Zahnpasta mit Fluorid habe aber Füllungen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Amalgam ist an sich nicht so ein riesen Problem.
Viele Zahnärzte bieten es zwar nicht mehr an, allerdings ist es nicht das schlechteste Füllungsmaterial wenn man mal vom ästhetischen Aspekt absieht. Nur beim entfernen wird das Quecksilber im Amalgam frei, das ist nicht allzu gesund.
Solange die Füllungen intakt sind würde ich sie lassen. Das ist nicht schädlich.
Bei der Zahnpasta kannst du ganz normal putzen. Musst auf nichts achten.

Ich stelle mir als Erstes die Frage, welcher Zahnarzt bei einer 16 jährigen noch Amalgam verwendet.

Spreche mit deiner Krankenkasse, bzw. deine Eltern...ich denke du bist familienversichert, damit diese Füllungen wieder  entfernt werden.

Spreche zuerst mit dem Zahnarzt, denn das wird bei entsprechender Vorlage von der Krankenkasse bezahlt.

Mein Zahnarzt hat das vor einem Jahr gemacht mit der Begründung, dass meine Zähne so länger halten:/

Habe ich schon, aber meine Mama ist alleinerziehend und das klappt mit dem Geld einfach nicht ist nicht drinnen und die Krankenkasse macht nichts:/

Deswegen arbeite ich und spare mir das langsam selber zusammen, nach meinem 18 ist es dann raus:)

0

Mach Dir kein Kopf solange keine Beschwerden hast, sind die Amalgam - Füllungen kein Problem, ich habe sie schon  ewig drin !

Danke das beruhigt mich sehr, hier im Internet stehen teilweise Schauermärchen^^

Habe meine KFO nochmal angerufen und nachgefragt die meinte auch ist alles kein Problem :)

0

Was möchtest Du wissen?