Zahnmedizin auch ohne abi?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, also für mich hört es sich so an, als hättest Du optimale Voraussetzungen, um Dich als Zahnarzt zu etablieren...wahrscheinlich sind Deine Eltern oder nahe Verwandte Zahnärzte mit eigener Praxis, die Du mal übernehmen könntest...ein Labor für eine evtl. Lehrstelle hängt auch dran...Deine Eltern sind Willens, Dich jederzeit finanziell zu unterstützen und Dir sogar ein Studium an einer Privatuni zu finanzieren...Mein Gott, überleg Dir doch mal, ob es zu viel verlangt ist, das Abi zu machen! Es gibt hier Schüler, die total verzweifelt sind, dass sie mit nem Abischnitt von 1,6! keinen Studienplatz bekommen und Du müsstest einfach nur bestehen! Das sollte doch zu schaffen sein! Das Zahnmedizinstudium, egal wo, erfordert v.a. eins....den Willen, es zu schaffen! Sieh doch das Abi einfach als Hürde an, die Du nehmen solltest! Es geht sicher irgendwie auch auf Umwegen, aber ob diese Umwege dann wirklich einfacher sind, wage ich zu bezweifeln! Mein Tipp: Nutze Deine unglaublich guten Voraussetzungen, beiß die Zähne zusammen und mach das Abi! Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hess0710
03.02.2015, 21:35

ja genau so ist es ja vllt hast du recht könnte man auf der foss auch das normale und nicht nur das fachabitur machen? :)

0

Du solltest den Artikel im Zahniportal auch mal komplett lesen. Dort steht:

Eines haben alle Standorte gemeinsam: Eine berufliche Qualifikation zumeist in dem Fachbereich, in dem das Studium aufgenommen werden soll, ist Pflicht.

Das bedeutet, dass Du eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich der Zahnmedizin benötigst, z.B. als Zahntechnikerin, Zahnmedizinische Fachassistentin oder dergleichen, und dass Du ausreichende Berufserfahrung in diesem Beruf hast. Einfach so nach der Schule ohne Abi studieren klappt leider nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hess0710
02.02.2015, 22:17

das ist mir bewusst.ich würde nach der 10.klasse mit der ausbildung zur zahntechnikerin beginnen und diese natürlich auch abschließen (ich wäre dann ca. 18/19 jahre alt)

0

Theoretisch ist es möglich. Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und mindestens einer 2-jähriger Berufserfahrung als Zahntechniker, können unter bestimmten Voraussetzungen – z.B. dem Ablegen einer Eignungsprüfung an Deiner Wunschuni – die Zugangsberechtigung für ein Studium an dieser Uni erworben werden.
Allerdings ist bis dahin für Dich noch ein weiter Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hess0710
02.02.2015, 22:19

definiere weiter weg bitte? :D

0

Normalerweise wird es ohne Abitur sehr schwierig einen Studien Platz zu bekommen.

Das Problem sehe ich aber viel mehr darin dass dir jetzt wohl lernen schon schwer zu fallen scheint, wie willst du dann ein Medizin Studium schaffen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hess0710
02.02.2015, 22:12

in den fächern biologie und chemie ( die für dieses studium am wichtigsten sind) habe ich eigentlich keine probleme ... außerdem denke ich dass ich nach der ZT-ausbildung vor allem im praktischen bereich schon einige vorteile haben würde ich würde so gerne zahnmedizin studieren :/

0

Vielleicht solltest Du Dich erst mal auf den Hosenboden setzen und lernen.... später wird es mit den Hürden, die dann auftauchen, sicher nicht einfacher, als wenn Du jetzt einfach mal "aus dem Quark" kommst. Und kümmere Dich um Deine Rechtschreibung und Interpunktion - dringend!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du jetzt in der Schule schon so schlecht bist, hast du keine Chance ein Studium zu schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?