Zahnpflegesticks für Hunde

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich halte auch nichts von diesem künstlichen Kram, sieht man ja was dabei "raus kommt" - kann also nichts gutes drin gewesen sein...

Es kommt auch darauf an, warum Deine Hündin riecht, liegt es am Zahnbelag/Zahnstein oder kommt es aus von weiter unten? Ich hatte mal einen Neufirüden mit Mundgeruch, diese ganzen Kaustreifen nützten nix und Zahnstein war nicht vorhanden - später stellte sich heraus, das er Bauchspeicheldrüsen krank war und deshalb wohl diesen Mundgeruch hatte.

Ich putze meinen Hunden regelmäßig die Zähne mit enzymatischer Zahncreme, das sorgt für eine gesunde Mundflora ;-)) und so bleiben Gerüche aus! Mein anderer Neufirüde wird bald 11 Jahre alt und hat keinen Zahnstein/Zahnbelag, die Tierärztin (welche ihn nur zum impfen sieht dreimalaufholzklopf ) ist immer begeistert von seinem guten Gebiss. Diese (besondere)C.E.T. Zahncreme löst etwaige Beläge und bringt guten Atem. Wenn der Hund es anfangs nicht möchte, das man ihm an die Zähne geht ;-)) kann man ihn das erstmal ablecken lassen. http://www.fuetternundfit.de/hundeapotheke_hundebedarf/zahnpflege-fuer-hunde/c.e.t.-zahnpasta-cet.html

Hallo Fischerhundefan,diese Zahncreme werde ich mir bestellen. Was nimmst Du zum auftragen,eine Babyzahnbürste? Wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag.Wir werden nachher unseren Spaziergang machen. LG, Brigitte

0
@Biggi2007

Huhu, nein ich benutze eine ganz normale billige Zahnbürste aus dem Drogeriemarkt oder Aldi. Ich habe auch schon mal diese aufdenfingersetzdinger ausprobiert, fand ich doof. Mit 'ner Menschenzahnbürste kann man gut schrubben, weil man durch den "Griff" gut festhalten kann. LG zurück, Sonntagsspaziergang schon erledigt ;-))

0
@fischerhundefan

hi fischerhundefan, schickst du mir mal ein foto auf dem du die zähne deiner hunde putzt...büüüüütteeeeee

0
@fischerhundefan

Ja, von den Dingern, die man auf den Finger setzt halte ich auch nichts. Habe mir in der Versandapotheke jetzt erstmal die Bay-O-Pet-Kaustreifen bestellt. In meiner Apotheke bestelle ich mir die Zahncreme, denn auf dem Link von Dir bezahle ich ja noch extra 4 Euro nochwas Porto und Versand. Werde dann eins nach dem anderen ausprobieren.

0

Zahnstein hat auch etwas mit Veranlagung zu tun. Mein Rüde wurde 13 Jahre und ich brauchte ihm nie den Zahnstein entfernen lassen. Meine Hündin ist jetzt 11,5 Jahre und muss in den nächsten Wochen zum zweiten Mal wegen Zahnstein zum TA.

Mit den Greenies sollte man sehr vorsichtig sein, denn es hat da schon vorfälle von akuter Verstopfung gegeben!! Meine Hunde bekommen so Zeug nicht.

naja, wobei ich sagen muß, zahnsteinentfernung verbunden mit narkose ist wohl auch nix wirklich gesundes. wobei es ja hunde geben soll, die sich das auch ohne narkose gefallen lassen.

an zahnstein ist bare in den meisten fällen die ernährung schuld, nicht alleine die gene. wobei es richtig ist, daß die einen die veranlagung dazu haben und andere nicht, aber bei korrekter gesunder und auch zahngesunder ernährung sollte das kein problem sein.

natürlich tun dosen- und trockenfutter nichts für die zähne, im gegenteil, gekaut muß nicht werden, schlucken reicht,... daß sich dadurch dann mundgeruch und zahnstein bildet kann sich jeder denken. merkwürdigerweise regt das trotzdem kaum jemanden dazu an, sich darüber gedanken zu machen, ob die werbung für ein futtermittel denn wirklich die wahrheit beinhaltet oder nur den sinn hat für das produkt zu werben. ;)

0
@ordrana

Keine Narkose ist etwas gesundes, wenn aber starker Zahnstein (Nicht bei unserer Hündin) vorliegt, immer noch besser als wenn das Tier Schmerzen hat, und später an den Zähnen operiert werden muß.

0

Meine auch nicht mehr.

0

hm, auch einen älteren hund kann man noch an knochen gewöhnen. wenn sie allerdings einen empfindlichen magen hat, würde ich das fressen von knochen auch nicht befürworten.

aber du kannst mal versuchen wirklich große kalbsknochen mit gelenksknorpek zu besorgen, frisch natürlich, die dürfte sie so schnell nicht klein bekommen, kann aber daran herum nagen, vor allem am knorpel.

rinderkopfhaut mit fell, horn, klauen,... werden auch meist gerne gtenommen und säubern die zähne.

von platinum gibt es ein spray, daß man dem hund ins maul sprühen kann und zahnstein auflösen soll, damit habe ich allerdings noch keinerlei erfahrung gemacht.

und noch ein tip, wenn die zähne nicht zu dolle mit zahnstein überzogen sind, versuch es mal mit deinem fingernagel wegzukratzen. meiner hat ab und an nen leichten zahnsteinbogen an seinen eckzähnen, die zum kauen ja nicht genutzt werden, die mache ich immer mit dem finernagel sauber und gut ist.

was fütterst du denn? vieleicht kannst du einmal die woche einen tag einlegen, an dem es dinge zum kauen gibt, muß ja kein knochen sein, auch große fleischstücke, pansen,... welche nicht einfach gecshluckt werden können, dienen der zahnreinigung, vor allem, der backenzähne, welche ja meist jene sind, die zu zahnstein neigen.

Ich koche selbst.Versch. Fleischsorten, Gemüse, Reis ect.Zwischendurch,bzw.am späten Nachmittag bekommt sie etwas Trockenfutter von der Firma Köbers.Knorpel bekommt sie vom Hühnchen, sowie auch rohe Karotten und Äpfel.Trotzdem vielen Dank für Deinen Rat.

0

Hallo Ordrana, diese Platinum oral habe ich mir mittlerweile besorgt. Ein Drama :-)), es anzuwenden. Da ich allerdings angefangen habe zu barfen, werde ich es wohl bald nicht mehr brauchen. Ich bin noch in der "Lernzeit", deshalb dankbar für jeden Tip zum Thema Barfen.Die Grundkenntnisse habe ich allerdings, ist ja wohl auch Vorraussetzung. Ich barfe unsere Hündin und Kater.

0
@Biggi2007

naja, hat das zeugs denn funktioniert? ich hab eine katze mit hang zu zahnstein, obwohl sie das gleiche futter bekommt, wie meine andere, welche keinen zahnstein entwickelt.

ich würde mir einfach zu gerne die narkose ersparen und den zahnstein irgendwie anders loswerden, rein übers futter scheint es bei ihr einfach nicht zu gehen. :(

hatte mich schonmal bissl umgecshaut und bin dabei eben über dieses platinumzeugs gestolpert, und hab gelichzeitig noch ne dosierung für ein homöopathisches mittel gefunden, welches wohl auch gegen zahnstein helfen soll.

ich bin einfach auf der suche nach erfahruzngen mit den beiden dingen. welches wirkt besser, wird besser vertragen, ist leichter in der anwendung,.....

0

Was möchtest Du wissen?