelbehandlung und danach Fieber, muss ich mir Sorgen machen?

Am Montag (22.4) hatte ich nachmittags ne Zahnwurzelbehandlung. Am Abend hatte ich dann leicht erhöhte Temperatur. Gestern 38 grad Fieber, Gliederschmerzen und Mattigkeit. Heute immerhin keine Gliederschmerzen. Hat das was mit der Behandlung zu tun oder ist das nur ein kleiner Infekt? Muss ich mir Sorgen Machen?

...zur Frage

Zahnschmerzen nach Amalgam Füllung

Hallo, am Mittwoch wurden meine oberen Backenzähne gebohrt und mit Amalgam gefüllt. Seit dem habe ich sehr starke Schmerzen und komme nur mit 3x Täglich 800mg Ibuprofen zurecht. Mein Zahnarzt meint da müsste eine Wurzelbehandlung gemacht werden wenn der schmerz nicht nachlässt. Ich habe 3 Tage (bis Freitag) lang eine Heilanasthäsie gespritzt bekommen und meine Backe ist schon am ersten Tag nach dem gebohrt wurde angeschwollen. Mittlerweile hat die Schwellung abgenommen, aber ich fühle trotzdem noch ein Knoten in der Backe. Bei Berührung tut das höllisch weh, vor allem wenn ich mit der Zahnbürste dran komme oder auf der Backe liege. Der Zahnarzt hat die Schmerzempfindlichkeit überprüft, aber ich bekomme keine Schmerzen wenn er auf die Zähne klopft. Wärme und Kälteempfindlich ist der Zahn aber sehr! Ist wirklich der Nerv betroffen, oder ist das eher die Backe/das Zahnfleisch bzw. die Stichstellen?

...zur Frage

Wurzelbehandlung und andere Probleme?

hi Leute. Vor zwei Tagen habe ich bemerkt, wie mein linker, oberer Schneidezahn schlagartig extrem Wärmeempfindlich wurde. Soweit ich bisher recherchieren konnte, spricht alles dafür, dass ich an diesem Zahn eine Wurzelbehandlung brauche. Ich habe bis auf eine sehr kleine kariöse Stelle an einem meiner Weisheitszähne keine Zahnprobleme und der betreffende Schneidezahn sieht für mein Laienauge total top aus. Hilft mir aber ja alles nichts... kann es sein, dass sich der Zahnnerv einfach so entzündet oder kann es mit der kariösen Stelle am Weisheitszahn zusammenhängen (weit entfernt von einem Loch und ich wollte das eigentlich erst bei dem nächsten regulären Zahnarzttermin beheben lassen).

Meine eigentlichen Fragen sind: 1. Ist eine Wurzelbehandlung ein Eingriff, den der Zahnarzt einfach so spontan machen kann, oder brauche ich dazu (normalerweise) einen extra Termin? 2. Ist es immer so, dass der Zahn dunkel wird? Ich fände das katastrophal, da ich recht weiße Zähne habe und gerade bei einem Frontzahn ist das schlimm! (ich weiß, dass man internes Bleaching machen kann.... trotzdem würde mich interessieren, wie lange es in etwa dauert, bis der Zahn sichtbar dunkler wird) 3. Ist es üblich, dass sowas schlagartig passiert? Am Morgen desselbigen Tages konnte ich noch ganz normal Kaffee trinken, mittags dann bin ich vor Schmerz fast gestorben (beim Kaffeetrinken) 4. Bei mir sind alle vier Weisheitszähne seit langem rausgewachsen (ich bin 27 Jahre alt). Soweit ich das selbst beurteilen kann, haben die auch alle eine gewisse Kaufunktion, wenn auch auf der einen Seite eher dürftig, weil der eine untere Weisheitszahn relativ schief im Kiefer sitzt. Ich hätte nichts dagegen, wenn er mir den einen oder auch mehrere Weisheitszähne zieht, da bisher immer nur diese Kariesanfällig waren. Meine Frage also: Kann so eine Weisheitszahn-OP auch spontan von einem ZA durchgeführt werden? Oder brauche ich da auch einen extra-Termin.

Bezüglich der (wahrscheinlichen) Wurzelsache, habe ich mir für diesen Freitag schon einen Termin geben lassen.... hab auch kurz geschildet, was mein Anliegen ist, aber nur, damit ich recht früh einen Termin bekomme. Ansonsten kann die Empfangsdame damit natürlich wenig anfangen.

...zur Frage

Immer noch Zahnschmerzen trotz Antibiotika?

Hallo, vielleicht beruhigt mich mal jemand : seit 3 Tagen nehme ich wie vorgeschrieben mein Clinda 500 3x am Tag, noch zwei Tage und die Schachtel ist leer. Trotzdem grummelt es noch in der Zahnwurzel, ohne Ibu 400 alle 6 Std. geht es immer noch nicht. Meine geplante Wurzelspitzenresektion wird erst in frühestens 3 Wochen gemacht. Müsste sich nicht mal endlich Besserung einstellen? Ich glaube nicht, daß ich resistent bin, habe im Leben noch nicht sehr oft AB nehmen müssen, Clinda erst 1x vorher.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?