Zahnschmerzen beim Fliegen? Hilfe!

3 Antworten

Das hört sich für mich stark nach einem Barotrauma an. http://de.wikipedia.org/wiki/Barotrauma#Barotrauma_der_Z.C3.A4hne Da es bei der Landung recht schnell runter geht wird das natürlich begünstigt. Das Problem tritt natürlich nur in der Form auf wenn du mit einer Maschine fliegst die keine Druckkammer hat. Ob die Luft nun beim erstellen der Füllung drin geblieben ist oder sich (was wesentlich wahrscheinlicher ist) im gleichen Zahn ein Löchelein gebildet hat das nun das Barotrauma auslöst oder dabei auch relativ egal. Die Lösung ist immer der Zahnarzt. Er muss den Zahn untersuchen und gegebenenfalls röntgen um zu sehen wo das Problem liegt. Dann wird entweder die Füllung aufgebohrt und ersetzt oder das neu entstandene Loch geflickt. Das gleiche Problem bekommst du übrigens beim Tauchen! Nur kann es da wirklich zu einer ernsten Sache werden! Komm also besser nicht auf die Idee Scuba dviving zu betreiben solange das gelöst ist!

Es kann wieder kommen. Fest steht, dass kleinere Maschinen keine oder nicht so wirkungsvolle Druckkabinen haben wie die großen Verkehrsmaschinen. Wenn dann der seltene Fall auftritt, dass beim Verschließen eines Zahns Luft eingeschlossen wurde, dann kann es bei den Höhenunterschieden bei Start und Landung (= Luftdruckunterschied) zu Schmerzen kommen.

Du kannst dir diese Füllungen herausnehmen lassen, und neue einsetzen, dann sollte dieses Problem nicht mehr bestehen.

Ich fliege aber schon in 2 Tagen. Was soll ich denn jetzt tun?

0

Es kann wieder passieren aber muss nicht... am besten einfach nicht dran denken (: und wenn sich wirklich luft darunter befinden sollte, würde ich zu einem Zahnarzt gehen Hoffe konnte dir helfen LG VanillaDramsPu

Was kann dagegentuhen habt ihr ideen?

Hallo wir brauchen hilfe der sohn vom meiner mutters freundin hat zahnschmerzen.Der arme kleiner kann nichts essen.Bur blöd wir finden keinen notdienst erreichen!habt ihr so hausmittel tipps.Wir danken all euren antworten.

...zur Frage

Schmerzen im Wangenknochen/ Nasennebenhöhlenentzündung/ Zahnschmerzen

Hallo zusammen,

ich hatte letzte Woche wohl eine Nasennebenhöhlenentzündung. Dies habe ich aber nicht gemerkt. Ich hatte keine Verstopfte Nase und keine Beschwerden ausser das mir die Zähne auf der rechten Seite weh getan haben.Vor drei Jahren hatte ich das selbe Problem. Mir taten auch die Zähne auf der rechten Seite weh. Das über einen längeren Zeitraum(mehr als einen Monat). Ich war dann beim Zahnarzt und nach Röngten und kälte Test war nichts an den Zähnen zu sehen. Der Zahnarzt vermutete das ich wohl eine Nasennebenhöhlenentzündung habe und daher die Zahnschmerzen her kommen. Ich bekam dann von meinen Hausarzt Antibiotika und die Zahnschmerzen verschwanden.

Da ich diesmal die gleichen Beschwerden hatte bin ich gleich zum HNO Arzt. Diese hatte ein Ultraschall gemacht und hat gesehen das auf der rechten Seite eine Entzündung ist und auch links. Ich bekam Antibiotika. Es wurde auch irgendwie besser. Mit den Zahnschmerzen. Außer das ich paar mal am Tag Schmerzen im Wangenknochen, mal in der Nähe von der Nase und manchmal unter der Aussenseite vom Auge habe. Und manchmal im Oberkiefer. Wenn ich meine Nasendusche benutze wird er besser. Ich habe auch das Gefühl das es weniger wird.

Kann man eine Nasennebenhöhlenentzündung haben ohne Beschwerden?

Zur Info: meine Nasenscheidewand ist ein wenig schief und dadurch bekomme ich im rechten Nasenloch schlechter Luft. Das ist auch die Seite wo ich die Probleme habe. Ich kann mir alle halbe Stunde die Nase putzen und auf der rechten Seite kommt immer was raus. Es ist aber durchsichtig.

Ich war heute wieder beim HNO Arzt. Es wurde auch ein Röngten Bild gemacht. Und da sahen die Nebenhöhlen gut aus. Der Arzt meinte das die Schmerzen dadurch kommen das die Nebenhöhlen noch angeschwollen ist und dies auf die Zähne drückt. meine Zähne sind ziemlich weit oben. Dies kann noch eine Woche dauern.

Nun weiß ich nicht ob ich Zahnschmerzen habe oder dies von der Nasennebenhöhlenentzündung noch kommt.

kann man Zahnschmerzen haben die im oberen Teil der Wangenknochen weh tun? Und auch wandern. Oder ist kommt das durch die Nasennebenhöhlen?

Ich ziemlich viel Text. Falls Ihr Fragen habt fragt.

...zur Frage

Starke Zahnschmerzen!Bitte helfen!?

Ich habe seit 2 Tagen starke Zahnschmerzen manchmal habe ich sie auch nicht. Also der Zahn ist weder schwarz hat noch sonstige Anzeichen von Beschädigung das ist ein bleibender Zahn es handelt sich hierbei um einen Backenzahn

...zur Frage

Zahnschmerzen, bei kalter Luft

Ich habe jeden Monat immer für 1 bis 2 Wochen Schmerzen in meinem einen Schneidezahn. Ich trage auch eine feste Zahnspange, doch davon fühlen sich die Schmerzen eigentlich anders an. Immer wenn kalte Luft an den Zahn kommt, fängt es an fürchterlich zu ziehen. Kann es sein, dass meine Nerven im Zahn gereizt sind ? Wenn ja, was kann man dagegen tun ? Danke schon mal :-)

...zur Frage

Extreme Zahnschmerzen, Zahn wackelt (Provisorium)?

Ich habe seit 2 Tagen heftige Zahnschmerzen am oberen rechten Schneidezahn. Dieser ist ein Provisorium und darunter liegt noch ein abgebrochener Zahn. Der Schmerz ist pochend und wenn ich draufklopfe tut es noch mehr weh. Der Zahn wackelt auch leicht. Was kann das sein?
Und ich weiss das ich zum Zahnarzt sollte, aber ich will nur mal wissen wie ich ein bisschen die Schmerzen lindern kann.

...zur Frage

Höllische Zahnschmerzen- Ich kann aber nicht zum Zahnarzt?

Hallo.

Ich war heute 'morgen' beim Zahnarzt. Ich habe einige Löcher, diese wollte Ich entfernen lassen. Der Zahnarzt bei dem Ich bin, ist der einzige zu dem Ich kann, da es ein Kassenzahnarzt ist. Ich wohne in Belgien und kann somit nicht einfach mal so, kostenlos zu irgendwelchen Ärzten. Das kostet, ausser bei diesem einem immer Geld. Ich kann auch nicht einfach morgen wieder zu dem Arzt hin, da er nur auf Termin arbeitet. Wir hatten das schon alles mit das mein Stiefvater hin ist weil er auch extreme Schmerzen hatte, aber weg geschickt wurde weil er kein termin hatte.. Also das brauch Ich gar nicht erst versuchen. Mein nächster Termin ist erst am 11. nächsten Monat, und bis dahin halt Ich das aber nicht aus. Ich kann mein Mund kaum öffnen vor Schmerzen, Ich kann nicht trinken, Ich kann nicht essen. Ich weiß nicht wirklich was Ich da noch machen soll. Ich habe schon Nelkenöl drauf und zwei Ibuprofen 400, aber es bringt alles nichts. Er hatte mir halt fast den gesamten Zahn weg gebohrt. Ich schätze mal die Nerven liegen offen... Ansonsten könnte Ich mir das auch nicht erklären. Ich weiß einfach nur, dass es, seitdem die Betäubung der Spritze nachgelesen hat, es verdammt weh tut.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?