Zahnradübersetzung - unterschiedlicher Effekt bei unterschiedlicher Anzahl?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hängt von der Zähnezahl der zwischengeschalteten Zahnräder ab. Du erreichts eine Übersetzung oder untersetzung indem Du die Zähnezahlen der jeweiligen Zahnräder ins Verhältbnis setzt. letzlich ist die Umdrehungszahl des Antreibenden zum letzten angetriebenen Zahnrad bindend . zwischengeschaltete Räder sind meist nur aus Platzgründen dazwischengeschaltet. Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Nein, nur das erste und letzte zählt. Die größe der Zahnräder dazwischen spielt keine Rolle, die drehen sich dann schneller oder langsammer ohne was zu bewirken. Statt Zahnräder dazwischen die ja alle eine Achse und Lager brauchen nimmt man lieber eine Kette.

Um den Effekt zu verstärken braucht man Zahnräder auf der selben Welle. Ein großes treibt ein kleines an, das teilt sich eine Welle mit einem großen, dreht sich also genau so schnell wie das kleine und das treibt dann ein weiteres kleines noch schneller an und so weiter.

Mal drübergeschaut, alles richtig so.

0

Hallo xjoex,

Der Effekt, wie schnell sich die Zahnräder drehen hängt immer von der Anzahl der Zähne ab. Also, das Eingangszahnrad (das 1. Zahnrad, Drehzahl N1) hat eine bestimmte Anzahl von Zähnen. Z1. Das Nächste Zahnrad hat auch eine bestimmte Anzahl Zähne Z2. Dann ist das Verhältnis von N1/N2=Z2/Z1. Das gilt für jedes Zahnrad im Getriebe. Du kannst Dir das ganz einfach so vorstellen: In jeder Stufe greifen ja die Zähne der Zahnräder wieder in die Zähne der nächsten Stufe. Das bedeutet doch, dass das erste Zahnrad in der Sekunde X Zähne weiterbewegt. diese Anzahl der Zähne bleibt aber zwangsläufig von Zahnrad zu Zahnrad gleich. Das heist, das letzte Zahnrad wird auch in jeder Sekunde X Zähne weitergedreht. Damit gilt die obige Formel auch für beliebife Zwischenzahnräder gleich. Aber aufgepasst: Das gilt nur, wenn Das Eingangszahnrad auf das Nächste Zahnrad greift, und genau dieses dann wieder das Nächste Zahnrad antreibt.

Wenn die dazwischen installierten Zahnräder keine Differenzen bei der Zahl der Zähne aufweisen und gleichzeitig wechselweise über Achse und Zähne getrieben werden, haben sie auch keinen Einfluss auf die Drehzahl.

Die Anzahl der Zähne spielt keine Rolle, wenn sie nicht über Achse auf ein weiteres Zahnrad übertragen werden.

0

Das kommt darauf an. Wenn die dazwischen geschalteten Zahnräder alle gleich groß sind ändert sich nichts, haben sie aber unterschiedliche Größen so ändert sich das Übersetzungsverhältnis.

Was möchtest Du wissen?