Zahnschmerzen- und wackeln ein paar Tage nach der ersten Wurzelbehandlung, was nun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Aussage zu der Wurzelbehandlung des Zahnes ist eher dürftig. Ich gehe davon aus, daß der Zahn stark entzündet war, bis jetzt der Nerv/die Nerven (Pulpa) des Zahnes entfernt wurde, dieser aufbereitet wurde (mit Feilen), der Kanal/die Kanäle gespült/desinfiziert und mit einer provisorischen Füllung versehen wurde. Nimmst Du ein Antibiotikum? Wenn Du sehr starke Schmerzen hast, nimm die provisorische Füllung mit einer Haarnadel o.ä. heraus und sauge an dem Zahn. Die Schmerzen sollten dann schnell nachlassen. Allerdings ist es erforderlich, am Montag den ZA wieder aufzusuchen. Solltest Du die Füllung nicht entfernen können, die Schmerzen sehr stark sein, dann gehe zum zahnärztlichen Notdienst.
Daß der Zahn z.Zt. etwas locker ist, ist bei einem stark entzündeten Zahn nicht ungewöhnlich. Wenn die Wurzelfüllung gelingt - dafür gibt es keine Garantie - festigt sich dieser wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann gehörst du zu den jenigen Patienten bei denen die Zahnwurzelbehandlung keinen Erfolg hat du hast doch sicher noch einen weiteren Termin denn eine Behandlung reicht meistens nicht aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine einzige Wurzelbehandlung reicht i.d. Regel nicht aus. Es werden verschiedene Behandlungstermine angesetzt.

Wenn sich ein Zahn beginnt zu lockern, so liegt es entweder an einer Überlastung durch Fehlbiss, oder Manipulation, oder aber der Zahnhalteapparat "gibt den Geist auf", weil ein kranker Zahn abgestoßen wird.

Gehe zum Notzahnarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@DeepSilent, 

wäre ich in deiner Situation, dann würde ich zeitnah meinen Zahnarzt aufsuchen.

Wäre mein Leidensdruck groß genug, würde ich heute nach einer Zahnarztpraxis im Notdienst suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?