Zahnradpumpe als Generatur nutzen

4 Antworten

Prinzipiell sollte sich jede Hydraulikpumpe als -motor nutzen lassen, ebenso wie jeder Motor auch Generator und jeder Lautsprecher/Kopfhörer auch Mikrofon sein kann. Prinzipiell. In der Hydraulik kann auf jeden Fall jeder Motor als Pumpe genutzt werden, umgekehrt gibt es tatsächlich manchmal Einschränkungen - am besten den Hersteller fragen. Davon abgesehen kann man Hydraulikpumpen normalerweise nicht pneumatisch nutzen, weil

  • die Pumpe so ausgelegt ist, dass sie vom Öl geschmiert wird. Ohne Hydrauliköl keine Schmierung.
  • die Spalte zu groß sind (Öl quetscht sich da nicht durch - dafür ist sie also dicht, aber für Luft sind die Spalte quasi Scheunentore, so dass sie lieber diesen Weg geht als mühsam die Zahnräder zu drehen)
  • die Kraft für den Motorbetrieb u.U. so groß ist, dass sich die Zahnräder bei 6 bar noch nicht drehen: In der Hydraulik arbeitet man gerne mal mit 200 bar, da kommt es auf 6 bar nicht so sehr an, während pneumatisch in der Regel bei 6-10 bar gearbeitet wird - je nach Kompressor.

Effizient ist dieser abenteuerliche Versuch mit Sicherheit nicht. Druckluft ist ja nicht kostenlos zu haben.

Uff - dafür würde ich dir Empfehlen, dich mit dem Aufbau und der Wirkungswise deine Pumpe zu beschäftigen - Es kann gut Möglich sein, dass das rein mechanisch schon gar nicht geht

Die Zahnradpumpen arbeiten je nach Zahnform und Dichtungen manchmal nur in einer bevorzugten Richtung. Das wäre ja nicht das Problem.

Gaszähler benutzen recht häufig Zahnradpumpen; also die Funktionsweise: strömendes Fluid erzeugt Drehbewegung sollte grundsätzlich machbar sein. Allerdings ziehen die keine echte Leistung ab, sondern geben elektrische Impulse oder betreiben die kleinen Getriebe mit dem Zählwerk.

0

Was möchtest Du wissen?