zahnkerben an den frontzähnen un´ten.was ist das?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was meinst Du denn mit "Kerben". Ist schlecht zu sagen. Es kann schon vom Zähne putzen kommen. Oder meinst Du Risse? Die sind altersbedingt. Der Zahnschmelz nutzt sich mit der Zeit eben ab. Durch Zähne putzen, durch Säuren. Achte unbedingt darauf, dass Du nicht nach dem Genuss von Südfrüchten, Säften usw. direkt die Zähne putzt. Die Säuren lösen den Zahnschmelz an und wenn Du dann putzt, dann putzt Du ihn weg. Auch solltest Du nicht zu stark aufdrücken beim Zähne putzen. Es gibt elektrische Zahnbürsten, die einem das anzeigen, wenn man zu stark drückt. Vielleicht schaust danach mal, wenn Du eine neue brauchst. z.B. die Braun Oral B Triumph hat das

Kommt ganz darauf an was für Kerben du nun meinst. an der schneidekante? oder wie ein Sprung im Zahn? Dies kann altersbedingt sein. Der zahnschmelz ist aufgebaut wie Prismen, d,h, es sind klitzekleine Säulen, die aneinander stehen und mit einem "Zement" verbunden sind. Hat man z.B. Kalkmangel aufgrund Osteoporose, Mangelerscheinung durch Fehlernährung,...Auch bei z.B. einer großen KnochenOP sucht sich der Körper den Kalk zur Reparatur aus dem Körper, dadurch kannst du sogar Zähne verlieren. Wenn der Zahn Kalk verliert fallen die Prismen zusammen und es entstehen Risse. Meist ist es aber eine Veranlagung oder "Alter" Am besten den zahnarzt fragen ...

sehr interessant, danke für die info!!!! ;-))))

0

Meinst du Zahnhalsdefekte? Die enttehen entlang des Zahnfleischrandes. Die kommen vom einer ungünstigen aggresiven Putztechnik und meist mit einer abrasiven Zahnpaste. PerlWeiß wäre da zu nennen.

danke! perlweiss ect, benutze ich nicht, und ich habe eine elektrische oral b zahnbürste mit wenig druck...hm, da frag ich wirklich beim zahndoc das nächste mal nach...

0

Chilipflanze wirft Blüten und Blätter ab

Hallo Zusammen.

Ich habe heute ein kleines Problem mit meinen Chili-Pflanzen. Da ich nicht unbedingt einen grünen Daumen habe und auch nur sehr wenig Erfahrung in der Chili-Zucht, hoffe ich dass ihr mir weiterhelfen könnt ;-)

Konkret geht es um meine Cayennepfeffer-Pflanze. Diese habe ich vor ca. 3-4 Monaten als Setzling gekauft und sie steht seither bei uns im Wintergarten (Südseite, viel Licht und Sonne). Zu Anfang ist die Pflanze sehr schnell und gut gewachsen (dürfte jetzt so 80-90 cm hoch sein) und wie man auf den Bildern erkennen kann, trägt sie zwischenzeitlich auch einige Früchte. Die Fruchtbildung hat dabei so ca. vor 4 Wochen begonnen.

Seit nun ungefähr 3 Wochen wirft die Pflanze aber nahezu alle weiteren Blüten ab. Außerdem wurden im unteren Bereich alle Blätter gelb und sind abgefallen. Inzwischen verfärben sich auch die oberen Blätter gelb und fallen nach und nach ab. Hat jemand eine Idee was ich dagegen unternehmen kann?

Bezüglich Pflege: Die Pflanzen werden regelmäßig, je nach Wetter und Bedarf täglich bzw. alle 2-3 Tage gegossen und ich habe bisher keinerlei Dünger verwendet. Auch konnte ich, soweit ich das als Laie beurteilen kann, keine Schädlinge an den Pflanzen entdecken.

Meine Google-Recherche hat leider nicht sehr viel ergeben, da ich exakt dieses Problem nicht finden konnte und die Meinungen/Tipps bei ähnlichen Problemen sehr weit auseinander gehen.

Ps. Ähnliches beobachte ich aktuell auch bei 2 anderen (Jalapeno und „Thai Dragon F1“) Pflanzen. Hier ist es allerdings bisher noch nicht so schlimm.

Pps. Ich habe auch noch eine Tabasco-Pflanze die inzwischen so 60-70cm hoch ist und ebenfalls alle Blüten abwirft. Diese trägt bisher aber noch keine Früchte.

...zur Frage

ein sehr schiefer Zahn an den unteren Frontzähnen. Nervt und man spürt es andauern!

Hallo Leute,

ich habe eigentlich relativ gerade Zähne, aber ich habe ein Zahn an den unteren Frontzähnen der ist schon ziemlich schief. Er drückt die ganze Zeit gegen meine Zunge und deswegen spüre ich es 24 Stunden. ausserdem spüre ich einen schmerz, der aber sehr gering ist. Nun ist es alber eine Zahnspange, jetzt mit 20 Jahren sogar zu besorgen. Ausserdem wie soll ich das bezahlen ich bin Schüler?? aber ich sehen auch keine Lösung :( Habt ihr vielleicht Tipps???

...zur Frage

Wie oft wird eine Wurzelbehandlung wiederholt?

Also ich hatte 2017 Anfang Dezember starke Zahnschmerzen und bin zum Zahnarzt, der hat dann eine Wurzelbehandlung durchgeführt und eine abtöntende Füllung reingetan,1-2 Tage war ich Schmerzfrei und dann kamen die Schmerzen wieder, aber nur für 2 Tage und dann wieder abgeklungen sind. 1 Woche später hatte ich einen erneuten besuch, er hat diesmal nochmal eine Wurzelbehandlung gemacht, alles gereinigt und wieder zugemacht. Er hat gesagt ich soll in einem Monat wieder kommen. Ich hatte wieder nach 2-3 Tagen vorübergehende schmerzen. Morgen wäre dann wieder der Tag, ich weiß nicht was er machen wird, habe jedoch Angst das ich danach wieder schmerzen habe, oder auch schon während der Behandlung.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit mehreren Wurzelbehandlungen an einem Zahn gemacht? Wie oft werden die gemacht? Wann wird er gezogen? Ich bin übrigens 17 und es ist der 7er Zahn.

...zur Frage

Ich bekomme meine Zähne mit der Zahnspange nicht richtig sauber

Hallo, also ich habe jetzt schon seit um die 4 Monate eine feste Zahnspange. Und zwar das Damon Clear System. Das einzige Problem ich bekomme meine Zähne einfach nicht sauber. Sie sind extrem gelb und ich habe sogar auf den Vorderzähnen total viel Karies. Das ist mir total peinlich ich kann nicht mal mehr lachen. Ich benutze Mundspülung, ein normale Zahnbürst, nochmals eine weicher Zahnbürste die etwas weicher ist sodass ich auch überall drankomme und ein Zwischenraum Zahnbürste. Ich putze mir die Zähne auch drei mal täglich nur sie gehen einfach nicht sauber. Ich habs auch schon mit einer elektrischen Zahnbürste und einer besseren Technik probiert leider brachten sie mir nichts und mein nächster Termin ist erst in einem Monat. Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Feste Zahnspange - Karies?

Hallo! Ich hoffe mir kann hier wer helfen, ich bin schon ganz verzweifelt. Seit nun 2,5 Jahren trage ich (unten) eine feste Zahnspange. Mir wurde damals versprochen, dass ich sie nur 'ganz kurz' haben müsse, weil der eine Zahn schief stand. Nun zu meiner Frage: vor einiger Zeit habe ich an den Schneidezähnen dunkle Stellen entdeckt. Teilweise sehen sie aus wie kleine Schatten, an manchen Stellen sind es dunkle, feine Streifen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht an mangelnder Hygiene liegen kann, da ich meine Zähne wirklich penibel putze (meine Zähne sind wirklich strahlend weiß, worauf ich sehr stolz bin und sie umso mehr pflege.). Ich putze sie morgens und abends je 15 Minuten, mit verschiedenen Zahnpastas, einer Hand- und einer elektrischen Zahnbürste. Zusätzlich verwende ich Elmex Gelee, Mundwasser, reinige meinen Mundraum und verwende solche Interdentalzahnbürsten, eben damit ich möglichst NIEMALS Karies bekomme. Ich bin erst 18 Jahre alt und so viel kaputte Beißer würden für mich eine Tragödie darstellen, da ich panische Angst vorm Zahnarzt habe und sehr stolz auf meine Zähne war.

Hat hier also jemand Ahnung, ob es sich tatsächlich um Karies handeln könnte? Oder ist es nur schlecht entfernter Kleber o.Ä.? Am Mittwoch habe ich einen Termin beim Kieferorthopäden und ich habe solche Angst. Im Falle von Karies - wird mir dann umgehend die Spange entfernt und ich muss zum Zahnarzt? Hat da mein Kieferorthopäde irgendwie rumgeschlust?

Ich bitte um Hilfe, ich verstehe das nicht! :( Und ich bitte den langen Text zu entschuldigen, mich lässt es gerade nicht schlafen...

...zur Frage

feste zahnspange, gelbe bis hellbraune verfärbungen

hallo, ich habe seit ca. 6 monaten eine feste zahnspange. ich putze mir morgens, abends und fast nach jedem essen die zähne mit einer elektrischen zahnbürste, erst mit einem normalen, dann mit einem extra dünneren aufsetzer, das ich in die zwischenräume komm. zudem benutze ich alle 2 tage abends die mundspülung ´listerine zero´. ich hatte eigentlich nie probleme mit gelben zähnen, und wenn, dann ging das nach dem zähne putzen wieder weg. aber jetzt hab ich ca. 1 millimeter unter den brackets meiner 4 unteren schneidezähnen verfärbungen entdeckt. die sind aber teilweise schon hell braun/gelb, als würde es von cola oder kaffee kommen. ich trinke ab und zu cola, habe in der zeit schon ein paar mal an einer zigarette gezogen und kaue in der schule eigentlich durchgehend kaugummi. also wenn ich zähne geputzt habe nehm ich kein kaugummi, nur wenn ich keine gelegenheit habe mir die zähne zu putzen. jetzt habe ich intensivst an diesen stellen geputzt, hab mundwasser benutzt, aber sie gehen einfach nicht weg. was kann ich dagegen tun? woher kommt das? geht das wieder weg? wenn ich das nächste mal einen kieferorthopäden termin habe, frage ich ihn auch, aber ich mache mir grad echt sorgen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?