Zahnimplantate Lebensdauer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zahnimplantate können grundsätzlich ein Leben lang halten – aber natürlich nur, wenn die Zahnpflege und die Bedingungen optimal sind.
Zahnimplantate auszutauschen ist nur erforderlich, wenn sich der Kieferknochen im Laufe der Zeit stark zurückbildet hat.
Möglich ist das nur, wenn der Kieferknochen wieder aufgebaut wird. Dafür wird die fehlende Knochensubstanz durch neues Knochenmaterial ersetzt – entweder durch eigenen Knochen oder mit künstlicher Knochensubstanz.
Bei besonders starkem Knochenschwund sowie bei ungünstigen Erfolgsaussichten kann es sein, daß an dieser Stelle kein neues Implantat eingesetzt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau so wie Du selbst beschrieben hast . Also entweder dann neue Implantate oder Vollgebiss - Bei dieser späteren Entscheidung für Impl. jetzt schon Anfangen zu sparen -- aber Vollgebisse sind, wenn gut gemacht (bei mir seit 34 Jahren das "Nonplusultra" (Ich habe tatsächlich vor 40 Jahren Zahnmedizin studiert)

Gruß vom Häuslebastler2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Knochen um das Implantat sich zurückgebildet hat, aufgrund einer Entzündung, dann muss eben im übernächsten Zahn das Implantat gesetzt werden. Du hast ja 36 Stück davon und die Ärzte wollen ja auch leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?