Zahnimplantat ist komplett im Kiefer verschwunden

2 Antworten

Wenn Du ihm nicht 100% vertraust, dann hole evtl. eine zweite Meinung ein. Dass ein Zahnimplantat verrutscht, habe ich noch nie gehört.

Wenn das der Zahnarzt ist, der auch die Implantate gesetzt hat, dann würde ich mir unbedingt eine Zweitmeinung holen, eventuell sogar noch eine Drittmeinung, bevor ich ihn jetzt ranlassen würde.

Das völlig ohne Wertung ihm gegenüber - es heißt nicht unbedingt, dass er gepfuscht hat, nur auszuschließen ist es auch nicht. In dem Fall wäre er natürlich interessiert, den Schaden selbst zu begutachten und zu versuchen, ihn zu korrigieren. Aber auch wenn er ein Könner ist in Sachen Implantate kann so etwas passieren und auch dann würde er natürlich das Problem lösen wollen wie ja auch jetzt angeboten.

Dennoch ginge es mir wie dir und da hilft nur eine Zweitmeinung. Hoffentlich wohnst du in einer größeren Stadt und kannst zu einem, der auf Implantate spezialisiert ist. Wenn nicht, dann lohnt sich auch eine weitere Anfahrt. Drück dir die Daumen!

Hallo, danke für die Antwort. Jetzt musste ich das die Tage auch erst mal etwas überlegen um zu entscheiden, was ich mache. Ich habe jetzt hier an meinem Wohnort einen ZA gefunden, bei dem will ich mir morgen mal einen Termin machen. Hoffe meine behandelnder ZA gibt mir ohne Probleme die RÖ Bilder raus. Denn die brauche ich ja unbedingt. Hoffe, dass ich bald einen Termin bekomme...

0
@qena07

Wegen der Bilder brauchst du dir keine sorgen machen, die werden von dem neuen za einfach angefordert, da musst du dich nicht unbedingt drum kümmern. Frag den neuen za, ob diese op nicht besser von einem Kieferchirurgen durchgeführt werden sollte. Ich würde niemals das einem Zahnarzt überlassen. Alles gute. Lg lilo

0
@LiselotteHerz

Danke Lieselotte Herz.

Meine Anfrage hier war ja schon vor einem Jahr fast! Das war echt ganz übel. Das Implantat wurde in einer Kieferklinik heraus operiert. Zuvor bekam ich noch die Dröhnung mit Antibiotika. Und danach auch..... War keine leichte Sache. So, nun war ich das Implantat, das in der Kieferhöhle schwebte los. Damit aber auch der Zahn, der ersetzt werden sollte, wieder weg, und das Brückenglied daneben auch gleich.... Aber Gott sei Dank ist es im Backenzahnbereich, so habe ich dann halt erst mal 2 Zähne weniger. Ob man an dieser Stelle überhaupt noch mal ein Implantat setzen kann, wäre fraglich, ob ich es will, ist auch fraglich....

Da haben sie Recht, sowas kann man keinem ZA überlassen. Das ginge gar nicht.

LG Qena

0

Was zahlt die Schulversicherung? Zähne?

Hallo, alle zusammen. Vor ca. 6 Jahren hatte meine Tochter einen Schulunfall ( ist dokumentiert und gemeldet). Zu der Zeit waren die Oberen Frontzähne ( Milchzähne) raus und die neuen halt noch im Kiefer. Sie schlug sich die Zähne im Kiefer kaputt. Zahnsplitter wurden entfernt und wir konnten erstmal nur abwarten und regelmäßig zur Kontrolle zum ZA. Jetzt ist der 11. (?) tot. Zahnwurzel ist entzündet und nicht richtig entwickelt. Ein Zahnchirurg soll Montag klären ob der Zahn raus muss oder noch erhalten werden kann. Sie ist erst 12, und da tut sich bestimmt noch viel im Kiefer... WENN es irgendwann doch ein Implantat werden muss, zahlt das die Versicherung? Habe schon mit denen telefoniert, aber die halten sich bedeckt. Gilt ein Implantat als " Luxus" oder wenn es sein muss ist es okay? Hat jemand ähnliche Erfahrungen??? Ich habe keine Ahnung was nun auf meine Maus zukommt. Möchte aber natürlich langfristig das beste für mein Kind!

...zur Frage

Zyste im oberkiefer. Wer kennts. Schmerzen?

Bei mir wurde vor einem Monat eine Zyste direkt auf der Zahnwurzel im Oberkiefer festgestellt. Grund für meinen Besuch beim Zahnarzt war: ich hatte ein CT vom Kopf und es wurde eine Schleimhautschwellung in der Kieferhöhle festgestellt. Um den Grund dafür herauszufinden musste ich erst zum zahnarzt dann zum HNO. Das mit dem HNO hat sie jetzt erledigt. Die Schwellung kommt definitiv von der Zyste. Jetzt hab ich aber „Glück“. Da die Zyste direkt auf der Zahnwurzel liegt bzw diese umhüllt reicht es sie während einer Wurzelbehandlung zu entfernen. Sowas habe ich aber noch nie gehört. Lese immer nu von zystektomie. Als ne OP wo die Haut aufgeklappt wird und die Zyste ausgehöhlt wird.

kennt das jemand in der Form?

tut es weh? Wie lange dauert die Behandlung? Wie geht es mir danach?

Hatte bisher noch keine schmerzen. Bis jetzt. Seit gestern tut es schubweise weh. Bis zu den Ohren. Es ist auszuhalten aber sehr unangenehm. Ich dachte immer Zysten sind schmerzlos.

Morgen hab ich die Wurzelbehandlung.

...zur Frage

Warum Zahnimplantat manchmal gleich eingesetzt und manchmal erst nach Monaten?

Ich habe, seitdem ich durch einen Unfall mit 6 Jahren hatte, eine Lücke anstelle eines Schneidezahns. Da ich nun relativ ausgewachsen bin, bekomme ich höchstwahrscheinlich bald ein Implantat. Da mich das Thema allgemein interessiert habe ich mich auch schon etwas informiert. Bei dem ersten Eingriff wird die künstliche Zahnwurzel eingesetzt und das muss dann erst einmal abheilen, bis dann der Rest des Implantats eingesetzt wird. Bei meiner Mutter, die auch ein Schneidezahnimplantat hat (jap, das liegt seit mehreren Generationen in der Familie) wurde das Implantat gleich komplett eingesetzt. Warum ist das so? Ist zwar auch schon so 20 Jahre bei ihr her, aber es hat ja anscheinend gut funktioniert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?