Zahnmedizinische fachangestellte kein guter Beruf für die Gesundheit?

7 Antworten

Das kommt darauf an, welche Tätigkeiten Dich in dem Beruf interessieren. Ich würde Dir vorab erstmal zu einem Praktikum raten, am besten in einer großen Praxis mit einem Labor, damit Du alle Tätigkeiten kennenlernen kannst. Danach wird Dir die Entscheidung ein bisschen leichter fallen.

Für den Rücken ist es auf Dauer anstrengend, langes Sitzen (Anmeldung und Abrechnung) kann aber genauso anstrengend und ungesund sein.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Gelernte Zahnmedizinische Fachangestellte

Hallo Liebes,

Ich habe dort oft Praktikas gemacht, du wirst dort viel stehen müssen und auf kleinen Drehstühlen sitzen. Auch deine Haltung ist da anders, da du dem Arzt bei gewissen Sachen hilfst ( Zähne säubern etc. ) da nimmst du eine andere Haltung ein für einen längeren Zeitraum. Du müsstest viel Sport machen. Das hilft unglaublich viel!

Lg

Fast jeder Beruf ist nicht gut für die Gesundheit. Egal ob Büro, Baustelle, ZFM, Pflege.
Der eine bekommt Probleme mim Knie, der andere mit den Augen, wieder ein anderer mit dem Rücken usw.

Gegenwirken kannst du mit viel Sport. Fahrradfahren, gym, schwimmen.

so ist das .....wir müssen was tun - entgegenwirken..

2
@ischdem

Und am besten früh genug.. Ein Arbeitskollege ist 31 und hatte seinen ersten Bandscheibenvorfall...

1
@Mthrlovermerg

ja.....ich weiss aus eigener Erfahrung - Pflege - wie faul ich war und bin ! aber es ist nie zu spät !

1

Du assistierst dem Zahnarzt und wirst vermutlich viel stehen, ggf auch mit gebeugtem Rücken. Das ist aber in vielen Berufen so.

Vorsorglich hilft hier Sport zur Stärkung der Muskulatur - oder alternativ ein anderer Job

Du wirst in vielen Berufen viel sitzen und in anderen viel stehen müssen.

Informiere dich im Internet über den Beruf, was du da alles machen musst.

Berufsttätigkeiten kannst du g a r n i c h t vermeiden. Du bist noch jung und da solltest du noch was aushalten können und nicht schon - bevor man anfängt - daran denken, ob man Rückenprobleme bekommen könnte..

Aber als Ausgleich ist es nie falsch, dass du sportlich etwas machst.

Es gab Zeiten, da wurde man als Azubi ins Berufsleben "geworfen", da hatte man nicht vorher Praktika machen können und als man die Ausbildung angefangen hat, da wusst man nicht, was auf einen zukommt.

Informiere dich und du kannst ja mal bei deinem Zahnarzt die Mitarbeiter fragen,was ihre Haupttätigkeiten sind.

Was möchtest Du wissen?